Oft angeschlagen , nie richtig krank

Hallo an Alle!

Ich bin Mama von 3 Kids und bin verheiratet , mag meine Arbeit sehr und bin rundum zufrieden 😀.
NatĂŒrlich bringe die Kinder immer wieder Infekte aus der Schule heim und auch in der Arbeit ( arbeite mit Kindern ) bin ich immer wieder verschiedeneren Viren ausgesetzt .
Ich werde nie richtig krank , an den letzten Schnupfen , Fieber, Angina etc kann ich mich gar nicht mehr erinnern . Allerdings bin ich fast pausenlos etwas angeschlagen .. mal fĂŒhl ich mich schlapp und mĂŒde , mal kratzt der Hals , mal ist der Darm unrund , mal hab ich Gliederschmerzen.. aber immer nur so halb , kommt nie richtig was raus aber zieht sich oft ewig . Hat das jemand von euch auch ? Bin schon genervt . Ärztin sagt Stress reduzieren und Vitamine nehmen . Mich wĂŒrd interessieren ob es hier mehrere
Mamas und Papas gibt denen es Àhnlich geht ?
Danke lg T.

1

Hallo,

Ich arbeite auch mit Kindern und mir geht es das halbe Jahr so wie dir.
Ich denke, dass mein Körper schon ordentliche AbwehrkrĂ€fte gegen die grassierenden Erreger entwickelt hat und die Krankheit eben nie richtig ausbricht, sondern noch halbwegs ich Schach hĂ€lt. Ich weiß nicht wie es bei dir ist, aber bei mir in der Arbeit sind oft auch mehrere verschiedene Krankheiten im Umlauf. Da hat der Körper dann immer wieder dran zu beißen. Viele Gedanken hab ich mir noch nicht darum gemacht, das geht bei mir den meisten Kollegen so.
LG

2

Danke fĂŒr deine Antwort . Du hast sicher recht dass mein Immunsystem schon gut ankĂ€mpft und es daher nie richtig ausbricht .
Aber ich bin tierisch genervt .. man ist nie richtig fit und auch nicht krank . Zum in den Krankenstand gehen , bin ich dann doch zu fit . Dauert es bei dir dann auch so ewig an ? Oder vielleicht kommen dann immer wieder neue Viren dazu . Nimmst du irgendwas ein ?

3

Ja, das nervt teilweise tierisch. Wenn ichs schaffe mich am Wochenende auszuruhen, dann gehts schneller vorbei. Aber im Advent bin ich durchgehend halb krank🙄. Hab seit Jahren keinen "gesunden" Dezember mehr gehabt.
In den Krankenstand gehe ich nur bei Magen-Darm Sachen. Ich hab teilweise fĂŒr 6/7 h keine Möglichkeit eine Toilette aufzusuchen. Das tu ich mir also nicht an🙈
Wegen der Dauer: Teilweise wechselt sichs ab, teilweise zieht sichs hin.
Auf Mittelchen greife ich dann sporadisch zurĂŒck. Mal einen Hustenstiller fĂŒr die Nacht, mal inhalieren zum Nase freibekommen, mal so ErkĂ€ltungssĂ€fte zum durchschlafen. Nimmst du dann was?

weitere Kommentare laden
6

Hallo
Mir geht es Àhnlich, seitdem ich Kinder habe bzw. seitdem das erste Kind in der Kita ist.
Meistens habe ich beilĂ€ufig irgendwas fĂŒr ein paar Tage, dann kurz Ruhe und dann kommt der nĂ€chste Infekt. Dabei mache ich immer weiter im Alltag und merke manchmal tagsĂŒber nichts davon und morgens und abends dann doch wieder.
Ich kenne mich mittlerweile mit verschiedenen Arten von Halsschmerzen aus đŸ€Ł- manchmal sind die Mandeln betroffen, manchmal nur der Rachen, dann gibt es wiederum nur Schnupfen oder nur Gliederschmerzen.
VerrĂŒckt ist das. Vor den Kindern war ich 2x im Jahr erkĂ€ltet, hab mich ausgeruht und fertig.

Liebe GrĂŒĂŸe an alle, denen es auch Ă€hnlich geht đŸ€—