Mein Sohn bekommt eine Beschneidung!Wer hat Erfahrung.

Hallo Liebe Mamas und Papas!:-D
Meine Sohn hat eine Pihmose(Vorhautsverengung)die schon sehr bald Operativ entfernt wird.
Meine Frage ist daher,wie sieht es aus mit den Schmerzen nach so einer Op und wie lange dauern die an,(oder wie lange waren die beschwerden bei Eueren Söhnen so?)
kann Er Abends schlafen,wie kann ich ihm entgegen kommen bei seinen schmerzen wenn er welche haben sollte.Habe schon solche Angst.#heul
Bitte echt um Euere Antworten,Hilfe und Tips.
Lg
Susi und Sohn Thorben#blume#herzlich
#kuss#kuss

1

Hallo Susi!

Also erstes möchte ich Dir sagen, dass ich es total gut finde, das Du Dich informieren willst.

4jahre ist dein Kleiner jetzt, oder?
Und weißt Du was, ich denke es gibt viellecht noch ganz viele andere Möglichkeiten(Salbenbehandlung etc.)...hat Dein Ki-arzt mal mit Dir darüber gesprochen?

Eine Phimose-Op ist oftmals total unnötig!!!
Informier Dich doch auch mal unter www.phimose-info.de

Die sind da sehr sachlich und können Dir einiges noch besser erklären...

Laß Dich von den Ärzten bitte nicht so schnell abwimmeln, ala ist ja nur Routine oder so...

Glaub mir...es gibt keine Routine.

Liebe Grüße und alles Gute dür Dich und Deinen Lütten...

Jessica, Mama von Franjo#kerze

P.S.
Du kannst Dich auch gern vertraulich bei mir melden, über Vk

4

huhu,
Ja mein kleiner ist 4 Jahre.
Leider wurde schon alles mögliche versucht und das seit 1 1/2 Jahren es wurde gedehnt, mit spezielen cremes behandelt usw mein sohn hat schon eine fubie er mag auch schon garnicht mehr seinen Pippimann sehen,da er nur entzündet ist und weh tut.
Aufjedenfall ist die beschneidung nur noch der letzte Ausweg.
Lg Susi und Thorben

2

Ich kenne auch jemand, der´s machen lassen mußte. War nicht schlimm und nur die 12 Stunden danach recht schmerzhaft. Danach war alles super....

3

Hallo!

Wir waren letztens beim Urologen weil Tom einen Hodenhochstand hat und daher OP werden soll. Der Artzt meinte auch, dass Tom (2) eine zu enge Vorhaut hat und Beschnitten oder eingeschnitten werden soll#schmoll.
Ich habe mich auch hier im Forum erkundigt und habe von jemandem diesen link bekommen:
http://www.eltern.de/gesund_schoen/gesundes_kind/vorhautprobleme.html Dieser Link hat mir sehr geholfen#freu.

Ich werde es nicht machen lassen;-). Ich warte ab:-p

LG Sonja

5

wie ich schon oben sagte:Leider wurde schon alles mögliche versucht und das seit 1 1/2 Jahren es wurde gedehnt, mit spezielen cremes behandelt usw mein sohn hat schon eine fubie er mag auch schon garnicht mehr seinen Pippimann sehen,da er nur entzündet ist und weh tut.
Aufjedenfall ist die beschneidung nur noch der letzte Ausweg.
Lg Susi und Thorben

6

Hallo Susi,

gut, normalerweise hätte ich dir jetzt auch erstmal ans Herz gelegt, andere Sachen als gleich die Operation zu versuchen, aber das ist bei euch ja anscheinend schon geschehen.

Erst einmal gilt es, die Entzündung einzudämmen. Dies kann sehr gut mit einer Jodlösung geschehen. Besonders empfehlenswert ist hierfür Betaisodona, denn das ist die einzig mir bekannte Jodlösung die wirkt aber nicht brennt. Die Flasche hat eine Art Kanüle oben dran, damit lässt sich die Lösung prima unter die Vorhaut bringen, auch wenn diese eng ist.

Hat man dich denn beraten, wie die Beschneidung aussehen soll? Ich nehme an, man hat dir nur die vollständige Beschneidung empfohlen, also alles ab. Das muss aber nicht sein und ist für Jungs auch nicht unbedingt so toll. Es gibt mittlerweile wirklich gute vorhauterhaltende Phimose-OP's, wo nur sehr wenig oder sogar gar keine Haut entfernt wird.
Dies halte ich - auch im Hinblick auf das spätere Schamgefühl - für den Jungen für wesentlich angenehmer.

Ich habe hier mal eine Seite für dich, wo eine solche vorhauterhaltende OP genau beschrieben wird:

http://www.universimed.com/frame.php?frame=http%3A//www.universimed.com/stage/networkcenter.php%3Fnw%3D2%26cat%3D%26table%3D%26view%3Darticle%26id%3D10272

Meine Empfehlung: WENN es zu einer OP kommt, erkundige dich auf jeden Fall nach - zumindest teilweise - vorhauterhaltenden Techniken. Lasse dir nicht erzählen, "ganz ab" wäre das einzig wahre - ist schlichtweg gelogen. Im Jahr 2007 sind vorhauterhaltende Therapien wirklich genauso gut. Vollbeschneidung ist genau genommen steinzeitlich!

Jetzt aber trotzdem nochmal die Frage an dich:
WENN du die Entzündung bei deinem Bub in den Griff bekommst, wäre es vllt. für dich noch denkbar, vllt. doch noch einen alternativen Versuch zu starten? Denn bei einem 4-Jährigen ist es für eine Phimose-Therapie noch wirklich sehr früh, das hat eigentlich noch 'ne Menge Zeit. Klar, entzünden und weh tun darf es nicht, aber wenn das behoben wäre, wäre es dann für dich denkbar, vllt. mit einer OP doch noch ein bissl zu warten?

Alles Gute für dich und deinen Bub