Was haltet ihr von Reiki und spirituelle Heilmethoden?

Guten Abend ihr Lieben!
Ich bleibe lieber anonym heute, weil es mir derart peinlich ist!
Ich habe seit längerem körperliche Beschwerden wobei mir kein Arzt so recht helfen kann. Vorweg es hat keinen psychischen Hintergrund etc. Überwiegend sind es Schmerzen die mich belasten.
Ich suche in allen Richtungen mir irgendwie helfen so können und denke nun auch in diese Richtung.
Hat von euch wer Erfahrung damit gemacht? Falls ja, wie habt ihr euch behandeln lassen und hat es dann auch was gebracht?
Danke schon mal!

1

Da ich weder etwas über die Art der Schmerzen weiß oder wo du Schmerzen hast, wird es schwierig.

Ich selbst würde bei Schmerzen es mit

Akupunktur
Osteopathie
DSMO
https://praxistipps.focus.de/dmso-dimethylsulfoxid-wirkung-und-anwendung_128103

probieren.
Allerdings ist Wärme , Entspannung oft auch zielführend.
Letztlich führen Reiki , Biomeditation usw zu Entspannung, Wohlgefühl was für eine Heilung durchaus unterstützend ist.

Am sinnvollsten ist es jedoch die Ursache zu finden die zu diesen Schmerzen führt und diese zu lösen.

Gute Besserung!

5

Vielen Dank!
Das hab ich bereits durch.. es stand sogar schon morbus sudeck im Raum! Und seit das vermutet wurde, wobei es jetzt wieder nicht mehr danach ausschaut, macht es mich verrückt!
DMSO kenn ich gar nicht, aber es klingt sehr vielversprechend! Danke für den Tipp!

7

Was ich vergessen habe zu erwähnen, ich hatte eine minimale Verletzung am Fuß. Zudem seit Jahren Probleme mit der Wirbelsäule und ISG aufgrund Fehlstellungen.

weitere Kommentare laden
2

Hast du es mal in einer Schnerzambulanz probiert? Die haben in der Regel viel Erfahrung nicht nur mit Medikamenten sondern auch mit Entspannungstechniken etc.

3

Hallo :) das fällt zwar nicht unter spirituelle Heilmethoden, aber mein Mann hatte einen schweren Unfall und danach mit schlimmen Nervenschmerzen zu kämpfen, wogegen nicht Mal Opiate richtig geholfen haben, Akkupunktur hat ihm sehr geholfen und er ist heute fast schmerzfrei.
Ich habe mit Akkupunktur bei Rückenschmerzen und Migräne auch schon sehr gute Erfahrungen gemacht. In der Familie hab ich auch schon erlebt das Traditionelle Chinesische Medizin bei Problemen half, wo die Schulmedizin nicht weiter kam.
Alles gute dir 🍀

6

Vielen Dank! Akupunktur habe ich bereits durch, allerdings nicht in Kombi mit TCM. Bei uns in der Gegend wird’s auch leider nicht angeboten.

4

Schmerzen haben sehr häufig psychische Ursachen, nicht umsonst gibt es die Psychosomatik als Fachdisziplin in der Medizin. Viele Patienten möchten die Psyche als mögliche Ursache auf keinem Fall sehen oder anerkennen.
Von spirituellen Heilmethoden halte ich nichts, ich würde mich an eine Schmerzambulanz wenden, die arbeiten zumeist interdisziplinär.

8

bzw. ergänzend hierzu: auch Schmerzen organischer Ursache sind bezüglich ihrer Aufrechterhaltung oft wesentlich auch von psychischen Faktoren mitbestimmt, allein schon, weil sich bei chronischen Schmerzen ein Schmerzgedächtnis konsolidiert. -Ich würde auch ein interdisziplinäres Schmerzzentrum empfehlen. Ohnehin ist ein multimodaler, interdisziplinärer Behandlungsansatz bei chron. Schmerzen das Mittel der Wahl.

10

Wie jemand anderes schon geschrieben hat, Schmerzen, besonders chronische, haben oft sehr viel mit der psyche zu tun, allein schon aufgrund von schmerzgedächtnis.

Und psychosomatisch bedeutet auf keinen Fall, dass man sich Beschwerden nur einbildet, sondern das psychische Beschwerden sich in körperlichen Symptomen manifestieren, was sich auf physiologischer Ebene unter anderem durch hormonausschüttung und muskeltonus erklären lässt, im Extremfall kann das sogar lebensgefährlich sein, das broken hart syndrom hat die selben Symptome und wenn es unbehandelt bleibt auch folgen wie ein herzinfarkt, im Gegensatz zu diesem liegen aber keine rein körperlichen Ursachen wie verkalkte Arterien zu Grunde, sondern eine psychische ausnahmesitution wie eine Trennung oder der Tod eines geliebten Menschen verursachen verkrampungen in den herzgefäßen, was eben die selben Effekte wie ein Infarkt aber völlig andere Ursachen hat.

Langer rede kurzer sinn: generell in der Medizin aber besonders bei chronischen schmerzen kann und sollte man psychische und körperliche Ursachen und Behandlung nicht trennen wollen. Psyche und Körper stehen in permanenter Wechselwirkung, Schmerzen sind ein andauernder stressfaktor und die permanente Ausschüttung von stresshormonen wirkt sich negativ auf psychische und körperliche Gesundheit aus.

Bevor du viel Zeit und Geld in solche Behandlungen investierst, versuch eine schmerzambulanz, die medikamentöse und komplementäre schmerzbehandlung kombiniert, aus Erfahrung kann ich sagen, dass oft entspannungstechniken schon sehr positive Effekte haben.

Denn diese ganze spirituellen heilgeschichten arbeiten mit genau diesem Effekt, du fühlst dich ernst genommen, aufgehoben, entspannt dich, dein stresslevel und damit deine stresshormone sinken und du fühlst dich besser.

Ich wünsche dir alles gute!

Liebe Grüße waldfee

14

Vielen Dank euch allen für euere Antworten!
Ich muss gestehen, dass der Schritt in eine schmerzambulanz etc. sehr schwierig ist für mich. Ich habe noch Kinderwunsch und jede Form von Tabletten etc möchte ich so gut es geht vermeiden. Ich weiß, dass nicht alles unbedingt problematisch wäre, aber es ist tatsächlich eine riesige Überwindung.
Ich versuche es noch mit DSMO äußerlich und gehe nochmals zur Osteopathie. Evtl finde ich hier auch noch jemanden bzgl TCM. Und heute früh bin ich schon vorsichtig im Garten barfuß gelaufen!
Ein Absatz ist es sicherlich! Danke euch nochmals!

15

Hallo,

wenn du magst schreib mir eine PN. Ich hätte eventuell noch einen Ansatz für dich.

Viele Grüße
Ina