Tiefe Stimme seit Geburt

Hallo,

Seit der Schwangerschaft habe ich eine tiefere Stimme bekommen, es hatte sich am Anfang angehört als wäre ich heißer. Kurz nach der Geburt habe ich mich angehört wie ein Mann. Ich weiß, dass es normal ist in der Schwangerschaft, dass die Stimme tiefer wird (bzw. Werden kann) ich habe gelesen, dass man nach einem Jahr wieder in der normaler Tonlage ist. Bei mir ist das aber nicht der Fall. Die Geburt ist jetzt 16 Monate her und ehrlich gesagt stört mich meine Stimme schon ein wenig. Ich habe jetzt keine männliche Stimme mehr, aber sie ist schon noch tiefer als vor der Schwangerschaft. Beim Singen komme ich auch nicht mehr in die hohen Tonlagen (ich war noch nie gut im Singen aber ich konnte schon, übertrieben gesagt Operngesang nachmachen 🤣 auch wenn es schief war) jetzt fällt es mir schwer hoch zu singen, es fühlt sich richtig anstrengen an. Ich kann auch nicht so richtig mit meinem Kind Singen ohne dass ich irgendwo das Gefühl habe ich sei verkrampft. Bekannte die mich schon länger nicht gesehen bzw. Gehört haben, denen fällt es auf, dass meine Stimme tiefer geworden ist. Auf alten Sprachnachrichten hört man auch einen deutlichen Unterschied.

Hatte das jemand auch von euch? Und hat es sich gebessert? Oder woher kommt es das meine Stimme immer noch tief ist? Bleibt das so? Sollte ich mal zum Arzt gehen?

1

Hormone während der Schwangerschaft können die Stimme verändern (Auch im Stimmbruch bei jungen Männern z.B.).

Das ist ganz normal, manche Opernsängerinnen nehmen deshalb nicht die Pille.
Ich denke Du gewöhnst Dich dran. Tiefe Stimmen sind auch schön 👍