Ich weis langsam nichtmehr weiter

Hallo,

ich bin 32 Jahre alt, im Sommer 2019 fing bei mir Schwindelgefühle an! So richtig komisch wie Zuviel getrunken wie leicht betrunken obwohl ich keinen Tropfen Alkohol anrühre, dazu Engegefühl in der Brust, Herzrasen und leichte Übelkeit, kribbeln in der Lippe und Fingerspitzen! Es kommt in Intervallen! Mal mehr mal weniger. Im Sommer dachte ich „ach die Hitze ist das“ dann wenn’s mal besonders schlimm war war ich kurz davor zu denken ich bekomme einen Schlaganfall 😥
Nun habe ich das bis heute immer noch! Der Arzt winkt ab, ist nix! Blutests oder so nicht gemacht! Die Betriebsärztin meinte ich soll wenn ich dieses Gefühl bekomme mal sofort zum Arzt gehen vielleicht lässt sich in dem Gefühl dann was feststellen! 🥺
Tja man kann ja aber nicht von Arbeit weglaufen und sagen „so mir ist wieder wie betrunken und gleich umfallen, ich flitze mal zum Arzt „.
Einmal die Woche habe ich solche „Anfälle“ bestimmt mal mehr stark mal weniger!
Heute übern Mittag auch wieder und dazu kamen auch noch Kopfschmerzen. Hatte schon überlegt ob das ne neue Form von Migräne ist, diese bekam ich sonst immer mit Aura!
Ich weis langsam nichtmehr weiter und klar überlegt man ob’s was schlimmeres ist, und dann trau ich mich erst recht nicht zum Arzt😔
Vielleicht kennt das ja jemand von euch, und kann mir einen Tipp geben was ich am besten tun kann. Schön ist’s nicht mehr.
Liebe Grüße

1

Hallo,

ich bin kein Arzt aber für mich hört sich das an wie Panikatacken. Da kommt kein Arzt so einfach drauf.
Die äußern sich bei jedem anderes. Ich hab die auch oder hatte. Das fühlt sich an wie so Schübe die kommen wie Hitzewallungen, wie Angst.
Vielleicht mehr raus gehen ... das tut gut und es nicht unterdrücken sondern akzeptieren so hab ich es gelernt.
Lieben Gruß

2

Ich glaube ich kann Dich beruhigen. Ich habe genau was Du beschreibst. Gott sei Dank, weiss ich woher und habe es jetzt gut im Griff. Welche Art von Behandlung hast Du schon bekommen?

3

Bei mir waren das die Symptome einer Angststörung.

4

Hallo

warst du beim Kardiologen und wurde EKGs geschrieben.

Es ist erstmal wichtig zu kontrollieren ob dein Herz in Ordnung ist.

5

"Nun habe ich das bis heute immer noch! Der Arzt winkt ab, ist nix! Blutests oder so nicht gemacht! "

Boah, die habe ich langsam gefressen.
Mir haben schon Ärzte gesagt, es könnte nichts organisches sein, weil
- zu jung, zu dünn
- ich eine Frau bin
- nicht verheiratet bin
- untersuchen zu viel kostet
- der Arzt ja behandeln müsste: wenn ich die Untersuchung selbst bezahle und es wird was gefunden, dann muss er es behandeln. Schrecklich für ihn ! :-[
- ein Elternteil in einer bestimmten Stadt geboren wurde
- es anderen schlechter geht. Deswegen würde der bestehende Eisenmangel ja nichts ausmachen (nur die Werte extrem im Keller)


Inzwischen wurde einiges festgestellt, einiges ist noch in der Untersuchung.

Als erstes: Arzt wechseln!
Wer mit Glaskugel oder Intoleranz abweist, :-[

Zu Ärzten gehe ich fast nur noch auf Empfehlung.
Wenn möglich mit Begleitperson. Aktuell nicht möglich.

Wartezeiten um als Neupatient genommen zu werden, sind teilweise 12 Monate.
Es hat sich schon gelohnt !
12 Monate warten, weil der andere von seinen Vorurteilen nicht wegkommt, ist mir auch nicht geholfen. Durch das vorgemerkt sein, kam ich wenigstens rein und plötzlich ging was!.

Auch eine Möglichkeit: zu einem Labor gehen, wo man in EIgenleistung Blutwerte machen lassen kann. Man sollte vorher wissen was.

Dort wurde ein Mangel aufgedeckt, den mir Ärzte aus Kostengründen verweigert hatten zu untersuchen. Ich habe dann den Befund vorgelegt, dann kam wenigstens einer in die Pötte. Na, weeeeeeeeeeeeeeennn ein aaaaaaaaaaaanderer ARZT es so herausgefunden hat .... naaaaa daaaaaaaannnnn gucken wir mal weiter ......
Das war schons sehr viel mehr als vorher.


Zu den Symptomen, das kann so vieles sein.

- Verspannungen, orthopädischen
- HWS
- was mit den Nerven, weiterleiten klappt nicht, eingeklemmt oder anderes
- neurologisches (verschiedenes)
- Migräne
- Augenarzt, verschlechternde Augen können auch einiges an Energie ziehen, die dann an anderer Stelle fehlt)

- Schilddrüse
- Nebenniere
- Eisenmangel
- Vitamin B Mangel
- Vitramin D Mangel
- hormonelle Probleme
- Diabetes

- Herz-/Kreislaufprobleme

- Pille
- hormonelle Verhütung
- Medikamente
- homöopathische Mittel

- Getränke (Koffein, Tees, andere Wirkstoffe)
- Nahrungsmittel
- Zusatzstoffe in Lebensmitteln
- Tendenz Allergien

- Raumluft
- Temperaturschwankungen

Bei uns nehmen viele Fachärzte nur Patienten mit Überweisung vom Hausarzt.
Zum Hausarzt bin ich dann nur auf Empfehlung gewechselt (hat sich gelohnt).

6

Du beschreibst die genau gleichen Symptome wie mein Mann. Bei ihm war/ist es Lyme Borreliose. Lass dich von einem spezialisierten Arzt testen. Die regulären Standard-Tests zeigen die Borrelien leider nicht an.