Panische Angst vor Menschenmengen.

Hallo, ich fahre heute mit einer Freundin nach Berlin da wir Sonntag dort auf ein Konzert gehen. Ich kriege aber jetzt schon panische angst vor der menschen menge und weiß nicht was ich tun soll.. hat jemand tipps? Ich würde da so gerne hin..
durch die panische angst habe ich auch dann mit Magen-Darm Beschwerden zu kopfen sprich Durchfall, Übelkeit und Erbrechen .. kann man da was gegen einnehmen oder machen?

3

Ein Mittel oder ähnliches einnehmen wird vermutlich nicht helfen wenn es psychischer Natur ist. Daher würde ich dir empfehlen: versuch genau herauszufinden was dir spezifisch Angst macht und was dich sicher fühlen lässt. Falls du dich sicher fühlst mit Wechselklamotten, vomex tabletten, Bachblütentropfen, einem Beruhigungsduft an dem du schnuppern kannst, einen Snack der dir bei der Übelkeit hilft usw. dann organisiere dir das. Teil dich den Menschen mit die bei dir sind, schmiede einen Plan was ihr machen könnt wenn es dir zu viel wird.
Versuch die Ängste nicht zu unterdrücken oder zu überspielen, dass könnte alles schlimmer machen! & versuch dich mental zu stärken und dir selber gut zu zu reden.
Ich hatte jahrelang schlimme Panikattacken, gerade bei Menschenmassen oder in Situationen wie im Fahrstuhl (Klaustrophobie). Nimm dir eventuell etwas Saures/Scharfes mit was du kauen/lutschen kannst- das kann dich „wach machen/ablenken“ wenn du richtig panisch wirst. Der Magen Darm Trakt beruhigt sich auch meist, wenn man selbst in der Nähe von Toiletten bleibt und so ein Sicherheitsgefühl hat (notfalls auch ne Kotztüte mitnehmen)

1

Du kannst mutig sein, oder es bleiben lassen.

Vielleicht auch Atemübungen oder so etwas.

Sonnige Grüße

2

Hallo also ich kenne das als soziale Phobie mit Panik Attacke. Mir hilft es mich auf meine Atmung zu konzentrieren und bewusst ruhiger zu sein. Ich safe in den Momenten auch nichts und blende alles aus.
Auch Magnesium wirkt unterstützend etwas beruhigend und angstlösend und wird vom Körper nicht selbst produziert.

4

An deiner Stelle würde ich mir ganz viele Strategien überlegen. Wechselklamotten, Spucktüte... Vielleicht sogar Periodenunterwäsche? Dann such dir einen Platz weiter hinten mit mehr Platz, am besten mit dem Ausgang in Sichtweite. Beim reinkommen die Lage checken, wo ist der Ausgang, die Klos, wo fühlst du dich im Falle eines Falles sicher...
Gegen Übelkeit haben mir schon oft Kaugummis geholfen (keine Ahnung warum), ansonsten solltest du darauf achten, genug zu trinken und zu essen, damit es dir nicht deshalb schon schlecht geht.
Weiß deine Freundin wie es dir geht? Vereinbart, wie ihr vorgeht wenn du eine Pause brauchst (draußen, am Klo, beim trinken holen....)

5

Hey
Was ein blödes Gefühl.Schade,das einem die schönen Momente genommen werden durch diese Angst.
Ich möchte dir berichten,wie es mir ergangen ist.
Ich habe seit Jahren furchtbare Angst vor Menschenansammlugen,Zug fahren,Bus fahren,fremde Städte,Essen gehen,im Restaurant sein...usw.Seit der Geburt meines jüngsten Kindes ist es so.
Ich habe alles vermieden, was ich aufgezählt habe.
Nun hatte ich die Gelegenheit beim Firmenlauf mitzumachen.Angemeldet waren 12.000 Läufer.Da Ich seit paar Monaten mit dem laufen begonnen habe und mir dieser Sport gut tut,hab ich mich mit angemeldet.
Einfach so.Ich wusste, ich muss Zug fahren,ich wusste ich muss unter tausenden Menschen laufen,ich wusste,danach ging es noch Essen und trinken im Biergarten.
Weißt du was....Alles,alles hat geklappt.
Gegen diese übelkeit habe ich Atemübungen gemacht.Lange in den Bauch einatmen,durch die Nase und länger durch den Mund wieder ausatmen.Zum üben dafür hab ich mir den "hoki" bestellt.Mitlerweile hab ich die Atmung drauf.
Gespräche führen mit den Leuten um einen rum.Bei mir waren es Kollegen.
Positive Gefühle zulassen.Du bist in Sicherheit.Es wird dir nix passieren.Sage dir und deinem Kopf,das alles ok.ist.Lobe dich selber,wenn du dich wohl fühlst.Sobald negative Dinge in deinen Kopf kommen,lasse sie ruhig zu,denke dabei aber an etwas schönes,was du richtig toll findest z.b. Popcorn,die Natur,oder,oder.
Ich hatte immer scharfe Kaugummi mit bei oder Salzbrezel.Hilft dem Magen.
Bei dem Lauf,war ich auf mich konzentriert und habe mir meine Laufstrecke die ich zuhause laufe im Kopf gehabt,das hat mich glücklich gemacht und negative Gedanken kamen nicht auf.Am Abend in dem Biergarten konnte ich sogar Essen ohne schluckbeschwerden oder Magengrummeln,trotz vieler Menschen.Die Heimfahrt hat war dann nur noch ein Klacks für mich.Ich habe mich innerlich gefeiert.Freue mich schon auf Oktober.Da gehe ich zum Konzert.,alleine,weil ich es so will.
Ich kann dir raten,sollte es besonders schlimm werden unter den Menschenmassen,denke an einen schönen Ort wo du gerne sein möchtest und denke daran...Du bist in Sicherheit. Sollte deine Freundin bescheid wissen ,rede mit ihr,vielleicht hilft es.Ich hatte keinen dort,dem ich dies anvertrauen konnte.
Etwas pflanzliches für Magen Darm wäre Iberogast,aber ich weiß nicht ob du so etwas nehmen möchtest.Und nicht vergessen.Atmen,Atmen,Atmen..Sei stolz auf deinen Erfolg und Berichte danach!

6

Bei einem Konzert lassen sich andere Menschen kaum vermeiden. Ist es denn Open Air? Da ist ja das Gelände doch meist weiter und man kann sich etwas abseits positionieren. Entweder sehr zeitig oder sehr spät da sein, um am Einlass "Stau" zu vermeiden...
Ich denke, so kurzfristig ist es schwierig noch eine Atem- / Entspannungsübung anzutrainieren. Alkohol o.a. lockert natürlich auch auf, das kann jedoch auch nach hinten losgehen. Alles andere ist vermutlich Verschreibungspflichtig und an Baldrian & Co. muss man glauben...