Veränderung Muttermal nach Schwangerschaft

Thumbnail Zoom

Hallo zusammen,

ich habe in der SS Pigmentflecken bekommen und einige neue Muttermale. Das soll ja durch die Hormone kommen...
Die Flecken sind nun, drei Monate nach der Geburt, wieder weg und ein Muttermal an der Brust ist auch komplett weg.

Am Rücken habe ich allerdings eine Stelle, die dunkler ist und nun, nach der ersten Hormonumstellung, nicht wieder heller bzw "normal" geworden ist.
Mein Mann sagte nun letzte Woche nach dem duschen, dass ich es bitte schnell überprüfen lassen soll, da es sich verändert hat...

Ich war vor zwei oder drei Jahren wegen dieser Stelle beim Hautarzt, weil es nicht wie ein normales Muttermal aussieht. Dies bestätigte die Ärztin und sagte, dass es was anderes ist (Was genau habe ich vergessen), aber völlig harmlos bzw. unbedeutend. Es fühlte sich leicht "krustig" an.

Habt ihr Erfahrungen damit? Kann sich was bösartiges daraus entwickelt haben?

LG

1

Hallo

So wie du es beschreibst, ist es wahrscheinlich eine seborrhoische Keratose, also eine Alterswarze. Dazu passt insbesondere die Beschreibung, dass es „krustig“ sei.
Lasse es zeitnah beim Dermatologen abklären, um etwas anderes auszuschliessen. Sollte es wirklich eine Alterswarze sein, sieht das ein guter Dermatologe auf den ersten Blick und du bist beruhigt.
Alles Gute dir.

2

Ich würde auch empfehlen es schnellstens abzuklären da die Farbe nicht gleichmäßig aussieht und der Rand ausgefranst ist. Besser rechtzeitig entfernen und Ruhe haben statt dass es sich zum etwas Bösen entwickelt.

3

Vorab: Ich bin kein Arzt und Du solltest einen solchen aufsuchen, wenn Du beunruhigt bist.

Ich kann Dir nur von mir erzählen, dass ich seit mindestens 17 Jahren so ein verkrustetes Ding unterm Busen hab. Ist 3 mal so groß wie deins, ziemlich erhaben (also hoch und knubbelig) und irgendwie krustig, trocken an der Oberfläche. Schaut aus, wie dein Foto. Ich war seither gefühlt 100 mal beim Hautarzt (ich muss mehrmals im Jahr zur Kontrolle weil ich so viele hab) auch bei verschiedenen Hautärzten. Ein jeder tut es ab. Ist wohl was ganz anderes. Total ungefährlich. Selbst meine Gynäkologen erkennen das beim Brustultraschall sofort als total ungefährlich und sprechen das immer sofort ungefragt an. Weil es eben so groß ist und sofort ins Auge sticht. Auch die Radiologin die letztens die Mammographie machte

Also dies zu deiner Beruhigung. Aber geh trotzdem nochmal zum Arzt