Creme um Muttermale zu entfernen?

Hallo ihr Lieben,

ich habe leider sehr sehr sehr viele, teilweise ziemlich große Muttermale am ganzen Körper. Leider auch große im Gesicht, die mich extrem stören weil sie wirklich hässlich sind. Ich lasse regelmäßig ein Hautscreening machen und hab auch einen Op-Termin um ein Muttermal entfernen zu lassen, das am Rücken genau unter dem BH-Verschluss sitzt und immer wieder anfängt zu bluten durch die Reibung.
Nun bin ich zufällig auf eine Creme gestoßen die Muttermale komplett entfernen soll. Auf der Homepage steht:
Dauerhafte Entfernung der Muttermale: Das hochkonzentrierte Cashewnuss-Ölextrakt dringt bis zur Wurzel vor und entfernt die Muttermale dauerhaft.

Ich habe nur ziemlich Angst, dass sich vielleicht doch irgendwann eine Art Hautkrebs bildet und man es durch die Entfernung nicht mehr sehen kann.

Was sagt ihr dazu? Kennt das jemand?
Sind Hautärztinnen unter euch?
Liebe Grüße

1

Hallo,
ich habe mit der Creme selbst keine Erfahrung gesammelt, weiß aber wohl, dass sie bei blutenden oder nässenden Muttermalen eher nicht angewendet werden soll.
Außerdem würde ich bei allen anderen Muttermalen vorher definitiv ein Hautkrebsscreening machen lassen, zB mit Auflichtmikroskopie. Wenn da alles OK ist und alle Male wirklich gutartig (auch keine Krebsvorstufen) sind, würde ich die Creme ggf. Mal vorsichtig testen.
Wenn es dir aber sowieso nur um dieses eine Muttermal am Rücken geht, ganz ehrlich, dann würde ich mir das Geld sparen und es vom Fachmann entfernen lassen. 🙂
Ich habe mir schon einige Muttermale entfernen lassen, die werden dann ja auch untersucht, das ist schon irgendwo sicherer als eine weg ätzende Creme.

4

Danke für die Antwort.
Das am Rücken wird auf jeden Fall chirurgisch entfernt. Mir geht es hauptsächlich um die im Gesicht. Die sind schon groß und Narben von einer chirurgischen Entfernung möchte ich natürlich auch nicht unbedingt im Gesicht

2

Bin kein Hautarzt würde aber die Hände davon lassen.


Chirurgisch entfernen.. Red mit deinem Arzt wenn sich muttermale extrem stören..

3

Danke, ist irgendwie auch mein Gefühl.
Es klingt so verlockend, aber ich hab kein gutes Gefühl dabei.

Ja man kann sie entfernen lassen, dann hab ich da halt Narben. Ist auch nicht viel schöner 😬

7

Die sieht man kaum.. Hab mindestens 25 schon entfernt.. Aber besser als hautkrebs haben 😉

weiteren Kommentar laden
5

https://www.apotheken-gesundheit.de/post/lealea-creme-test-erfahrung


Was sagt ihr dazu?

6

Also starke Verätzungen und Schmerzen, teilweise giftige Inhaltsstoffe, eine Verletzung der Haut, die man sich absichtlich zufügen soll (obwohl man Muttermale in Ruhe lassen sollte), Rötungen und Schwellungen, evtl. Entzündungen sprechen jetzt nicht unbedingt für die Creme.
Weiter geht es mit "Neben den guten Erfahrungen gibt es auch negative Berichte über Entzündungen und Infektionen der Wunden, die ärztlich behandelt werden mussten. Das kann verschiedene Ursachen haben, angefangen bei einer schlechten Desinfektion bzw. Vorbereitung, über Schmutz der im Heilungsprozess in die Wunde gelangt bis hin zu vorher nicht bekannten Wundheilungsstörungen. Ein Risiko besteht bei solchen Behandlungen immer." (Die Schuld liegt dann natürlich bei dem Anwender, was sonst.)
Abgesehen davon ist fraglich, ob weiße Flecken besser sind als braune Flecken. Andere Leute gehen wegen weißer Flecken auch zum Hautarzt, um diese zu behandeln.

Hört sich für mich nicht nach einer Lösung an. Eher nach noch mehr Problemen.

9

Ja, vermutlich hast du recht. Danke für deine Einschätzung.