Erfahrungen mit Lipom

Hallo,

Und zwar wurde in einen mrt im Februar ein lipom im. Rechten mittelbauch festgestellt mit der grösse von 7cmx6,5cmx3cm.

Es wurde gesagt, solange es nicht stört, würde nichts gemacht werden.

Man vergaß es mit der Zeit und äußerlich die Beule war OK.

Nur schmerzt es komisch seit 2 Wochen, druckschmerz, sowie wenn man mal blöd sitzt oder auf der Seite liegt, schmerzt auch unterhalb vom rippenbogen.

Man geht ja in Corona Zeit so wenig wie möglich zum Arzt und mag zurzeit einfach nicht "unnötig" gehen.

Wer hat denn Erfahrung mit so ein lipom gemacht wenn es wächst und dann doch Probleme macht.?
Muss so etwas dann entfernt werden?
Kann so etwas entarten oder bleibt so was, ich nenne es mal harmlos....

Würde mich über eine Antwort freuen.

Liebe grüsse

Jule

1

Hallo,

solange ein Lipom keine Probleme macht, kann man es lassen, wird es aufgrund der Lage oder der Größe schmerzhaft oder problematisch kann man es einfach entfernen, das ist keine große Sache und geht schnell.
Das Risiko einer Entartung ist sehr, sehr gering, deswegen muss man es nicht entfernen lassen.
Lipome wachsen zumeist immer weiter und daher werden sie irgendwann mal störend, je größer sie werden umso größer wird halt dann auch der Schnitt.
Aber an sich ist ein Lipom einfach eine Ansammlung von Fettzellen die von einer Bindegewebskapsel umkleidet ist.