Wie oft seid ihr ca krankgeschrieben im Monat/Jahr

Hallo
Ich bin irgendwie sehr oft krank, habe bestimmt einmal im Jahr Magen Darm, nehme jede Erkältung mit , und so weiter . Ich habe daher aufs Jahr verteilt bestimmt um die 20-25 Fehltage im Jahr , aufgrund Krankheit.

Wie oft seid ihr krank?
Wollte einfach mal rumfragen wie es bei euch aussieht. Sind eure Kollegen und Chefs verständnisvoll?

5

Nein, das würde hier gar nicht gehen, bin selbstständig zusammen mit einer Kollegin.
Auch unsere Angestellten sind sehr selten krank, ich bin ehrlich, ich hätte da als AG auch kein Verständnis für Mitarbeiter die ständig krank sind.
20 Tage sind ja schon 4 Wochen....und das jedes Jahr, finde ich völlig inakzeptabel.

33

Also dann doch lieber mit Durchfall zur Arbeit. Bei dir macht es sicher Spaß zu arbeiten. Gesundheit ist das höchste Gut, der eine hats, der andere hats weniger. Dafür müsste man dankbar sein. Es nicht zu akzeptieren, dass jemand ein schlechtes Immunsystem hat, geht gar nicht.

42

Ok, also wenn eine sehr gute Mitarbeiterin von euch z. B. eine Krebsdiagnose bekäme, käm da sofort die Kündigung. Du bist ja wirklich ein Herzchen.
#klatsch

1

Richtig krank war ich in 10 Jahren nur 1 oder 2 mal.
Eine Zeit lang hatte ich sehr starke Migräne und war deswegen öfter mal einen Tag nicht auf der Arbeit, wenn es ganz schlimm war auch mal 2.
Meine Kollegen waren immer verständnisvoll. Wir haben aber auch einen sehr offenen Umgang. Da denkt keiner: jetzt macht die schon wieder krank und anders rum genauso: was denken die schon wieder, wenn ich wieder krank bin.
Ich arbeite aber auch mit einem kleinen Team zusammen (11 Kolleginnen). Vielleicht liegt es auch etwas daran. 🤔
Wie schaut es denn bei dir auf der Arbeit aus? Sind die Kollegen da nicht so verständnisvoll?
Lg

2

Teilweise verständnisvoll und teilweise weniger..
Ich kann es nur. Ich’s ändern, ich bin nicht so „stabil“ gesundheitlich wie andere und mich hauen öfter Sachen 1-2 Tage gleich richtig um.
Meine Kollegen fallen nie aus, Vielleicht 1-2 Tage im Jahr - wenn überhaupt!
Da fühl ich mich immer gleich doppelt schlecht aber was soll ich machen :/

3

👋👋

Ich war im Februar 2015 letztmalig krankgeschrieben, grippaler Infekt mit hohem Fieber.

Bedingt durch gesunde Ernährung, keinen Alkohol, kein Nikotin, viel Bewegung an der frischen Luft und ausreichend Schlaf scheint mein Immunsystem verlässlich zu arbeiten.

LG

4

Hey,
Ich war in den letzten 12jahren 1x im krankenstand und da auch nur weil ich OP musste.

Ich bin sehr stabil was die Gesundheit angeht

6

Alle Schaltjahre mal.

Die Krankschreibungen meiner Kollegen sind mir egal, solange ich nicht ihre Arbeit erledigen muss.

7

Ich war auch glaube ich 1x in 5 Jahren krankgeschrieben. Jetzt bin ich mit den Kindern zu Hause und die schleppen alles an was geht, aber jetzt interessiert es keinen mehr. Da ich alleine in einem einzelbüro gearbeitet habe bin ich auch mit fast 40 Fieber zur Arbeit oder mit der k*tzerei. Wäre ich in einem Büro mit vielen anderen hätte ich mich krankschreiben lassen um die anderen nicht anzustecken. Aber so ging das ganz gut. Ibus waren meine besten Freunde teilweise aber ich habe meine 9 bis 10 Stunden hingekriegt

8

Hier scheinen ja alle nie krank zu sein 🤔 Bin zwar aktuell in Elternzeit aber zuvor war ich tatsächlich auch öfter mal krank. Im Winter oft erkältet, hatte zwei HNO-OPs und auch mal Magen Darm.

Ich habe das Glück um öffentlichen Dienst zu arbeiten und einen sehr verständnisvollen AG zu haben.

17

Ja gell dachte ich mir auch. Als würde man das absichtlich machen.

18

Ja irgendwie habe ich kurz nach Eröffnung des Thema schon gedacht dass sich dann all diejenigen melden die die letzten 10 Jahre nie krank waren 🙈

9

Ich bin ca. 10 Tage im Jahr krank.
Erkältung, Migräne, vielleicht mal den Magen verdorben.

Ich möchte niemanden anstecken und mit Migräne bin ich in meinem Beruf (geistig anstrengend) nutzlos. Könnte mich zwar hinsetzen aber davon hätte ja niemand etwas.
Kollegen und Vorgesetzte hat noch nie jemand was gesagt. Ich bin tatsächlich aber nie krank, wenns um die Wurst geht, immer erst danach.

20-25 Tage ist viel und sicherlich deutlich über dem Durchschnitt.

10

Es gibt Jahre, da bin ich nie krankgeschrieben. Das heißt aber nicht, daß ich dann direkt "krank mache". So im Schnitt bin ich vielleicht 1 Tag/Jahr krankgeschrieben. Bei hohem Fieber nehme ich mir 3 Tage, um richtig auszukurieren (zuletzt 2013). 2019 hatte ich eine OP, da war ich 1 Woche krankgeschrieben. All das nicht der Rede wert dort, wo ich arbeite.