ständig Blasenentzündung ohne Bakterien

Hallo :) ich bin 25 und habe seit 1.5 Jahren immer wieder Blasenentzündungen, im Durchschnitt alle 2 Wochen. Ich versuche sehr mich in das Thema nicht reinzusteigern, da ich denke, dass dies nicht hilfreich ist, aber mittlerweile nimmt es schon einen sehr großen Einfluss auf meinen Alltag und schränkt mich sehr ein. Anfangs kamen die Beschwerden auch öfter mit Nachweis von Bakterien, weshalb ich dann verschiedene Antibiotika bekommen habe. Leider war dadurch meine Blase sehr gereizt, was sich in einer Blasenspiegelung gezeigt hat, weshalb ich dann für 6 Monate täglich Antibiotikum (Nifurantin 100) genommen habe. Auch hier hatte ich zwischen durch immer wieder Beschwerden und auch nach den 6 Monaten hielt die leichte Verbesserung nicht an. Ich habe bereits die strovac-Impfung, Gepan-Gel mit Katheter in die Blase und meine Spirale rausgenommen bekommen. Außerdem gehe ich seit neustem zur Physiotherapie für den Beckenboden, da mir chronisches Beckenschmerzsyndrom diagnostiziert wurde. Ich habe auch ein leichtes Betäubungsgel verschrieben bekommen, was leider aber auch nicht geholfen hat. Ich nehme täglich D-Mannose, Angocin, Utriproplus und Canephron. In den letzten 2 Monaten kamen die Beschwerden alle 2-3 Tage: dann zieht die Blase und Harnröhre und alles unten brennt bzw kitzelt unangenehm. Brennen beim Wasserlassen habe ich meistens aber nicht immer, Leukozyten sind eigentlich dann immer dabei, Bakterien aber nicht (auch nach Kultur beim Urologen), Blut nur zu 50% und ich komme für 3-4h nicht von der Toilette. Ich hatte eine erneute Blasenspiegelung letzte Woche bei der nichts rauskam. Oft kommen die Beschwerden 48-72h nach dem GV (Ich nehme jede Vorsichtmaßnahme zur Prävention), aber manchmal auch einfach so. Die zwei seltsamsten Symptome sind, dass sich die Region um mein Steißbein und Flanken meist komisch anfühlt und, dass sobald ich Alkohol trinke (was ich deshalb selten tue) meine Blase sich für 5 min bemerkbar macht. Um ehrlich zu sein weiß ich nicht weiter und hoffe das hier evtl jemand eine Idee hat. Ich weiß nicht ob es wichtig ist, aber ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und Neurodermitis.

1

Hallo, hast du mal nach deinem Darm gucken lassen? Also ein Mikrobiom machen lassen, wo man sieht ob du ggf Mängel auch durch das Antibiotika hast?
Ansonsten würde ich dir raten im Hinblick auf den beckenboden, der sowohl für solche Beschwerden als auch für wiederkehrende Infekte verantwortlich sein kann, eine Osteo zu suchen, die dich intravaginal behandelt. Das bringt die besten Erfolge.

Viele Grüße

3

Vielen Dank :)
Ja, mein Mikrobiom ist sehr schlecht durch die ganzen ABs..

4

oh, sorry, dachte das war mein beitrag. Habe ja sowas ähnliches gepostet!

weiteren Kommentar laden
2

Hey, ich fühle das total. Mir geht es genau so. Habe allerdings Harndrang und die finden nichts, Kulturen sind negativ. Bei einer Spiegelung kam dann raus, dass meine harnröhre und Blase entzündet sind. Gepan hat anfangs geholfen, nun nicht mehr.
Hast du mal den MicroGen Test aus den USA bestellt. Ist super teuer, aber die können die Bakterien besser ermitteln..

6

Dankeschön für deine Antwort & tut mir leid zu hören, dass es dir ähnlich geht.. Danke für den Tipp mit dem Test, wenn es auch nur ein bisschen hilft ist es das Geld schon wert!

7

Blasenentzündungen können nicht nur durch Bakterien ausgelöst werden, sondern auch durch Pilze.
Mir hat damals Fluconazol geholfen, ist aber natürlich verschreibungspflichtig und du musst mit einem Arzt darüber sprechen. Wenn keine Bakterien gefunden worden sind, wäre eine Untersuchung auf Pilze eigentlich der nächste logische Schritt.