Intimrasur ja oder nein?

Guten Abend.
Ich rasiere mir die Intimregion schon seit vielen Jahren. Ich lasse nur einen Streifen stehen, damit es nicht kindlich aussieht.
Seit 1,5 Jahren habe ich immer mal wieder Pickel o.ä. An den Schamlippen, allerdings dort wo auch sonst keine Haare sind. Neige auch gerne mal zu einem Pilz.
Nun frage ich mich, ob es für den Intimbereich eigentlich besser wäre, wenn ich die Haare wachsen lassen würde?! Was ist denn hygienischer/besser?
Fühle mich eigentlich wohler ohne Haare dort 🙈😉
Wie macht ihr das? Hat sowas einen Zusammenhang?
LG

1

Ich hatte auch immer mal wieder einen Pilz, sehr nervig. Beschloss dann irgendwann, nichts mehr zu rasieren, denn die Haare wachsen ja nicht grundlos. Seither hatte ich nie wieder einen Pilz, also bin ich stark davon überzeugt, dass Intimbehaarung schützt.

2

Wenn die Haare wirklich in Zusammenhang mit Infektionen stünden, wären diese wohl epidemisch.

Pickel, Stoppel oder Haarwurzelentzündungen hängen meist mit der Rasur-Methode zusammen, dann kann man waxen. Wenn Du Dich ohne Haare wohler fühlst, dann rasier Dich und gut ist ... man kann den Streifen auch auf 5 oder 3 mm stutzen, dann sieht es optisch so aus, wie ganz glatt, so mach ich das.

An Pilz können auch Männer erkranken, der kann viele Ursachen haben, auch chronisch sein ... da kann der Arzt dann auch feststellen, um was für einen Erreger es sich handelt und gezielt behandeln.

3

Zu dem Pilz kann ich nix sagen, aber ich Wäsche, rasieren und Creme auf teebaumölbasis. Seitdem hab ich deutlich weniger damit zu tun (nicht komplett weg). Dafür nutze ich die Reihe von Australien bodycare.
Und achte zudem auf frische und scharfe klingen.