Hämorrhoiden nach 14Monatiger Geburt

Hallo,
da mir das Thema echt unangenehm ist, schreibe ich in schwarz. Seit der Geburt meines dritten Kindes hatte ich immer etwas Schmerzen beim Stuhlgang. Das war aber nicht jedes Mal so. Nach der zweiten Geburt hatte ich das auch, aber das ging wieder weg.
Ich bin seid 14Monaten am Damm wund, obwohl ich keine Geburtsverletzungen etc hatte. Und das wirklich zweimal wöchentlich bestimmt. Jetzt habe ich mich uberwunden und bis zum Frauenarzt damit (ich hatte das Problem schonmal angesprochen beim FA, dass ich Schwierigkeiten beim Stuhlgang habe. Das wurde aber nicht ernst genommen. Und ich habe es hält nicht wieder angesprochen) Jetzt war ich wieder beim Fa und sie hat mich untersucht (nur Vaginal) konnte aber keinen Pilz etc feststellen. Hat mir aber eine Creme gegen Pilz verschrieben. Jetzt ist zwar das Wunde weg,aber ich habe so einen knubbel am Poloch festgestellt. Jetzt habe ich gelesen, das es wohl Hämorrhoiden sein könnten. Das man diese wohl zurück schieben kann. Ich weiß aber gar nicht wie man das machen sollte. Eine Überweisung zum Proktologen habe ich bekommen, aber die können mit erst im Februar einen Termin anbieten. Seid 3-4Tagen ist es euch echt unangenehm und tut weh und nervt permanent. Habt ihr einen Rat was ich machen kann?
Viele Grüße

1

Was genau ist denn unangenehm? Hast du Schmerzen?

Könnte alles mögliche sein, neben Hämorrhoide würde mir auch noch ne Analvenenthrombose einfallen oder eine Mariske, also ein Hautfetzen, der entstehen kann, wenn was abgeheilt ist.

Was du tun kannst:
Stuhl weich halten (viel trinken, eventuell Flohsamen essen)
Beim Defäkieren nicht pressen)
Sauber machen mit warmen Wasser
Sitzbäder mit Tannolact.

Wenn es ganz furchtbar wird, setzt du dich zum Proktologen in die Sprechstunde. Kliniken haben in der Regel auch proktologische Sprechstunden.

4

Hi. Danke für die Antwort. Ja tatsächlich glaube ich auch, dass es eher eine Thrombose ist. Habe nämlich nicht dieses typische bluten. Es spannt und tut weh. Dachte vorhin kurz es wäre Weg, war auch grade nicht da, aber es ist jetzt wieder da... 😟

6

Hatte ich 6 Monate nach der Geburt auch. Hab mir selbst von jetzt auf gleich Hämorrhoiden 3.Grades diagnostiziert😅 Es war dann „nur“ eine Analvenenthrombose. Die geht von allein wieder weg. Mir hat die Salbe Hametum gut geholfen.

weiteren Kommentar laden
2

Auf den Proktologen brauchst du nicht zu warten, jeder Hausarzt kann Hämorrhoiden festestellen, besonders wenn du selber schon die Veränderung fühlen kannst.
Also, ab zum Hausarzt, geht bestimmt schneller als mit dem anderen Termin. Der Proktologe wird erst spannend, wenn es um die Entfernung geht.

3

Hi. Achso. Ich hatte eine Überweisung vom Fa deshalb dachte ich, sollte man da schon hingehen, anstatt zum Hausarzt. Wobei ich doch eher davon ausgehe, dass es eine Thrombose ist, anstatt Hämorrhoiden. Weil dieses typische mit bluten etc habe ich nicht und es kam ja eher spontan dieser knubbel.

5

Wenn dich der Frauenarzt nicht ernst nimmt, geh zu einen Proktologen.