Scharlach oder Habd-Mund-Fuß

Hallo,

unsere Tochter fing Dienstag Morgen mit
Fieber und Ausschlag auf.
Unser kia ist im Urlaub, laut Vertretungs Arzt
( was nur per Videotelefonie und Bilder schicken stattfand) sei es Hand-Mund-Fuß.

Jetzt finde ich die Zunge sieht sehr nach Scharlach aus.
Fieber ist seit heute Morgen weg und ihr geht es heute deutlich besser...nur der Ausschlag ist noch da.

Bin ratlos ob ich in eine Bereitschaftspraxis oder nicht ( aktuelle Corona Situation riskant)
Ob sie bei Scharlach Antibiotika BRAUCHT oder wenn es ihr besser geht so vollständig abklingt.

1
Thumbnail Zoom

Foto

2

Hi,

ich kann dir zwar nicht sagen, was von beidem es ist.

Unser Sohn hatte aber 3x unerkannt Scharlach (erkannte man erst im Nachgang an den gellenden Fußsohlen) und hat entsprechend 3x kein Antibiotikum bekommen.

Gute Besserung

3

Finde auch, dass die Zunge nach Scharlach aussieht! Unser Sohn hatte auch schon 3x Scharlach und ist natürlich wieder gesund geworden -ganz ohne Antibiotika:)
Gute Besserung!

4

Hallo :)
Es sieht wirklich sehr nach Scharlach aus.
Uns wurde damals gesagt, dass Scharlach UNBEDINGT behandelt werden muss, da sonst schwere Folgekrankheiten entstehen könnten. Die Streptokokken könnten andere Organe befallen, auch das Herz - z.B. Herzmuskelentzündung. In sehr seltenen Fällen kann es auch zu Organversagen führen. So unser Arzt 🤷🏼‍♀️ ich bin kein Arzt ... aber ich würde bei Verdacht auf Scharlach trotz Corona zum Arzt fahren.
Ich wünsche baldige Besserung ❤

9

War früher auch die Devise. Inzwischen gehen immer mehr Leitlinien weg vom Antibiotikum, da diese ganzen Nebenwirkungen in den letzten Jahrzehnten nicht mehr aufgetreten sind. Man vermutet als Ursache gar nicht mehr die Streptokokken sondern die früher schlechten Lebensbedingungen.
Insofern "muss" man bei Streptokokken nicht zwingend ein Antibiotikum geben.

5

Hallo, ruf doch erstmal die 116 117 an und schildere die Situation. Vielleicht können sie schon am Telefon sagen, ob es überhaupt notwendig ist zum Bereitschaftsdienst zu fahren.
Meine Große hatte dreimal Scharlach. Mal mit mal ohne Antibiotikum und für mich war kein Unterschied spürbar.
Liebe Grüße und Gute Besserung 🍀

6

Das sieht wie die typische Erdbeerzunge bei Scharlach aus und dann auch noch mit dem Ausschlag... da Scharlach hochansteckend ist, ist es notwendig, dass deine Tochter Antibiotika verschrieben bekommt. Dann ist sie innerhalb von 24 Stunden nicht mehr ansteckend ansonsten bis zu 3 Wochen.

7

Bei Scharlach braucht man nicht zwingend Antibiotika. Ich würde keins geben. Erst recht nicht wenn mein Kind halbwegs fit ist.

Klar ist dein Kind ohne Antibiotika länger ansteckend aber ich bezweifle dass ihr gerade viel Umgang mit anderen Kindern habt?!
Gute Besserung

8

Die meisten Infekte bei Kindern benötigen kein Antibiotikum. Scharlach wird häufig mit einem Antibiotikum behandelt, es gibt aber gute Daten dazu, dass die Spätfolgen, die selten unter Scharlach auftreten, durch die Antibiotikagabe nicht reduziert werden. Wenn es deiner Tochter besser geht und sie kein Fieber mehr hat, würde ich es behandeln wie jeden anderen Infekt auch und erst einmal abwarten. Natürlich kann man sagen, dass man unter einem Antibiotikum schneller nicht mehr ansteckend ist. Das ist aber aktuell ja für euch irrelevant, da ihr ja sowieso keine sozialen Kontakte haben dürft und alle Personen die mit dem Haushalt leben sich gegebenenfalls sowieso schon angesteckt haben. Da käme die Antibiotikagabe jetzt auch etwas zu spät.