Seit 5 Wochen tastbare Lymphknoten(Kette) unter Achsel

Hallo! Ich habe nun seit fast 5 Wochen tastbare LK, neben meiner Brust den größten mit 1cm ( war vor 4 Wochen beim US) und 3,4 weitere, kleinere darüber in einer Kette Richtung Achsel, die Brust wurde untersucht, da ist alles in Ordnung. Am Montag habe ich Kontroll US und die Ärztin meinte schon dass wenn die da noch da wären, man den Großen entnehmen sollte. Es wurde vor 4 Wochen auch ein Blutbild gemacht. Das war unauffällig. Ich mache mich wahnsinnig verrückt und leide mittlerweile schon unter einer Art Angststörung. Setze mich seit Wochen mit Krebs auseinander und hoffe einfach nur dass es ein gut zu behandelnder ist. Ich habe seit Jahren Rückenschmerzen, habe auch allergisches Asthma, und diese Symptome bewerte ich nun als Krebs, obwohl ich im Moment nicht mal Asthma Symptome habe und beim Röntgen der Wirbelsäule bereits Abnützungserscheinungen festgestellt wurden. Ich muss nächste Woche noch ins MRT wegen der Wirbelsäule und habe Angst dass ein Tumor gefunden wird und nicht einfach „nur“ ein Bandscheibenvorfall bspw. Ich gehe vom Schlimmsten aus und habe öfter untertags so eine Art Panikanfälle wo ich mir sicher bin dass ich Krebs habe und sterben werde. Ich bemerke jeden Pups in meinem Körper. Ich Google nur noch und wenn ich etwas entdecke, wie gestern zb einen Bericht über Mandelkrebs, bin ich mir sicher dass ich genau das habe! Mein rationales Ich weiß dass es unwahrscheinlich ist, aber ich steigere mich so rein, dass ich davon überzeugt bin, krank zu sein.
Die knoten sind zwar nicht kleiner, aber zumindest auch nicht größer geworden denke ich und sehen im US „normal“ aus, sind verschieblich. Schmerzen nicht. Habe so Angst vor dem Termin. Und Anfang März habe ich in meiner Panik auch einen Termin beim Internisten ausgemacht, da wird großes Blutbild, EKG, US von Herz, Milz, Bauchraum, Schilddrüse gemacht. Eine Standard-Gesundenuntersuchung eben - auch davor hab ich Angst. Ich bin wirklich verzweifelt und fahr das Gefühl dass mir niemand helfen kann …

1

Einer Freundin ging es ähnlich, Hüftschmerzen vom Feinsten - kommt wohl vom Rücken.
Röntgen usw - Fazit: Arthrose
Sie bekommt jetzt Physio.

Lass das googlen!

Lenk deine Gedanken auf schöne Dinge, die dich Erfreuen.

Um Gedanken über eine Erkrankung musst du dir frühestens machen, wenn sie zweifelsfrei festgestellt wurde.

Bis dahin genieße dein Leben
Alles Liebe und Gute Besserung!