HPV Positiv! Was kommt da auf mich zu?

Hallo Zusammen,
ich war vor 2 Wochen zur Jährlichen Kontrolle bei meiner Frauenärztin und sie meinte, dass die Krankenkassen jetzt auch einen zusätzlichen Test, den HPV Viren Test bezahlen und dass sie den natürlich jetzt zusätzlich zum PAP Test auch macht. Jetzt bekam ich heute einen Anruf aus der Praxis, dass der HPV Test postiv sei und dass ich in ca. 12-18 Monaten nochmals einen machen lassen soll. Ich bin dann natürlich etwas erschrocken und habe der Medizinischen Angestellten einige Fragen gestellt, die sie mir auch alle beantworten konnte. Es sei häufig so, dass man den Virus in sich trägt und dass er nach 1-2 Jahren wieder verschwindet. Ich könnte jetzt sowieso nichts dagegen tun und man müsste jetzt erstmal ca. 1 Jahr abwarten. Es könnte auch sein, dass ich die Viren schon seit 20 Jahren in mir trage. Jetzt habe ich im Internet gelesen, dass Frauen über 40 (ich bin 45) den Virus sehr selten haben und wenn, dass ist es meist die Form, die Krebserregend ist. Super! Kennt sich jemand damit aus und kann mir irgendwelche zusätzlichen Informationen geben? Ich habe ich 6 Wochen sowieso nochmals einen Arzttermin wegen Brustultraschall, dann werde ich die Ärztin auch nochmals fragen, aber Vorabinfos wären super. DANKE!

1

Hallo,

ich (39) habe vor 5 Jahren erfahren, daß ich HPV positiv bin.
Bin dann jedes halbe Jahr zur Kontrolle und es war immer alles in Ordnung.

Letzte Woche wurde der Test dann wieder gemacht und ich bin gespannt auf das Ergebnis.Vielleicht sind die HP Viren ja wieder weg.
Dass der Krebsabstrich nur noch alle 3Jahre stattfindet find ich ehrlich gesagt unmöglich und ich werde ihn halt jedes Jahr selbst bezahlen (10 Euro).

Sie meinte auch wenn ich die Viren in mir trrage, kommt es dann drauf an, was genau und wie viel usw.......je nach diesem Befund wird man da schon früher wieder untersucht.

Aber es war schon beruhigend, jedes halbe Jahr zu wissen, dass alles in Ordnung ist