Brustkrebs oder was ist das?!

Hallo :)
Ich wollte euch mal mein Problem/Angst schildern, Vlt hatte ja jemand ähnliches oder hat Erfahrung...
Vorweg: ich weiß dass ich übers Internet keine Diagnose bekommen kann und hier auch höchstwahrscheinlich keine Ärzte unterwegs sind.

Seit 3 Monaten bin ich Mama und stille meinen Sohn voll.
Vor ca. 6-7 Wochen fiel mir ein kleiner knoten in der Brust auf der weit oben an der Brust ist und mir auch erst mal nicht weh tat.
Er wurde dann plötzlich größer und wurde Berührungsempfindlich. War dann beim Frauenarzt, sie tastete und meinte nichts schlimmes aber nächsten Monat lieber mal per Ultraschall nachschauen lassen(den Termin hab ich jetzt am 3.)
Der knoten tut mir aber so extrem weh dass ich es ohne Ibuprofen nicht mehr aushalte, die lindern die Schmerzen wenigstens ein paar Stunden.
Milchstau wurde von meiner FA ausgeschlossen und auch den knoten ausstreichen bringt nichts.
Ich bin erst 19 Jahre alt aber ich habe so unfassbar Große Angst vor Krebs...
Der knoten lässt sich zwar verschieben ist aber bestimmt um die 3cm groß und das schlimmste sind eben diese Schmerzen...

Kann das auch ne Zyste oder Entzündung sein?
Ich bin zwar erst 19 Jahre alt aber habe unfassbar große Angst vor Krebs...

Dankeschön schon mal 🙏🏻

1

DAs kann ALLES sein. Eine Zyste, Brustgewebe, Brustkrebs, oder eine Verhärtung vom Stillen.
Ich kann Deine Angst verstehen. Deshalb weiß ich, dass nur eins was bringt. Und zwar hängst Du Dich morgen ans Telefon und schaust, dass Du sofort einen Termin bekommst. Notfalls woanders.

2

Also meine Mutter hatte Brustkrebs und sie hatte zwar Knoten, die Brust kam auch weg, aber das hat keine Schmerzen verursacht. Also zumindest nicht das Ding an sich. Das fordert nur Raum.
Ich würde sagen, es ist was entzündliches, wenn es direkt dort schmerzt.
Keine Panik. Wird sich bestimmt alles klären.

3

Eigentlich klingt es total klassisch nach Milchstau/Entzündung. Die können auch hartnäckig sein und sich verkapseln und müssen dann punktiert werden.

Ich würde evtl eine 2. Meinung einholen...

4

Es fühlt sich auch total entzündet an und wie gesagt, Ibuprofen lindert die Schmerzen immerhin ein paar Stunden...
Ich bekomm den knoten nur leider auch durchs ausstreichen nicht weg

5

Hallo,

Brustkrebs schmerzt nicht. Ich würde anhand der Beschreibung von einer Entzündung ausgehen. Kühlen und zeitnah abklären lassen. Alles Gute!

6

Werde morgen früh direkt anrufen (wenn denn mal jemand dran gehen würde und nicht immer besetzt wäre 🙄).
Was genau kann das für eine Entzündung sein? Meine Frauenärztin war sich letztes Mal ganz sicher es sei kein Milchstau 🤔

7

Was sagt deine Hebamme?

Meine regte sich damals furchtbar auf, dass Frauenärzte (viele, nicht alle) Brustentzündungen
- nicht erkennen
- nicht behandeln
- und nur zum Abstillen raten würden, aber nichts gegen die Entzündung tun.


Entzündungen können extrem weh tun.
Abstillen muss NICHT sein.
Allerdings kann zu langes Warten bei Entzündung dazu führen mit der Zeit.

Wenn du bei deiner Frauenärztin nicht weiterkommst, versuche es bei Hebamme, Stillberatung etc.

Eine Entzündung kann auch ohne Milchstau sein.
Milchstau kann sich entzünden, muss aber nicht.

Anspruch auf Hebamme hat man bis zum ersten Geburtstag. Besonders wenn frau noch stillt.

8

Meine Hebamme hat mir leider auch nicht weit geholfen und meinte ich solle es mal mit Ibuprofen probieren...tja das tue ich jetzt schon seit Wochen und geändert hat sich nichts wirklich 🙄

9

Gute Besserung, das ist hart.

Ibuprofen ist zwar auch entzündungshemmend, aber trotzdem sollte geschaut werden, was es konkret ist.

Meinen Knoten hatte die erste Gyn gar nicht erst genommen. Sogar noch zusammengepfiffen, warum ich damit überhaupt zu ihr komme (Hausärztin hatte mich sofort hingeschickt. Arzthelferinnen hatten mich als Notfall dazwischen geschoben).

Die neue Gyn hat dann sofort Ultraschall gemacht und einen Aufstand, wie man frau mit Knoten warten lassen kann.

Im Ultraschall war deutlich zu sehen, dass es nur Wasser war. Zum Glück.
Das hätte die erste Gyn aber auch schon rausfinden können. Die wollte das aber nicht. :-[


Bei beginnender Brustentzündung beim Stillen hatte Hebamme Quarkwickel empfohlen.
Noch ein paar andere Tricks, die habe ich leider vergessen.

10

ich arbeite beim Frauenarzt und kenne das von der Arbeit her. ich würde das weiter beobachten. je mehr du manipulierst, desto mehr schmerzt es. kannst du den Knoten unter der Dusche ausstreichen? manchmal ist es doch ein kleiner Milchstau, der sich bilden kann.. ganz oft sind es harmlose Zysten oder ein Fibroadenom, was alles nichts schlimmes ist. so richtig beurteilen wird man dies nach der Stillzeit können. oft verschwinden die Knötchen auch nach der Stillzeit wieder. ich bin mein Arzt, hab aber die Erfahrung gemacht, dass Brustkrebs nie schmerzt, wenn dann ganz selten. schmerzende Knoten sind meistens Zysten oder eben, wie oben schon erwähnt. mach dir nicht all zu viele Sorgen.

11

Ausstreichen lässt sich der knoten leider nicht, habe es schon mehrfach probiert und vorher auch immer mal wieder gewärmt aber leider ohne Erfolg...
So ein Fibroadenom habe ich in derselben Brust schon, meine FA geht auch davon aus das es eins ist aber das denke ich nicht, denn das andere hat gar nicht geschmerzt und ist noch lange nicht so groß wie dieser knoten...
Es fühlt sich einfach total entzündet an und selbst wenn ich ihn nicht berühre habe ich schmerzen und wie ich oben schon geschrieben habe hilft leider nur Ibuprofen aber das ist ja auf Dauer auch keine Lösung 😕