Mache mir Sorgen um meine Kollegin

Guten Morgen!

Wollte einmal hier etwas zur Diskussion stellen, um zu gucken, ob ihr denkt, dass ich ueber-reagiere.

Ich gehe jeden (Arbeits-)Tag mit der selben Kollegin in Mittagspause.

Sie ist sehr gesundheitsbewusst und schwoert auf gesundes Essen. Ich seit ich Kinder habe auch, wenn auch in viel geringeren Massen, solange die Balance stimmt, ist das o.k., finde ich.

Jedenfalls isst diese Kollegin seit ich mit ihr in Pause gehe (seit ca. einem dreiviertel Jahr) jedes Mal dasselbe: ein Naturjoghurt (200g) und eine Banane. Das ist waehrend des ganzen Arbeitstages (8-5) ihr einziges Essen.

Ich habe sie schon darauf angesprochen ob ihr das nicht zu langweilig ist (daraufhin hat sie mir erklaert, wie gesund ihr Mittagessen nicht ist) und wie sie mit so wenig Essen durch den Tag kommt (angeblich isst sie abends dann ein Riesen-Abendessen).

Glaubt ihr, da stimmt etwas nicht, und sie koennte ein Problem haben? Wenn ja, was soll/kann ich machen?

Bin ziemlich ratlos und mache mir Sorgen. Sie ist sehr duenn, war aber angeblich immer schon so.

Liebe Gruesse, danke fuer's Lesen! #blume

Regi #klee

1

Nimmt sie denn immer mehr ab? Achtet sie sehr auf Kalorien? Als ich Magersüchtig war hab ich nur ganz fett und kalorien armen joghurt und einen Apfel gegessen,weil Bananen doppelt soviel kalorien haben wie Äpfel.Geh doch mal mit ihr essen oder so wenn das geht.Was sie isst ist schon seeehr wenig finde ich.Ich habe außerdem nur weite sachen getragen damit man es nicht so sah wie dünn ich war.
lG germany

2

*G* ich hab den ganzen arbeitstag über 2 äpfel gegessen, mehr nicht, dafür morgends ein riesen frühstück und abends noch was. das hoch der gefühle war 1 oder 2 mal im sommer ein eis. das ganze hab ich 5 jahre so gehalten.
richtiges mittagessen gabs nur an wochenenden oder im urlaub, das kantinen essen mochte ich nicht ( daher nix gegessen), brot gibts abends und morgends, da mag ich mittags lieber was frisches, und selber kochen ging zu beginn nicht wirklich ( und dannach wars zu mühsam)

war aber nie- und bins auch nicht - sehr dünn.

ne kollegen von mir ist spindeldürr, isst in der firma ebenfalls nicht viel, aber verschlingt daheim gute mengen oder verdrückt mal ne schachtel pralinen ( da ich öfter bei ihr übernachtet habe, weiss ich auch, das sie es nicht wieder ausspuckt), macht keinen sport sondern ist halt aus veranlagung sehr schmal

gibt halt einfach menschen, die mittags in der firma nicht viel essen

3

Hallo,

naja, es kommt wirklich drauf an, was sie sonst noch isst.
Nimmt Deine Kollegin denn ab? Kannst Du da im Gesicht was sehen? Oder am Körper?
Vielleicht geht ihr mal Abends zusammen essen. Oder ihr trefft Euch mal mit Partnern, vielleicht hast Du da ja ne Chance, unauffällig zu erfahren, ob sie wirklich immer schon so schlank war.

Mein Frühstück besteht (seit Jahren) aus ein bis zwei Scheiben (je nach Größe) Brot mit Erdbeermarmelade (und Magarine). Dazu gibt es Wasser. Damit komme ich von morgens um acht bis zum Mittag um zwei. Wenn man das Frühstück alleine sieht, dann ist das wenig und für andere sicherlich auch langweilig. Aber ich hole die Kalorien und die Abwechslung durch die anderen Mahlzeiten (Mittag und Abendessen) wieder rein.
Ich hatte sogar mal 10kg mehr als jetzt auf den Rippen - und wiege derzeit 64kg bei 162cm Größe.

Ich hoffe, meine Schilderung hilft Dir. Wenn Du Dir Sorgen machst, finde ich das gut, aber ich kann mir vorstellen, dass diese sich später als unbegründet herausstellen.

Gruß Lucccy

4

Hallo alle,

ich war schon ein paar Mal mit ihr abends essen. Sie isst dann eine Riesen-Pizza, verschwindet dann 10min zum Zaehneputzen auf's Klo.

In der Kantine geht sie auch vor dem Essen und nach dem Essen auf's Klo.

Vielleicht/hoffentlich kommt mir das alles nur so komisch vor, weil ich selber so verfressen bin. #freu

Sie war eigentlich immer gleich duenn, wenn ich so darueber nachdenke.

Danke fuer Eure Antworten!

Regi #klee

5

Warum soll das Joghurt und die Banane nicht reichen? Wären Pommel mit Schnitzel besser?