Kreisrunderhaarausfall HILFE

Thumbnail Zoom

Hallo ihr lieben , habe gerade echt rotz und Wasser geheult weil ich über die Entdeckung an meiner Kopfhaut einfach nur zu geschockt war, ich liebe meine Haare und die Vorstellung es könnten sich kahle Stellen bilden macht mir so so
Viel Angst, ich habe leider etwas dünnere aber dafür vieler Haare! Haarausfall habe ich wirklich seit der Pubertät , Blutwerte sind gut, aufgrund des Haarausfalls und weiteren Dingen war ich heute beim Frauenarzt um meinen hormonstatus mal checken zu lassen, vielleicht ist das ja auch alles Harmonell bedingt, ich kratzte mich vorhin am
Hinterkopf und merkte an meinem Finger das dort eine Stelle ist die sich etwas mehr nach „ haut“ anfühlte. Schnappte mir einen Spiegel und Zack
Was sehe ich?! Einen Scheitel der viel breiter ist als der Rest des Kopfes hab sofort angefangen zu weinen es klingt lächerlich aber mit 22 Jahren erschreckt man sich da einfach, ich habe so Angst das dort an der Stelle
Mehr Haare ausfallen und die Stelle
Irgendwie größer werden könnte, sollte mit den Hormonen alles okay sein habe ich überlegt wegen der Sache mal zum Hautarzt zu gehen, würdet ihr euch da auch so sorgen machen oder glaubt
Ihr das dass einfach von dir Natur so
Ist das dieser Scheitel
Einfach weniger Haare hat? Vielleicht ist es eine Narbe durch irgendeine Verletzung aus der Kindheit. Lg
Mia

1

Hi Mia,
mach Dir nicht solche Gedanken; ich glaube, dass jeder solche Stellen hat. Wirklich so ne Art "Scheitelansatz".

Wenn Dich das aber nicht beruhigt: Geh' zu einem guten Hautarzt! Die können ganz professionell schauen, ob Haarausfall vorliegt und wenn ja, wodurch (hormonell, Unverträglichkeiten auf Färbung, allergisch oder was auch immer).

Hat mir geholfen. Ich bin viel älter als Du. Der Frauenarzt sagte... hormonell alles o. k., der Hautarzt lachte nur und meinte typisch hormoneller Ausfall.....Letzterer behielt Recht.

Im übrigen hatte unser Sohn auch tatsächlich schon sog. kreisrunden Haarausfall (der nicht kreisrund ist!), am Hinterkopf mit ca. 12 Jahren. Da wuchs auf einer kleinen Stelle fast nichts mehr, das war komisch.

Der Hautarzt hat 2 x gelasert und wir benutzten eine Tinktur, und nach ca. 6-8 Wochen wuchs es wieder. Die anderen Haare wuchsen während der Zeit auch drüber, es fiel jetzt nicht übermäßig auf. Das soll z. B. bei Allergikern öfter vorkommen. Ist altersunabhängig.

Also ich bin Laie, für mich sieht es bei Dir total normal aus. Nur wenn Du dennoch Bedenken hast, lass' Dich beraten.

Ganz liebe Grüße
heuteanonym