Veränderter Muttermal

Thumbnail Zoom

Eine Freundin von mir hat einen Muttermal an der Brust, der sich vor einigen Monaten verändert hatte. Mittlerweile kann sie einige Stellen ausdrücken, an einigen Stellen sieht es aus wie verstopfte Poren. Jedoch macht es ihr Sorgen, weil sie es so nicht kennt. Sie findet auch in ihrer Umgebung keinen vertrauenswürdigen Hautarzt. Könnt ihr ggf helfen und eure Meinung dazu geben, ob der bösartig ist o.s.?

1

Das sollte abgeklärt werden. Ich finde, dass das nicht gut aussieht. Vielleicht sollte sie da auch nicht dran rumdrücken.

2

Sie soll wenigstens zum Hausarzt damit gehen - und zwar zeitnah!! An so etwas quetscht man auch nicht rum. Hier wird und kann Dir keiner eine Diagnose erstellen - abklären lassen!
LG Moni

3

Ist das überhaupt ein Muttermal oder eher eine Warze oder ein Ekzem?

4

Tatsächlich ein Muttermal :-/

5

Hm aber warum kratzt sie dadran?
Helfen können wird nur ein Hautarzt! Da wird sie ja schon mal gewesen sein, wenn sie sicher weiss, dass es ein Muttermal ist

6

Hallo,


für mich sieht das aus wie eine "Alterswarze" (Seborrhoische Keratose).
Das sind aber keine echten Warzen sondern gutartige Hautveränderungen.
Sie bilden sich gerne an der Brust, im Gesicht oder am Oberkörper.

Ich habe das während meiner Schwangerschaft auch an der Brust bekommen. (War zur Abklärung beim Hautarzt.)

Das soll aber keine Diagnose sein! Das ist nur eine Vermutung.
Deine Freundin soll schnell einen Termin beim Arzt machen, um das abzuklären!

Alles Gute