Menstruationstasse, Periodenunterwäsche, Free Bleeding...?

Hallo,

diese Frage richtet sich wohl doch eher an die Frauen.
Nach der zweiten Schwangerschaft und Stillzeit ist meine Periode seit ein paar Monaten wieder voll da und irgendwie bin ich mittlerweile auf der Suche nach nachhaltigen (aber trotzdem auch bequemen) Alternativen zu den klassischen Binden und Tampons.
Das Angebot ist ja schon sehr abenteuerlich, deswegen wollte ich einfach mal nach Erfahrungsberichten fragen.
Was habt ihr ausprobiert? Was ging gar nicht? Wie umständlich sind die einzelnen Methoden unterwegs oder beispielsweise bei der Arbeit?

Es ist ja auch eine Investitionssache. Von Periodenunterwäsche bräuchte ich ja dann schon nen ganzen Stapel, um über die Tage zu kommen, oder? Will ja auch nicht jeden Tag ne Maschine mit 5 Schlüppern waschen 🤔

Über ein paar Erfahrungen und Empfehlungen würde ich mich sehr freuen :)

1

Guten Morgen ☀️

Ich habe vor der Schwangerschaft mit der Menstruationstasse gearbeitet. Habe zwei Größen bestellt gehabt, die große für die stärkeren Tage, die kleine für den Rest der Zeit.
Ich bin nach einigem üben super klar gekommen und körperlich muss sich dran gewöhnt werden, weil die Scheide mehr Sekret ausscheidet, was sonst der Tampon mit aufsog. Zumindest war es bei mir am Anfang so... Dadurch war der schlüppi mal feucht, habe also in den ersten zykluspausen immer eine slipeinlage genutzt. Später war das nicht mehr nötig.

Nach der Schwangerschaft, also aktuell variiere ich zwischen Tasse und Tampon, weil mein beckenboden die Tasse noch nicht komplett halten kann und ich das Gefühl habe sie platscht da raus 😅🙄

Das leeren der Tasse ist gewöhnungsbedürftig, aber auch das klappt mit der Zeit sehr gut.
Ich hoffe ich kann sie bald wieder komplett nutzen 😊

2

Die Tasse ist relativ ergiebig, auf Arbeit muss ich sie nicht so häufig leeren wie einen Tampon wechseln, hängt aber immer von der Stärke der Periode ab. Ein Vorteil... Ich muss nicht immer Tampons zum wechseln holen und los gehen, durfte schon oft zurück latschen weil ich das vergessen habe 😅

3

Guten Morgen,
ich benutze seit ich meine Periode nach der Schwangerschaft wieder habe, auch eine Tasse. Ich habe tatsächlich nur eine und komme damit von Anfang an super klar. Habe sie schon vielen empfohlen und würde nie wieder zurück wechseln :-)

4

Hi,

ich nutze seit 5 Jahren eine Tasse. Bevor du dir irgendeine Tasse anschaffst empfehle ich dir die Gruppe "Menstruationstasse" auf Facebook. Dort kannst du dich beraten lassen welche Tasse zu dir am ehesten passt. Alternativ bei Ladyways (als Beispiel). In der Drogerie gibt es mittlerweile ein paar Modelle zu kaufen, aber der markt ist viel größer und sie sind in Form, Größe und Festigkeit total unterschiedlich. Es hängt davon ab wie dein Muttermund während der Periode ist, wieviel Volumen du brauchst und wie gut dein Beckenboden ist. Wenn die Tasse nicht zu dir passt, dann wirst du nicht glücklich.

Ich habe die Yuuki 2 Soft und die Lena L. Wenn die Tasse richtig sitzt, dann spürst du nichts. Du kannst mit ihr alles machen, Sport, Schwimmbad, Sauna, alles kein Problem. Die Tasse kann man bis zu 12 Stunden drin lassen, so braucht man oft nicht unterwegs/auf der Arbeit zu wechseln. Bei mir ist Tag 2 stark, da muss ich so alle 6h, also einmal auf der Arbeit wechseln. Aber auch das ist unproblematisch. Ich nehme eine kleine Wasserflasche mit in die Kabine und spüle sie ab und wieder rein. Am Anfang ist das noch ein Act, aber man bekommt Routine.

5

Huhu,

Ich benutze seit 1,5 Jahren Slipeinlagen aus Stoff. Meine Periode ist recht schwach und ich brauche 2-3 Slipeinlagen pro Tag. Die kommen einfach mit in die Waschmaschine und können bei 40 und 60 Grad gewaschen werden. Ich komme damit super zurecht. Es gibt auch Tampons, die man waschen kann, davon habe ich auch ein paar und verwende das, was gerade besser passt.
Von den Slipeinlagen habe ich 12 Stück.
Schau mal bei Erdbeerwoche oder ImseVimse vorbei, die Internetseiten sind echt super, auch bei der Beratung #pro

LG Vanessa