Blasenspiegelung Erfahrungsberichte

Hallo zusammen,

hatte schon mal jemand eine Blasenspiegelung und kann erzählen wie das war?

Danke euch schon mal!

1

Hallo
Erstmal: angst musst du keine haben. Soo schlimm ist das ganze nicht. Bei mir ist es schon ein paar jahre her, als ich eine spiegelung hatte. Darum kann ich mich nur noch daran erinnern, dass ich während dem eingriff lediglich ein unangenehmes gefühl hatte. Aber nach der spiegelung, so einen tag lang, hatte ich ziemliche schmerzen Beim wasserlassen.
Ansonsten wirklich keinerlei schmerzen.

Also, entspann dich! Ich wünsche dir alles gute

2

Ja, ich hab schon ziemlich viele gehabt. Man betäubt ein bisschen mit einem Spray oder so, und dann führt der Arzt einen dünnen Metallstab durch die Harnröhre ein. Du solltest versuchen, dich so gut wie möglich zu entspannen, damit du nicht "zukneifst".

Es tut nicht wirklich weh, es kann halt ein bisschen unangehm sein. Wenn der Stab einmal drin ist (und das geht ganz schnell), dann ist es eigentlich okay. Ausser wenn der Arzt nun ein bisschen zu plötzlich die Richtung wechselt - man führt ja den Stab etwas rund in der Blase. Dann kann es etwas "ziepen" , aber keine Sorge, das ist nur kurz und schlimmer wird es nicht.

Ich lenke mich immer damit ab, dass ich auch genau auf dem Bildschirm schaue, wie das so aussieht. ;) Übrigens weiss ich auch nicht, ob man immer in der ganzen Blase herumschaut - bei mir wurde ja nach Tumoren gesucht, ich hatte mehrere Male einen. Und die hab ich dann auch selbst direkt gesehen. Da sieht man wirklich alles, es ist ja auch stark vergrössert.