Hautflecken unter der Brust brennt unschön

Hallo,

seit in der Schwangerschaft meine Brust größer geworden ist, habe ich Probleme mit der Haut unter meiner Brust. Sie sind haut auf haut. Ich habe schon einige BH‘s gekauft, die aus Baumwolle sind (ohne Bügel).
Ich denke es ist wegen der geringen Luft an dieser Stelle. Wenn es brennt und juckt, lege ich mir für eine Nacht Schafwolle von meiner Tochter unter, dann ist es minimal besser.

Aber mal ehrlich, ich fühl mich einfach nur noch extrem unwohl. Es sieht absolut hässlich aus und ist nicht angenehm mich so zu zeigen.

Kennt ihr eine Creme? Oder sonstige Abhilfen?

Viele Grüße

1

Hey!

Die Probleme habe ich auch.
Ich werde mir bei Gelegenheit noch einen Termin beim Hautarzt holen, um die Ekzeme zu zeigen.
Letztlich ist es ein Problem großer Brüste. Langfristig werde ich eine Brustverkleinerung durchführen lassen und benötige daher auch ein Attest vom Hautarzt.

Ich dusche täglich, wechsle jeden Tag den BH.. Achte darauf, dass er Unterbrustumfang super p asst. Aber sobald es draußen wärmer wird, habe ich verloren.


Liebe Grüße
Schoko

2

Das hat nichts mit wenig Luft an der Stelle zu tun, sondern weil bei großen Brüsten die Haut auf Haut liegt.
Daher sollten bhs optimal passen und unter der Brust nicht zu weit sein.

3

Multilind Salbe hilft sehr gut.
Bei Hitze ein Kosmetiktuch unter den BH Bügel klemmen.

4

Könnte ein Hautpilz sein. Geh zum Frauen- oder Hausarzt und lass dir eine Salbe verschreiben.

5

Hallo, ich hatte an den Stellen mal einen Hautpilz. Abstrich bei der Hautärztin, Creme verschrieben und gut war, kein großes Ding. Nur die Wäsche, die nicht bei 60 Grad geht, musst du dann mit Hygienespüler wascehn.

6

Hallo
Ich habe auch das Problem unter der brust, allerdings auch schon vor der ss. Gerade im Sommer kommt das schnell, weil an der Stelle haut suf Haut und schweiss/feucht ist. Ausser in der nacht habe ich immer BH an um die Flüssigkeit an der stelle weg zu haben. Wichtig nach dem Duschen ist, dass die Stellen richtig trocken sind. Salbe trage ich gar keine auf, damit ich nicht noch feuchter mache. Puder macht man auch nicht mehr (war früher normal, bekommt man daher noch bei mutter/Oma oä als Tipp) weil das verklumpen könnte und dann reibt.
Bei meiner Arbeit als altenpflegerin sehe ich diese Probleme auch oft (auch bei ganz wenig brust). Meist verschreibt der Arzt dann eine pilzsalbe.