Starke Depressionen wegen Chronischen Schmerzen und Sorgen.

Ich leide nun seit ca 7 Jahren unter Chronischen R├╝ckenschmerzen. Alles vorstellbare was man so dagegen tun kann, hab ich schon durch....­čÖä Und nichts hat geholfen. Meine letzte Hoffnung ist eine 3 W├Âchige so genannte "Multimodaleschmerztherapie" am Donnerstag habe ich endlich mein Gespr├Ąch in der Klinik.

Doch, es sind nicht nur diese uns├Ąglichen Schmerzen, es sind auch noch Finanzielle Sorgen und viele private weitere Probleme die noch obendrauf kommen, und mir das Leben extrem schwer machen.

Es gibt kaum ein Tag, an dem ich nicht extrem am gr├╝beln bin, wie das alles weiter gehen soll. Und ich bin erst 33 Jahre alt.
Ich f├╝hle mich allerdings wie 80. Mir tut alles weh... Ich bin tr├Ąge und faul. Habe einen extrem schweren Kopf, bin immer m├╝de und habe oft kreislaufprobleme. Allgemein f├╝hle ich mich einfach ausgelaugt ohne Ende.

Habe mich vor 3mon endlich wieder im Gym angemeldet. Und gehe sogar recht oft hin muss ich sagen. Aber getan hat sich noch nix, und auch hier wieder frustration und momentan wieder grosser motivations Mangel. Ich hab einfach das Gef├╝hl, NIX klappt wie es soll. Ein R├╝ckschlag nach dem anderen. St├Ąndig Streit mit meinem Mann.... Uneinigkeit in der Erziehung unseres Kindes... Es ist einfach alles sehr sehr schwer.

Selbst im Job habe ich keine Ruhe, weil ich irgendwie IMMER egal wo ich arbeite mindestens einen Psychopathen in der Abteilung habe der mir das Leben schwer macht.

Was mache ich nur falsch? Es geht mir so derma├čen schlecht.... Ich hasse einfach alles. Meinen K├Ârper, mein Leben, mein Umfeld.... Ich will nur noch weg, raus.... Am liebsten alleine sein, und irgendwo ganz neu anfangen. Ich habe nur noch fluchtgedanken, obwohl ich meinen Mann und mein Kind nat├╝rlich liebe.

Habt ihr Tipps, wie man aus so einem tief endlich raus kommen k├Ânnte?

1

Warst du schon zu einer Kur bzw. Reha? Wenn nicht, solltest du eine beantragen, um mal aus dem Alltag raus zu kommen.

2

Hi,

ich kann dir nachf├╝hlen. Hab selbst chronisches Schmerzsyndrom dank R├╝ckenproblemen und schwere Depressionen.
Ich war bereits 2 mal zur mulitmodalen Schmerztherapie und man lernt wirklich viel ├╝ber sich selbst und die Schmerzen. Umso besser man versteht wieso und warum alles so ist desto eher kann man lernen damit umzugehen.

Ich w├╝rde ├╝brigens immer die multimodale Schmerztherapie einer Reha bevorzugen.
Auf ner Reha ist man nur ne Nummer, bei der MST hat man eine kleine, feste Gruppe mit der man fast alles gemeinsam macht. Plus eben Einzeltermine bei den Psychologen und Physiotherapeuten.

Station├Ąr finde ichbda ├╝brigens auch besser als ambulant weil man nach den Therapien Ruhe f├╝r sich hat.

Ich w├╝rde dir auch empfehlen dir einen Psychologen zu suchen, die Psyche hat enormen Einfluss auf die Schmerzen.

Alles Gute

3

Lies mal hier ├╝ber Schmerzged├Ąchtnis

https://www.dasgehirn.info/wahrnehmen/fuehlen/der-unendliche-schmerz

Ich w├╝rde tippen, ein Gro├čteil deiner Probleme entsteht im Kopf!
Meditation, Yoga, Natur.... abschalten lernen.