BITTE UM HILFE :-(

Hallo liebe Muttis und Papis😘
Ich stelle mich kurz vor; ich bin Steffi und habe einen Sohn, Louis 4 Jahre.
Ich wende mich nun an diese Gruppe da ich echt nicht mehr weiter weiss.
Mein Sohnemann ist „dauerkrank“.
Alles begann als er zur Krippe kam, sehr oft bronchitis, schnupfnase etc.
Dann hatte er sogar Mykoplasmen und wurde mit Antibiotika behandelt.

Nach Ă€tlichen Kinderarzt besuchen, wurden wir zum Pneumologuen ĂŒberwiesen.
Der machte Röntgen der Lunge und Blutest wegen Allergie.
Lunge zeigten keine anomalien.
Bluttest -> allergisch auf GrÀser

Darauf hin kam der Pneumologe zur Diagnostik dass Louis unter „Kinderasthma“ leidet.

Der Kleine bekam Medikamente; Inhalationen und leichtes Cortison.
AsthmaanfÀlle wurden besser und weniger.
Bronchitis wurden auch besser; weniger produktiver Schleim etc.

Anfangs dieses Jahr fing es dann wieder an, Louis hatte plötzlich Pseudokrupp und AsthmaanfÀlle.
Jedes mal wurden wir stationÀr im Krankenhaus aufgenommen.

Jetzt seit Wochen hustet er wieder; produktiver / schleimiger husten.
Sonst ist der Kleine fit; entwickelt sich gut; spielt und tobt fleissig; essen und trinken auch keine Probleme, keine SchnupfnaseđŸ™đŸŒ
Nur dieser Husten, macht uns alle zu schaffen😱
Der Husten ist sporadisch, nachts gar nix.
Und wenn der Kleine hustet dann klingt es echt schlimm.
Er hat auch keine Schmerzen oder DruckgefĂŒhl in der Brust.

Ich lese und lese und bekommen fast schon AngstzustÀnde; wegen Mukoviszidose oder COPD.
Ich habe solche Angst dass der Kleine irgendetwas schlimmes an den Lungen hat

Frage mich andauernd, was dieser Husten auslösen könnte!?

Morgen haben wir Termin fĂŒr PRICK-Test.

Mache mir solche Gedanken und bin am Ende meiner KrÀfte da ich soooviel schon versucht habe dem Kleinen zu helfen und nichts klappt.
Bin jetzt dran um ne „Asthma-Therapie“ mit ihm in der Schweiz zu machen.

Ich bitte um jede Hilfe! Gibt es noch Mamas mit Àhnlicher Situation?
Habt ihr Tipps?

Liebe GrĂŒsse aus Luxemburg,
Steffi

1

Wenn unsere Tochter was hatte, dann Bronchitis, LungenentzĂŒndung, Krupphusten. Fast jeder Infekt (und wir hatten stĂ€ndig welche) gingen mit Fieber und AB einher. Es waren immer gleich die Bronchien zu. Es hat sich mit Schuleintritt tatsĂ€chlich verwachsen bzw, haben wir gelernt die Dinge im Keim zu ersticken (Nasendusche, Inhalieren, viel Trinken, Schleimlöser). Damit sind wir immer gut gefahren.

2

Lass dein Kind mal auf eine Reflux untersuchen. Ich kenne zwei Kinder, da war aufsteigende MagensÀure das Problem.
Vg