Zahnarzt

Hallo. Vielleicht weiß ja hier jemand Rat, weil ich seit einiger Zeit deshalb nicht mehr gescheit schlafe. Ich stille meinen Sohn. Vor einiger Zeit war ich beim Zahnarzt der mir zu so durchsichtigen Zahnschienen riet und meinte, die Stillzeit sei perfekt und das darf man. Dann bin ich zum nächsten Termin gekommen und man überrumpelte mich und klebte mir so Attachments auf die Zahne. Diese sind aus Komposit und nutzen sich meiner Meinung nach auch etwas ab. Ich las nun eine Studie, die sagt, dass dadurch BPA in den Körper frei gesetzt wird. Kennt sich hier jemand aus? Ich bin so überfragt, sollte ich denn lieber abstillen?

1

Also ich finde es merkwürdig, dass du nicht richtig aufgeklärt wurdest! Bei einer normalen Knirscherschiene werden eigentlich keine Attachments geklebt. Bei dir handelt es sich anscheinend um einen Kieferorthopädischen "Eingriff", da sollen Zähne aus dem Knochen bewegt werden; gekippt oder gedreht werden.
Ich sehe jetzt keine Gefahr aufgrund des Kunststoffs; in Deutschland wird alles gründlich geprüft und das erst recht nachdem BPA so in die Kritik geraten ist.
Füllungen, Zahnspangen, Schienen und Prothesen bestehen auch aus Kunststoff und kommen in den Mund.

2

Ja genau. Also es ist so eine Schiene wie eine Zahnspange durchsichtig. Ich Ärger mich echt so sehr. Von Attachments hat keiner was gesagt. Ich habe extra noch gefragt, ob die Schiene BPA enthält. Man verneinte, aber man müsste ja merken dass mir das wichtig war. Und vor jedem Schritt habe ich auch gefragt, ob das ok ist beim Stillen. Immer alles mit ja klar beantwortet. Ich denke halt trotzdem mit der richtigen Aufklärung hätte man das alles einfach auf nach die Stillzeit verschieben können! Vielen Dank auf jeden Fall für deine Antwort :)