Welcher Arzt bei HĂ€morrhoiden ?

Guten Abend 😃

Ich habe seit der Geburt mit HÀmorrhoiden zu kÀmpfen :(
Ich habe mir auch gleich danach eine Salbe geholt von der Apotheke, die Dame versicherte mir das es sicher helfen wird.
Es ist besser geworden fĂŒr eine kurze Zeit
Danach wurde es noch schlimmer und ich ging zum Hausarzt ( war mir nicht sicher wohin mit solchen Leiden , und ist nur 2 min von mir entfernt )

Er meinte es ist absolut nicht schlimm , ich sollte einfach weiter die Salbe benutzen und SitzbÀder nehmen .

Habe ich natĂŒrlich gemacht , jeden Tag

Seit kurzem ist mir aufgefallen, das ich außerhalb des Afters einen kleinen Knoten spĂŒre.
Es verunsichert mich total und ich will das unbedingt anschauen lassen( sobald mein kleiner wieder gesund ist )

Habt ihr Tipps was ich in der Zwischenzeit noch machen könnte ? Habe jetzt total Angst

Und wohin sollte ich mit so etwas ? Zum Hausarzt wohl nicht mehr

Lg und schönen Abend

1

Huhu.

Hast du dauerhaft Schmerzen/jucken am After?
Hast du Blut im Stuhl?
Siehst du direkt die Knötchen am After wenn du schaust, oder nur beim drĂŒcken?


Lg

3

Danke fĂŒr deine Antwort 😊
Nein ich habe keine Schmerzen
Blut im Stuhl habe ich auch nicht mehr, das war nur am Anfang
Ich ,spĂŒre‘ es nur, ganz genau sehe ich nichts. Lg

5

Ich hatte es also wie du. Das ist noch ei sehr schwaches Stadium, wenn ich das mal so ohne Àrztliche Erfahrung sagen darf.
Meine Hebamme riet mir, mich mal n paar Tage ein paar Minuten auf alle Vieren, mit dem Po zum Himmel, auf den Boden zu stellen. Man kommt sich vielleicht etwas... Komisch vor 😂 aber scheinbar half es.

Durch die Geburt gab es imensen Druck auf die BlutgefĂ€sse im Po, diese mĂŒssen sich wieder erholen. Die Creme schafft nur linderung, aber keine Heilung.

Schau, dass du ne Zeit lang so gut wie nicht drĂŒckst, auf dem Klo. Wenn du zu sehr drĂŒcken musst, gehe spĂ€ter noch mal. Trink genug, damit der Stuhlgang nicht hart wird.


Mir half das gut. Ich hatte dann nach 2 Wochen glaube ich, schon deutlich weniger Probleme damit. Jetzt habe ich gar keine mehr. Hatte keine andere Behandlung gemacht, obwohl ich mir auch vorgenommen hatte, zum Arzt zu gehen.


Vielleicht ist ja was fĂŒr dich dabei!

Lg

weitere Kommentare laden
2

Hallo! Wie lange ist denn die Entbindung her? Meist kommt es vom Druck nach unten (oft schon in der SS) oder vom Pressen. Mach Dir keine Sorgen. Meist geht es wirklich von alleine weg. Sonst ist die Behandlung auch nicht eilig (außer du hast sehr starke Schmerzen). Du kannst es vom Chirurgen, am besten einem Proktologen anschauen lassen! Lg u gute Besserung!

4

Danke fĂŒr deine Antwort â˜ș
Die Entbindung ist leider schon 6 Monate her :( ( ich weiß sehr lange )
Anfangs dachte ich ja das es mit der Salbe weggehen wĂŒrde..
als ich dann beim Arzt war und er sagte es passt alles war ich auch total beruhigt
Aber das es jetzt so weiter geht ahnte ich nicht
Lg

8

Mach Dir trotzdem keine Sorgen. Es ist sicher harmlos u man muss es eh nur behandeln wenn es Dir Beschwerden macht. Stuhlregulation ist wichtig (Flohsamenschalen zb), nicht pressen, nicht so lange auf der Toilette sitzen. Die Knötchen alleine sind kein Problem, nur sollte es stĂ€ndig schmerzen, Jucken, brennen oder nĂ€ssen wĂŒrde ich es anschauen lassen. Dann gibt es gute Behandlungsmöglichkeiten!

9

Hi,
Ist der Knoten hart? Das hört sich fĂŒr mich sehr nach einer Analthrombose an. Hatte ich schon oft und ist harmlos. ZustĂ€ndig ist da ein Chirurg/Proktologe. Der hat bei mir eine Rektoskopie gemacht, da sieht er auch gut wie es mit HĂ€morrhoiden aussieht. Tut nicht weh die Untersuchung...

12

Habe seit ein paar Tagen auch Analthrombose. Was wurde genau beim Proktologen gemacht?
Ich bin in der 38. Ssw und hab mir erstmal eine Salbe mit Lidocain besorgt.

10

Hey,
Ich hatte (trotz Kaiserschnitt, also keine presswehen) auch schlimme Probleme mit HĂ€morrhoiden nach der Entbindung verbunden mit Blut im Stuhl und schlimmen Schmerzen. Das ging so weit, dass ich schon TrĂ€nen in den Augen hatte, wenn ich merkte, dass ich wieder muss, weil es wirklich sehr weh getan hat. Bin damit dann auch zum Hausarzt (wĂ€re auch zum Proktologen, aber hier gibt's weit und breit leider keinen 😑) und hab da ne Salbe verschrieben bekommen, die half aber egtl so gut wie gar nicht. Sie riet mir außerdem ca. 3 Liter als stillende zu trinken, mich viel zu bewegen und erst zur Toilette zu gehen, wenn es praktisch kaum noch zu halten ist, damit man nicht so stark drĂŒcken muss. Das und meine morgendliche Tasse Kaffee (regt meine Verdauung eh immer etwas an) ließ das Problem dann StĂŒck fĂŒr StĂŒck besser werden 😊
Hab zwar immer noch einen "Gnubbel" am After und ich werd auf jeden Fall noch mal einen Facharzt (Proktologen) aufsuchen, aber die unangenehmen Symptome sind zum GlĂŒck weg 🙏
LG und gute Besserung 😉

11

Proktologe