Kind kratzt "Leberfleck" komplett weg. Hilfe

Thumbnail Zoom

Hallo,

Heute Nachmittag habe ich durch Zufall bei meinem Sohn am Kopf einen "Leberfleck" entdeckt. Ca 5mm groß und erhaben. Also so als läge es auf der Haut auf. War dunkel und heller braun.
Ich hab sofort mit meinem Mann gesprochen dass ich morgen beim Hautarzt anrufe und wir ihm das zeigen. Mein Sohn trägt im Winter Mütze und im Sommer Sonnenschutz, ich bin wirklich erschrocken über den Fleck. Nun ja, nun zum Problem. Nach dem Abendessen wollte ich mir den Fleck nochmal in Ruhe ansehen und habe bemerkt dass er den Fleck komplett weggekratzt hat.
Jetzt mache ich mir noch mehr Sorgen.
Kann der Hautarzt nun überhaupt noch etwas sehen oder machen?

War es sicher ein Leberfleck? Sah schon so aus glaube ich. Aber man könnte es wie ihr auf dem Foto sehr vollständig wegkratzen.

Was würdet ihr nun machen?


Vielen lieben Dank und
Herzliche Grüße

1

Hm, also vermutlich wird der Leberfleck einfach nachwachsen. Es sei denn er hat wirklich alle Zellen des Leberflecks erwischt.
Machst Du dir denn Sorgen, dass der Leberfleck irgendwie „nicht in Ordnung“ war?

Leberflecken können doch am ganzen Körper entstehen, unabhängig von Sonneneinstrahlung ;-)

2

Sorgen habe ich mir wegen der Größe und der Farbe (helles und dunkles Braun) gemacht. Aber ich bin da immer rel. ubervorsichtig.
Aber so muss ich nun wohl erst mal abwarten und dann kucken ob er wieder kommt.
Aber dringend morgen damit zum Arzt würdest du nicht gehen, oder?

4

Hm, also vermutlich kann der Hautarzt ja gar nichts machen, da er den Leberfleck selber ja nicht begutachten kann. Sonst einfach mal in der Praxis anrufen und fragen, was sie in so einem Fall raten?!
Ich glaube Hautkrebs bei Kindern ist wirklich seeeehr selten.
Liebe Grüße

weiteren Kommentar laden
3

Hallo,

bist du sicher, dass es ein Leberfleck war? Könnte es evtl auch eine Zecke gewesen sein und dein Sohn hat es weggekratzt weil es gejuckt hat?

7

Eine Zecke war es sicher nicht.
Eventuell eine Verletzung. Aber es sah für mich wirklich wie ein Leberfleck aus nachmittags. Sicher bin ich mir nur nicht mehr jetzt. Oh Mann... Typisch ich und typisch mein Sohn. Der fand es noch lustig dass ich mich noch mehr sorgte als er es komplett weg gekratzt hatte.

5

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es ein Leberfleck war. Dein Sohn hat doch so kurze blonde Haare, das wäre dir doch schon mal eher aufgefallen?!
Außerdem ist es extrem schmerzhaft an einem Leberfleck zu kratzen. Meine Kinder knubbern gern mal an meinen Flecken und das tut schnell weh. Da schaudert es mich schon beim Gedanken daran. Ich kann mir daher nicht vorstellen, dass er sich solche Schmerzen selbst zufügt.
Könnte es eine Zecke gewesen oder einfach ein Grind, also eine kleine Kopfverletzung (das halte ich für am wahrscheinlichsten) mit verhärteten Blut?
Vielleicht auch ein Mückenstich oder anderer Stich der gejuckt hat und er sich aufgekratzt hat?

Wenn du unsicher bist, dann lass es kontrollieren aber ich würde mir nicht zu viele Gedanken machen...

8

Dem schließe ich mich an. Einen Leberfleck kratzt man nicht so einfach weg, das tut doch weh, sonst würde es der Arzt beim Entfernen ja auch nicht betäuben.

Außerdem kommen Leberflecken in der Größe nicht von heute auf morgen, das wäre dir bei dem hellen kurzen Haar aufgefallen.

Vllt. war es wirklich Schorf oder eine Zecke. Zum Arzt gehen würde ich damit jetzt nicht mehr, solange es sich nicht entzündet.

10

Auch an dich herzlichen Dank.
So mache ich es.

weiteren Kommentar laden