Schmierblutungen vor der Periode

Hallo zusammen,

ich suche Rat was das Thema Zyklusschwankungen angeht!

Ich hab seit meinem ersten kind nicht mehr mit der Pille verhütet und seit dem meinen Zyklus auch gut kennen gelernt, ich hab meinen Eisprung immer zwischen Tag 12-15 , wie nach einer Uhr kommen dann nach exakt 14 Tage meine Periode.

Aber seit einem Jahr hab ich im Durchschnitt jeden 2x Zyklus mit Schmierblutungen zu tun die circa 11 Tage nach Eisprung anfangen, dann kommt ganz normal meine Periode an Tag 14 nach Eisprung. Jetzt hab ich mehrfach gelesen das da eine Gelbkörperschwäche für verantwortlich sein kann? hat da jemand Erfahrung damit?

Ich hab im August einen Frauenarzt termin, da werde ich das Thema auf jeden Fall ansprechen und möchte gerne mal einen hormanstatuts machen lassen! Wer hat sowas schonmal gemacht? ich hab gelesen das geht über Speicheltest und muss an einem bestimmten Zyklustag abgenommen werden? kann hier jemand von seinen Erfahrungen berichten.

Ich leide auch an einer Histaminintolereanz und hab jetzt auch heraus gefunden, dass wenn was mit Progesteron und Östrogen nicht passt könnte es meine Histamnintoleranz beeinfluss, sprich verschlechtern oder vielleicht sogar die Ursache dafür sein. Darum möchte ich es umbedingt abgeklärt haben und dann auch wieder in den Griff bekommen.

HAb mir jetzt noch Frauenmanteltee bestellt, der soll bei sowas ja auch helfen?!? ich möchte sehr ungern künstliche hormone nehmen und hoffe das ich es auf natürliche weiße regulieren kann. Ich denke Stress spielt in beide Probleme auch mit rein... wer hat zur Corona zeit keinen Stress wenn er kinder hat #schwitz

ich danke euch schonmal für eure Antworten. lg, franzi

1

Versuche es zunächst mit Mönchspfeffer. Manchmal hilft das schon. Bleiben die Schmierblutungen, dann nimm ab 2 Tagen nach dem Eisprung Utrogest. So wurde ich nach langer Zeit endlich schwanger.

2

Hallo,

ich habe diese Schmierblutungen vor der Regel auch. Quasi immer schon - als Studentin kannte ich nur das Wort "Schmierblutung" noch nicht und war froh, rechtzeitig zu merken, wenn die Regel sich ankündigt ;-)

Ich bin völlig problemlos zweimal schwanger geworden. So heftig kann die Gelbkörperschwäche also nicht sein...

Weil ich zusätzlich Schlafprobleme bekam, habe ich vor ca zwei Jahren mal Mönchspfeffer genommen. Das ging absolut nach hinten los. Ich habe ziemlich lange durchgehalten, denn angeblich wirkt es nicht sofort. Grässliche Migräneattacken waren die Folge.. Nie wieder.

Ach ja: Hormonstatus würde gemacht, alles ok. Mönchspfeffer sollte ich trotzdem nehmen, das schadet ja angeblich nicht. Na danke!

Jetzt lebe ich mit meinen Schmierblutungen und bin froh, dass ich von der Regel nicht überrascht werde, auch wenn ich mal wegen Krankheit o.a. nicht Temperatur Messe.

LG!