Max (4) hat Scharlach .. was muss ich beachten ?

Hallo zusammen ,

ich habe Max (4) heute aus dem Kiga abgeholt und gesehn das er am ganzen Körper rote Punkte hatte. Habe gleich den Kinderarzt angerufen und einen Termin gemacht ! Er sagte gleich das es Scharlach ist, wollte sich aber nochmal sicher gehn und hat einen Speicheltest gemacht der es dann bestätigte ! max bekommt jetzt 3x am Tag Antibiotikum , Montag darf er wieder in den Kindergarten wenn die Punkte dann auch weg gehn ! Das er nicht so nach draussen in die Menschenmenge darf , das ist mir klar ...spazieren gehn ist kein Problem , denn frische Luft tut gut ! Er muss viel trinken das ist ja immer so wenn man krank ist ... Essen kann er was er möchte ! Wie sieht es denn aus mit Milch? Er trinkt früh so gerne kakao oder Milch , darf er die trinken wenn er Antibiotikum nimmt ?

Wäre dankbar für Antworten !

Lg Dani mit maxi und felix

1

Hallo Dani,

warum sollte er keine Milch trinken dürfen?
Wahrscheinlich bekommt er als Antibiotikum ein Penicillin. Wäre mir neu, daß es mit Milch nicht mehr wirkt...

Schau doch mal auf den Beipackzettel.

Übrigens: Erkrankte sind ab dem zweiten Tag unter antibiotischer Behandlung nicht mehr infektiös.

Gruß & gute Besserung, Kassandra.

2

Hallo

danke für Deine Antwort ! Meine Mama hat mir das gesagt das Max keine Milch trinken darf wenn er Antibiotikum bekommt, warum habe ich auch nicht verstanden , aber ihr Arzt hätte das mal bei Ihr gesagt ! mein Vatti hat dann drau gebrochen , obs davon kam weiss ich auch nicht !
Ja das weiss ich das das nach 2 Tage nicht mehr ansteckend is ... danke für die Info !

Dani

3

Also wenn er Penicillin bekommt (und das nehme ich an bei Scharlach) dann gibt es keinen Grund, warum er seine Milch nicht mehr trinken darf.

Von Seiten des Antibiotikums bestehen da keine Bedenken. Die Wirksamkeit wird durch Milch oder Kakao keinesfalls eingeschränkt.

Von Seiten Deines Sohnes kann es höchstens sein, daß er keine Milch trinken mag, weil ein Antibiotikum manchmal als Nebenwirkung Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Durchfall oder Bauchschmerzen machen kann.
Wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum Dein Vater damals gebrochen hat.

Und wer weiß, welches Spezailantibiotikum Mutti vor Jahren mal bekommen hat.... #cool

Also, keine Panik! Liebe gRüße an Max und er soll sich die Milch #mampf lassen...

K.

weiteren Kommentar laden
5

Soweit ich weiß soll man kein Antibiotikum mit Milch einnehmen. Da sollte mindestens 1 std zwischen liegen.

LG

Angel

6

Meine hatte vor Wiehnachten Strepptokokken (Selber erreger wie Scharlach) und durfte so lange sie da Antibiotika nah nicht in den Kiga und sollte sich in der Zeit auch schonen.

Bei Penicilin darf Milch gegeben werden.