Harter Oberbauch, 8 Monate nach Kaiserschnitt

Hallo ihr Lieben...

Ich wende mich nun mal mit meinem Problem an euch, bevor ich mich beim Arzt eventuell lĂ€cherlich mache. 🙈

Ich bin 40 Jahre alt und ich war noch nie schlank. 😉
Habe nach 6 Jahren Kinderwunsch und 3 Versuchen in der Kinderwunschklinik endlich ein positives Ergebnis bekommen.
Hatte durch meine Insulinresistenz recht frĂŒh einen Schwangerschaftsdiabetes diagnostiziert bekommen. Leider spĂ€ter auch mit Insulin.
Vor 8,5 Monaten habe ich dann per Kaiserschnitt einen gesunden Jungen zur Welt gebracht. 💕

Ich hatte keinen mega großen Bauch zum Ende der Schwangerschaft. Er war ganz normal.
Als ich 12 Wochen spĂ€ter den RĂŒckbildungskurs angefangen habe, wurde schon gesagt, dass meine schrĂ€gen Bauchmuskeln noch weit auseinander sind (Rektusdiastase). Auch nach beenden des Kurses waren sie noch so weit offen.
Dagegen habe ich vor 5 Wochen Krankengymnastik bekommen. Bauchtraining darf ich also nicht machen (der Spalt könnte noch grĂ¶ĂŸer werden) eben nur die schrĂ€gen Muskeln...
Das Problem ist aber nicht der Spalt zwischen meinen Bauchmuskeln.
Das Problem ist, dass ich seit dem Kaiserschnitt einen so harten Oberbauch habe, dass ich mich kaum auf den Bauch legen kann. Unterhalb meines Bauchnabels ist alles so, wie man es sich nach der Schwangerschaft vorstellt. Es wabbelt. 😉😄 Wabbeln ist auch okay.
Aber dieser harte Bauch... Mir passt keine Jeans von vor der Schwangerschaft.
Dieser steinharte Bauch stört also extrem.
Er sieht nicht nur irre hÀsslich aus, er hindert mich auch ein wenig am spielen mit meinem Sohn. Zumindest kann ich mich nicht mit ihm auf den Bauch legen.
Sex ist auch nicht möglich. (der Bauch lÀsst sich nicht verschieben, das kenne ich nur aus der Schwangerschaft)
Mein Mann hat auch einen Mini Bauch (den er mit 40 Jahren auch haben darf). Aber der drĂŒckt so soll auf meinen harten Bauch, dass wir in der missionarsstellung einfach nicht mehr miteinander schlafen können.
Ich wĂŒrde gern wissen ob es andere Frauen gibt, die das gleiche Problem haben.
Es ist eine sehr große EinschrĂ€nkung fĂŒr mein Leben. Ich hab so gut wie kein selbstbewusstsein mehr. 😞
Daher bitte ich darĂŒber keine Witze zu machen oder es zu belĂ€cheln.

Ich danke euch jetzt schon fĂŒr eure Antworten... đŸ€—

1

Warst du beim Hausarzt? WĂŒrde ein Ultraschall gemacht?

2

Nein.
Bislang nicht.
Ich wollte mich nicht blamieren beim Arzt und daher gerne wissen, ob es noch andere Frauen gibt, denen es auch so geht.
Weil so einen Spruch wie z.B.: "Sie mĂŒssen abnehmen, dann geht auch der Bauch weg" verkrafte ich gerade nicht.
Warum Ultraschall? Vermutest du etwas?

3

Das was du beschreibst, klingt nicht normal. Auch nicht bei ĂŒbergewichtigen Personen.
Du hast also seit deinem Kaiserschnitt nicht nur einen harten Bauch, sondern auch Schmerzen, da wo es hart ist?
Da es dich im Alltag, in der Bewegung und beim Sex einschrĂ€nkt, solltest du unbedingt und sehr sehr bald mal zum Arzt gehen und es abklĂ€ren lassen. Deine Gesundheit ist wichtiger als dein SchamgefĂŒhl. Glaubst du, alle anderen Patienten deines Arztes haben einen perfekt geformten Körper? Du wirst ja nicht die einzige ĂŒbergewichtige Patientin sein. Geh lieber hin.