Verdacht Meniskus mit Bild

Thumbnail Zoom

Hallo,

ich weiß, ihr seid keine Ärzte. Ich mache auch einen Termin zur Besprechung. Vielleicht kann aber jemand eine Vermutung abgeben. Es geht um den außenmeniskus. Könnte da ein Riss sein?

Ich bin die Woche mit plötzlich angeschwollenen Knie zum Hausarzt. Erste Diagnose, eingeklemmter Nerv im Rücken. Therapie, viel laufen. Habe ich gemacht und es wurde immer schlimmer und auch erst dann hatte ich eine beule an der Seite und stechende Schmerzen. Ein Facharzt wollte mich dennoch nicht dran nehmen. Ich bin dann wieder zum Hausarzt und def äußert dann ein Verdacht auf einen Innenschaden. Ich wurde zur Radiologie weitergeleitet, die haben sich aber nicht geäußert und jdtzt weiß ich nicht, ob ich doch damit ein Termin beim Facharzt machen soll oder zum Hausarzt. Der wird sich damit wahrscheinlich gar nicht so auskennen?

1

Ach du Sch...

Mit deinem Bild kann ich nix anfangen. Aber den Satz "erstmal drauf rum laufen" habe ich auch gehört. Blöd, wenn das nicht geht. Oder die Beschwerden verschlimmert.
Das Problem ist, dass sich die Beinmuskulatur sagenhaft schnell abbaut. Man muss das Problem also zügig angehen, sonst hat man lange mit der fehlenden Muskulatur zu tun.

Geh unbedingt zum Kniespezialisten. Fahr dafür zur Not 100km.
Telefonier mindestens drei durch, bis du den findest, der dich zuerst dran nimmt.

Oder, : eine orthopädische Klinik. V.a., wenn die so etwas wie eine Notfallsprechstunde haben.

Wobei bei mir die derzeitige, gute Lösung ein Rehabilitationsarzt ist, denn der kann Physiotherapie verschreiben. Was Kniespezialisten nicht unbedingt tun, ohne operiert zu haben. Der hatte aber eine Wartezeit von 8 Monaten bis zum ersten Termin, das würde ich nicht empfehlen, wenn es eine Alternative gibt.
Aber auch in einer orthopädischen Klinik wird man ja nicht zur OP gezwungen.

Also:
Alle durchtelefonieren und zur Not weit fahren.

Viel Erfolg!