Hatte jemand mal eine lumbalpunktion?

Frage steht ja oben.
Über Positive Berichte für ich mich freuen.
Kann man dabei eine sedierung bekommen?

1

Mein Sohn hatte eine Lumbalpunktion. Er hatte auf Grund seines Alters eine Sedierung.

Für eine lokale Betäubung wurde ihm zusätzlich ein Pflaster geklebt, das die Haut an der betreffenden Stelle betäubt hat.

Es ging sehr schnell. Anschließend musste er vier Stunden auf dem Rücken liegen. Er hat sich anschließend nicht über Schmerzen beklagt.

2

Wie alt war dein Sohn?
Was war der Grund?
Wurde das ambulant oder stationär gemacht?

16

Es tut mir leid, dass ich dir jetzt erst antworte. Da du in grau geschrieben hast, habe ich es nicht angezeigt bekommen und erst gerade durch Zufall entdeckt.

Mein Sohn wird im Juni 2. Die Lumbalpunktion wurde letzten Monat gemacht.
Er hat Krebs und man wollte sehen, ob sich auch im Nervenwasser Krebszellen befinden.
Wir waren zu dem Zeitpunkt stationär im Krankenhaus.

3

Hallo

ich hatte vor ca 12 Jahren eine Lumbalpunktion. Der Grund war verdacht auf MS. Das wurde bei uns in der Klinik gemacht. Dummerweise haben mich die Ärzte nach der Lumbalpunktion durch die halbe Klinik laufen lassen bis zum Zimmer. Also wenn du sowas bekommst. Liegen bleiben und nicht aufstehen. Ich hatte die schlimmsten Kopfschmerzen meines Lebens und das fast 3 Wochen lang. Der Eingriff an sich fand ich nicht schlimm.

LG Hexe12-17

4

Steht bei mir auch im Verdacht.
Hab nächste Woche Termin beim Neurologen.
Ich will nur nicht unbedingt in ein Krankenhaus im Moment wegen corona und so...
Versuche mich aber mental drauf vorzubereiten.

5

Gute Besserung. Auf alle Fälle gleich hinlegen und nicht rumlaufen sowie viel trinken.

LG

weiteren Kommentar laden
6

Hallo, sowohl meine Tochter als auch ich hatten schon Lumbalpunktionen.

Kinder bekommen eine Sedierung mit Dormicum, Erwachsene nicht. Allerdings ist das echt nicht schlimm. Du musst dich stillhalten und, wie die anderen schon geschrieben haben, nachher viel trinken u d unbedingt flach liegen. Sonst gibts üble Kopfschmerzen.

Alles Gute für dich, ich hoffe der Verdacht bestätigt sich nicht. Bei mir war es leider schon so.😥

7

Das tut mir leid.
Wie geht es dir damit?
Vor der Diagnose hab ich keine Angst wenn es raus kommt sondern eher vor dem Krankenhaus. Aber evtl. Kann ich das auch ambulant machen.
Hoffe jedoch das ich nicht zur punktion muss

8

Hallo,

Ja, ich hatte auch eine Lumbalpunktion vor 10 Jahren. Ich konnte den Eingriff ambulant vornehmen lassen, wir mussten dafür allerdings knapp 2 Stunden fahren. Die Klinik habe ich mir selbst gesucht und mein Neurolge hat mich dann hinüberwiesen. Ich durfte nach der Lumbalpunktion (ohne Betäubung, aber mit Nadelphobie und entsprechend unruhig) in der Klinik zuerst noch 2 Stunden liegen, habe viel getrunken und mir den Sitz im Auto dann ganz nach hinten gestellt.
Ca 10 Tage hatte ich mit Kopfschmerzen zu tun.

Die Lumbalpunktion war zwar auffällig, aber MS-Symptome habe ich gar keine mehr.

Alles Gute!

9

Am liebsten würde ich das ja auch ambulant machen wenn es dazu kommt, aber ich glaube ich hätte schiss dann mir dann zuhause danach was passiert

12

Ja, das muss jeder für sich entscheiden. Aber Du würdest doch bestimmt nicht allein zu Hause sein hinterher, sondern hättest Jemanden, der Dich unterstützt falls etwas sein sollte?

10

Ich hatte auch eine vor ca. 3 Jahren. Ich sollte danach eine halbe Stunde liegen bleiben und durfte dann aufstehen. Es wurde nicht betäubt, piekst ja schließlich auch. Beim ersten Versuch gab es wie ein Stromschlag ins linke Bein, der zweite Versuch saß. Ist wirklich aus zu halten.

13

Hallo,
Ich hatte eine vor paar Wochen. Also der Stich war nicht toll, wie ein doller Bienenstich, kann man aushalten. Und die paar Minuten, bis es tropft, waren nur noch unangenehm. Danach etwas Kopfschmerzen, aber nicht dramatisch.
Also nicht schön das ganze, aber durchaus auszuhalten.
Also Zahn ziehen ist wesentlich schlimmer. Da würde ich eher 10 Lumbalpunktionen nehmen, als auch nur einen Zahn ziehen lassen.

14

Habe zweimal aufgrund diagnostik wegen Hirnhautentzündung Lumbalpunktionen bekommen.

Einmal mit 16 da war ich kaum bei Bewusstsein und habe es nicht wirklich mitbekommen. Kopfschmerzen hatte ich eh.

Dann mit 25 ein weiteres Mal. Der Arzt war inkompetent und hat ganze 5 mal versucht zu treffen und gab am Ende mir die Schuld. Es war die Hölle. Am Tag darauf hat eine Ärztin es wiederholt und es hat sofort geklappt.
Hatte leider durch die 5 Stiche extreme Schmerzen im Rücken gehabt, da sich die komplette Muskulatur fest gemacht hat.
Habe leider keine positiven Erinnerungen daran 😕

Ich wünsche dir ein positives (in diesem Fall negatives) Ergebnis. Ich hoffe du weißt was ich meine 😅

15

Hallo
Meine tochter hat einen gendefekt. Seit 2017 gibt es ein med das regelmäßig mittels lumbalpunktion verabreicht wird. Seit Februar braucht sie das jetzt nicht mehr, da sie jetzt ein neues Medikament bekommen hat und so die punktionen nicht mehr gebraucht werden. Bis dahin hatte sie jedoch 13 punktionen, die erste mit 7,5 Monaten. Sie bekam ca 1h vorher eine betäubende Salbe auf die Stelle. Vor der gabe bekam sie dormikum. Als sie dann "den Blick eines besoffenen" hatte, durfte ich aus dem Zimmer gehen. Danach sollte sie noch liegen bleiben damit sich das med besser verteilt. Wir blieben dann immer noch eine Nacht zur Kontrolle, damit gleich reagiert werden kann, sollte aus der einstichstelle Flüssigkeit laufen (hatten bei 13 mal nichts).
Gute Besserung
Mit freundlichen Grüßen kleinmausi25

17

Danke euch für eure Antworten.
Habe es überstanden.
War zwar nicht schön, dennoch auszuhalten ohne vom Bett zu springen.