Beta Blocker, Ärzte unter euch?

Hallo zusammen,

vorab: Ich weiß, ich sollte meinem Arzt vertrauen, aber ich habe gestern Beta-Blocker verschrieben bekommen und habe panische Angst vor diesen Tabletten. Hintergrund ist, dass ich seit einen Jahr einen zu hohen Blutdruck habe. Seither nehme ich jeden morgen 16 mg Candesartan. Hat bis vor kurzem auch super geklappt. Nun habe ich seit zwei Wochen ziemlich starke Kopfschmerzen und habe am Wochenende festgestellt, dass mein Blutdruck trotz den Tabletten zu hoch sind. Durchschnittlich 150/100 würde ich sagen. Mal 169/110 mal 143/95. Jedoch war mein Ruhepuls auch immer zwischen 90 und 110. Jetzt hat mein Hausarzt mir geraten auch abends eine Tablette Candesartan zu nehmen und zusätzlich Bisohexal 5 mg. Traue mich jedoch nicht die einzunehmen, da mein Ruhepuls oft schwankt. Teils 79 Schläge pro Minute und teils 99 heute. Jetzt hat meine Kollegin mir gesagt, dass man bei Beta Blockern aufpassen muss, da es zu Herzstillstand führen kann, wenn der Puls sich normalisiert (da es vielleicht nur vorübergehend so hoch war). Wer hat ähnliche Erfahrungen?

Liebe Grüße

Su

1

Und du hast jetzt nur so panische Angst, weil deine Kollegin dir diese Geschichte erzählt hat, die höchstwahrscheinlich gar keine Fachkraft ist?!
Ein dauerhaft erhöhter Blutdruck ist auch super gefährlich, muss ich dir wahrscheinlich nicht explizit erklären.

Dir wurde das Medikament wegen seiner antihypertensive Wirkung verschrieben, dh zur Regulierung des Blutdrucks. Wenn sich dieser reguliert, könnte dein Puls auch vollkommen in der Norm sein, aber dass man einen Herzstillstand bekommt, habe ich in all den Jahren noch kein Mal erlebt. Mit welcher Begründung denn?
Der Puls und Blutdruck normalisieren sich ja eben aufgrund des Medikaments.
Also manchmal kann ich einfach nur den Kopf schütteln.

3

Danke für deine Antwort. So ein Medikament ist ja auch nicht grad ein leichtes Mittel.... Mein Arzt hat mir Bisohexal 5 mg aufgeschrieben, da mein Puls übers Wochenende bei 115 maximal war. Heute morgen war es bei 99 auf der Arbeit und seit heute Nachmittag bei 75 zb. Mein Blutdruck ist weiterhin was höher, nehme ja aber seit gestern auch abends 16 mg Candesartan zusätzlich (wobei laut Arzt es mehrere Tage dauern kann, bis sich mein Blutdruck normalisiert). Da ich ebenfalls keine Fachkraft in diese Richtung bin, denke ich mir trotzdem, dass es vielleicht etwas zu viel ist zweimal am Tag je 16 mg Candesartan einzunehmen und dann nochmal 5 mg einmal täglich Bisohexal.

2

Du kannst ja trotzdem einen Puls in der Norm haben und dennoch Bluthochdruck. Das eine hat nicht zwingend etwas mit dem anderen zu tun.
Du sollst es in erster Linie wegen deinem Blutdruck einnehmen und nicht wegen deinem Puls.
Es könnte sein, dass der Puls etwas langsam wird, aber warum gleich ein Stillstand?
Du solltest das eher den Fachleuten vertrauen und nicht irgendwelchen Ammenmärchen.

4

Die Kombination Candesartan und Betablocker wirkt im Allgemeinen sehr gut. Deinen Ruhepuls finde noch immer reichlich schnell. Bei mir wirkt die oben genannte Kombination sehr gut, und mein Ruhepuls liegt zwischen 55 und 65, selten darüber. Ich nehme seit Jahren 16 mg Candesartan und 200 mg Metoprolol retard. An Nebenwirkungen hatte ich bisher nur ein paarmal das Kratzen im Hals vom Candesartan. Also keine Panik.

5

Dein Ruhepuls ist hochnormal bis ordentlich hoch. Der sollte weiter runter kommen, da das sonst sehr anstrengend für das Herz ist. Also nimm das Bisoprolol.

Du sollst ja nicht die ganze Packung auf einmal nehmen, sondern immer nur eine Tablette.

6

Nein, da bleibt das Herz nicht stehen 😅 wer erzählt denn sowas 🙈. Habe das gerade meinem Mann vorgelesen, der ist Kardiologe, der musste auch schmunzeln. Außerdem ist gut, wenn der Ruhepuls so um die 60 liegt. Ich habe manchmal in der Nacht sogar nur 40 😉. Da ist noch Luft nach unten bei Dir.