Erfahrung mit Adenomen

Hallo ūüôč‚Äć‚ôÄÔłŹ

Ich war heute zum Ultraschall der Brust bei der Frauenärztin.
Ein Adenom, welches meist harmlos ist, wurde gefunden. Es hieß, sollte es jemals wachsen, sollte man es entfernen. Aber aktuell bestehe kein Grund zur Sorge.
Eigentlich w√ľrde mir das reichen, aber da Krebs in meiner Familie leider bisher h√§ufig vorkam (beide Eltern, Opa, Cousine), wollte ich gern mal Erfahrungsberichte lesen.

Man hört, dass Adenome unter Umständen bösartig werden könnten.

Wie bereits erwähnt, geht’s mir nur um Erfahrungen eurerseits.

Lieben Dank und eine schöne Woche!

1

Hi du,

ich hatte auch mal eines, habe es mir aber letztlich entfernen lassen, weil es mir zu unsicher war.
Zudem wollte keiner der √Ąrzte den US Befund mittels Stanzbiopsie sichern und auf Dauer war mir ein "Sieht aus wie" zu hei√ü.
Es war wirklich nur ein Fibroadenom, aber gerade mit famili√§rer Belastung w√ľrde ich das f√ľr mein eigenes psychisches Wohlbefinden entweder wirklich 100% genau wissen oder entfernt haben wollen.

Liebe Gr√ľ√üe

4

Danke f√ľr deine Antwort.

Lag es denn ‚Äěg√ľnstig‚Äú, sodass die Entfernung relativ komplikationslos ging?
Meines liegt leider ganz tief unten, an der Brustwand quasi.

LG

2

ich habe viel zu viele Krebsfälle im Umfeld in der Verwandschaft (gehabt) als dass ich damit ruhig umgehen könnte. Manche dieser Geschichten gingen furchbar schnell und fast alle gingen tödlich aus - deshalb könnte ich mit sowas nicht mehr schlafen und bräuchte auf jeden Fall Gewissheit.

Ich w√ľrde wenn m√∂glich drauf bestehen, dass man es wegmacht, wenn man das kann.

In meiner Familie gibt es massenhaft Krebs ... ich hab f√ľr mich im Hinterst√ľbchen schon fast beschlossen, wenn fragw√ľrdige Pap-Werte mal auftauchen, ob ich nicht auch auf eigene Faust radikaler handeln w√ľrde, als die √Ąrzte erstmal empfehlen. --
Ich glaub, wenn man viel in der Familie hat, dann ist man automatisch √§ngstlicher und vermutlich auch gef√§hrderter und da w√ľrde ich schon auf extra h√§ufige Kontrollen bestehen, oder es falls man kann, auch entfernen lassen. Mindestens zweite Meinung.

3

Vielen Dank f√ľr deine R√ľckmeldung.

Es liegt leider sehr tief unten. Das hei√üt, man m√ľsste die komplette Brust abnehmen.

Das stimmt, man ist da automatisch hellh√∂riger und auch √§ngstlicher. ūüėē

LG

5

Eine Stanzbiopsie geht doch immer. Oder zumindest eine zweite Meinung. Kann mir nicht vorstellen, das deswegen die Brust abgenommen werden m√ľsste.

weitere Kommentare laden