Brauche euren Rat

Liebe Community,

Ich habe bereits hier eine Frage gestellt aber habe jetzt noch eine.
Bei mir würde bei einer Stuhlprobe festgestellt das der Crp Wert erhöht ist und der Elastase Wert niedrig ist. Mein Arzt hält aber die chronischen Darmerkrankungen für unwahrscheinlich weil ich nicht die typischen Symptome vorweisen kann. Jetzt wird nochmal auf evtl. Bakterien (Helikobacter, E.Coli) im Stuhl geprüft. Meine Frage aber jetzt habe seit gestern brennen beim Wasserlassen und leichte Unterleibschmerzen dazu und muss häufiger auf Toilette (Harndrang). Und leichte Rückenschmerzen kommen auch dazu.Könnte es am Darm liegen? Was kann es sein?

Vielen Dank für eure Antworten schonmal im Vorraus :)

3

Elastase spricht für Bauchspeicheldrüse/Pankreas, wenn ich mich recht erinnere, während du im anderen Topic CALPR erwähnst, die für eine Entzündung im Darm sprechen....
Also: ALLE Werte sprechen für eine Entzündung (crp=w.Blutkörperchen, Calpr=spez. w. Bl. v.a. Darm; elastase=Pankreasfunktion) die ja auch akut sein und sich auch im Bauchraum ausweiten kann.
Akute Entzündungen von Darm und Pankreas haben nicht immer nur eine "fatale" oder "chronische" Ursachen, es gibt da eine ganze Reihe an Möglichkeiten - häufig zB durch Blutspiegel (Hormone, Calzium, Lipide, ....), auch durch Viren oder sogar ganz selten durch eine Schwangerschaft.
Deine jetzigen Symptome sind klassisch für eine Blasentzündung, die auch Folge vorhergehender Entz. aus Galle/Pankreas ,... sein kann. Auch die Rückenschmerzen passen zum Bild.

Ich habe im anderen Topic gelesen, dass du bald einen Termin beim Facharzt hast - das hilft nochmal die chronischen Ursachen auszuschließen und herauszufinden, wo die Entzündungsherde tatsächlich sind und ob es zu Gefäßverengungen kommt. Erst nach den bildgebenden Verfahren kann man schauen, wie man weiter macht.

Im Allgemeinen gelten nahezu alle verbundenen Erkrankungen als sehr gut behandelbar, akute Entzündungen brauchen oft nicht mal eine Behandlung und heilen selbst wieder aus.
Der Grund dass weiter drauf geschaut wird, ist das die Symptome sich nicht gebessert zu haben scheinen: in dem Fall wollen die Ärzte noch einmal abklären, welche Ursache dahinter stecken könnte oder ob sich unerwünschte Komplikationen zeigen.

Bearbeitet von Arjha
4

Hey.
Vielen Dank für deine Antwort. Ich schätze es heisst jetzt einfach mal abwarten. Obwohl mir das schwer fällt aber ich kann es ja nicht ändern. Ich danke dir trotzdem für deine Worte.

Lg

6

Beruf? nein, eher Interessensgebiet (wollte tatsächlich mal Ärztin werden, ist aber länger her) und massig Leidensgeschichten mit und von chronisch Erkrankten. Es gibt nur wenige Ärzte, die sich Zeit nehmen und dir erklären was los ist, da lernt man über Betroffenenaustausch und Fachseiten oft mehr.

Wenn's dir zu lange ist bis zu Terminen und Auswertung - wurde dir schon eine antientzündliche Ernährung oder zumindest magen/darmschonende Ernährung empfohlen? Da gibt es viele leckere Rezepte mit Wohlfühlfaktor (meine wahre Leidenschaft#herzlich)

weitere Kommentare laden
1

Klingt eher nach einer Blasenentzündung.

2

Die kam ja eigentlich relativ zum Schluss nach dem ich Wochen mit Bauchschmerzen zu tun hatte. Aber ich frage mich halt wodurch wurde das ausgelöst?

Danke für deine Antwort :)