jemand Erfahrung mit MORBUS HIRSCHSPRUNG?

Hallo zusammen,

im Baby-Forum hat mir leider keiner helfen können, drum poste ich hier heute nochmal.

unsere Kleine kann nicht von allein kackern (sie wird voll gestillt). Nach langem hin u. her und vielen Arztgängen (auch beim Osteopathen waren wir!), hat uns der KiA an die Kinderklinik überwiesen mit Verdacht auf Morbus Hirschsprung.

Jetzt haben sie dort bei unserer Kleinen den Druck im Darm gemessen (sog. Ano-Manometrie). Lt. Auskunft Doc ist der Befund auffällig. Es soll eine weitere Untersuchung folgen (Röntgenaufnahme mit Kontrastmittel). Sollte auch diese Untersuchung auffällig sein, wird noch eine Gewebeprobe entnommen. Sollte es sich dann herausstellen, dass es die Krankheit M. Hirschsprung ist (Nervenzellen fehlen, die den Stuhl weitertransportieren), muss ihr ein Teil des Dickdarms entfernt werden. #schock#heul:-[

Hat hier irgendjemand Erfahrung damit? Das komische daran ist dass sie die ersten Lebenswochen alleine kackern konnte(aber volle Kanne, mehrmals am Tag!)

LG
ute +magdalena *24.08.06

1

Hallo,

ich arbeite in der Kinderklinik und wir haben abundzu Kinder mit Morbus Hirschsprung.
Bei den meisten ist es so wie bei dir das zuerst keinerlei Probleme bei der Darmentleerung bestehen.
Es fehlen in einem Stück Darm Nervenzellen die den Stuhl weiterleiten somit fehlt die Peristaltik im Darm.
In einer OP wird dieses Stück Darm entfernt meist wird erst mal ein künstlicher Darmausgang gelegt wenn sich der Darm erholt hat wird in einer weiteren Op die beiden Endstücke des Darms wieder verbunden.
Ich hoffe für deine kleine und dich das sich alles zum Guten entwickelt.

Gruß Michaela