Nesselsucht? wWie behandeln, was Ursache, bzw. wann geht es weg?

Hallo zusammen,
ich habe mal eine Frage.Also, vor etwa 2 Monaten fing alles an.Es war ein Freitag Abend und ich began mich wie bekloppt zu kratzen.Es fing an den Füßen an und hörte am Kopf erst wieder auf.Ich wusste echt nicht was los ist.Ich überlegte und überlegte.
Das einzige was ich neu hatte, war das ich nach der Entbindung wierder mit der Pille anfing, die ich aber zuvor bestimmt 14 Jahre genommen hatte ( Lamuna 30 ).
Na ja, es ging und ging nicht weg.Nach ca. 2 Wochen traten auch noch diese Flecken auf ( sah aus wie Brennesselnflecke )
Also bin ich zum Hautarzt.
Der machte ein Blutbild um zu sehen ob entzündungen vorliegen, meinte aber es sei die Nesselsucht.
Gut, Blutbild war top. Ein Allergietest auf bestimmte Stoffe ( natürlich nicht alles ) war auch negativ.
Ich bekam Ceti-Puren. ( Hilft auch top, aber ich bin davon total müde und erschlagen und das kann ich mir bei 2 kleinen Mäusen einfach nicht leisten )
Aber dieser Mist kommt immer wieder. Der Doc meinte es kann an so vielen Sachen liegen. Nahrung, Stress, trockenen Haut etc...
Na toll....
Wer hat das auch? Was hilft euch? Wie bzw. wann geht es wieder weg?
Ich werde echt noch bekloppt damit..#augen
Dieses ständige Jucken... Eckelhaft...#heul
Oder könnte es doch an der Pille liegen?Ach Mensch, ich weiß echt nicht mehr weiter#schmoll.

LG Stephie


1

Hallo Stephie,

Nesselsucht kann wirklich viele Auslöser haben. Unter anderem Nahrung, Medikamente usw..
Meine kleine Tochter bekam Nesselsucht vom Antibiotika. Das war alles andere als lustig. Ich erinnere mich ungern an die schlaflosen Nächte mit ihr, weil es sie so quälte. Bis....

So, nun mal zu meinem Tipp, den mir eine ältere Krankenschwester gab.
Wasch dich morgens und abends mit lauwarmen Essigwasser ab. Duftet leider nicht so toll. Am besten hinterher noch die Haut leicht mit Babypuder behandeln. Wirklich nur ganz wenig.
Das beruhigt die Haut ungemein. Nachdem ich das ca. 3 mal bei meiner Kleinen gemacht hatte, war es verschwunden. Der Juckreiz ließ sofort immer nach.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

Gute Besserung und noch ein schönes Restwochenende.

LG Bianca

2

Hallo Bianca,
ganz lieben #danke für deine schnelle Antwort und den Tipp.Das werde ich auf jedenfall ausprobieren.
Essig verfliegt ja ein Glück recht schnell#hicks, aber selbst wenn nicht und es Hilft, ist mir das ehrlich gesagt arg egal;-).
Hauptsache ich werde diesen fürchterlichen "Juck" los.
Also ganz ganz lieben #danke

Die auch noch ein schönes WE

LG Stephie

5

HUHU,
mal ne Frage: Hat es geholfen?
Ich quäle mich seit gestern nämlich auch mit Nesselsucht herum!

#danke
SASi

3

Hallo!

Letzten Sommer bekam meine Große ganz oft Nesselsucht, immer nur für so 1 bis 2 Stunden, und immer, wenn sie aus dem Bett oder aus der Badewanne kam. Bei ihr wird es durch Überhitzung ausgelöst. Da es so schnell immer wieder weg ist, haben wir nie Medikamente ausprobiert. Ihr verschafft es Linderung, wenn man mit der flachen Hand feste reibt.

Einmal hatte sie es 2 Tage lang, da hatte sie antibiotische Augentropfen bekommen. Die Kinderärztin hält es zwar für ausgeschlossen, dass es daher kam, aber als die Tropfen abgesetzt waren, ging auch die Nesselsucht weg - ich glaub also an einen Zusammenhang. Mehr als Fenistil-Tropfen fiel der Kinderärztin da nicht ein.

Inzwischen hab ich mich mit Homöopathie befasst und werde uns demnächst Urtica und Apis in die Hausapotheke packen. Urtica stammt aus der Brennessel, die Symptome passen also 1:1, und Apis ist für alles, was sticht und brennt auf der Haut, Insekten, Brennesseln und eben auch Nesselsucht.

Hier noch ein guter Link, wo man die verschiedenen Ursachen nachlesen kann:
http://www.urtikaria.net/index.php?id=96

LG
Steffi

4

Hallo meine Tochter (3) hatte auch vor ein paar Monaten Nesselsucht, es gibt ja den Unterschied zwischen spontaner Urtikaria und chronischer. Meine Tochter hatte die spontane wirklich am ganzen Körper hat sehr sehr schlimm ausgesehen, es hat drei Tage gedauert dann war es wieder weg, ich war mit ihr beim Hautarzt die bestätigte mir das und meinte wenn es in drei Tagen nicht weg ist solle ich wieder kommen (es wurde auch ein Allerg.Test gemacht, kam aber gar nix raus). Bei uns war es so was ich sehr stark vermute ich habe ihr zuviel Sanostol gegeben, als ich es weg ließ sind auch die Nesseln verschwunden, war wahrscheinlich eine Überreaktion. Ich habe auch immer nach dem Duschen wenn ich mit Duschgel etc in Berührung komme Nesseln die gehen aber gleich wieder weg.

Vielleicht liegt es wirklich an der Pille bei uns kams bestimmt auch vom Sanostol auch wenns blöd klingt.


LG Dani