PFEIFFERSCHES DRÜSENFIEBER

Hallo

ich habe seit 1 woche starken nackenschmerzen/schulterschmerzen auch... und nun seit 2 tage liege ich mit fieber, halsschmerzen... dazu habe ich noch auch rücken und brustschmerzen auch noch... ich war schon bei der hausärztin ....aber bevor es mit fieber und halsschmerzen begann... die hat mir gesagt, dass ich zu schwache rückenmuskeln hätte, und schickte mich zur therapie...

so aber wenn ich im internet nachschaue hört sich meine krankheit nach pfeifferisches drüsenfieber an... wer hatte das bei euch auch??? wie ist es bei euch gelaufen...


ciaooooo

sevgi

(ich konnte nicht mehr schlafen...da ich seit 2 tagen nur am schlafen bin ;) )

1

guten morgen,

geh auf jedenfall nochmal zum doc, gegen das pfeiffer an sich kannst du nichts tun aber eben gegen die infektion im hals etc. das kann richtig unangenehm werden bei pfeiffer.
vorsicht, lass bevor du irgendein antibiotikum nimmst auf pfeiffer testen( lässt sich nicht immer sofort nachweisen, oft erst ach einigen wochen)
der auslöser von pfeiffer, das epstein barr virus macht resistent gegen bestimmte antibiotika gruppen.

was dann noch wichtig wäre, dein immunsystem zu stärken damit dein körper besser mit dem virus klar kommt.

google mal ein bisschen nach epstein barr das ist recht informativ.

ich wünsche dir gute besserung

barzoli ( die jetzt gleich wegen epstein barr zum doc geht)

2

Guten Morgen!

Ich hatte auch schon mit 16 dieses Drüsenfieber. Bei mir war es allerdings in einer anderen Form.

Ich hatte es ganz schlimm im Rachen und Mundraum. Ich konnte nicht mal mehr richtig schlucken und essen. Und mein Zahnfleisch hat sich zurück gebildet.

Ich war auch ganz schwach auf den Beinen und bin dann letzten Endes auch zum Arzt gegangen, der das dann festgestellt hatte.

Ich habe ein Freund, der das Drüsenfieber auch hatte, allerdings wieder anders als ich es hatte. Er wird allerdings jedes Jahr darauf kontrolliert und Blut abgenommen, was bei mir nicht gemacht wird?!

Geh auf jeden Fall zu einem Arzt und lass dich richtig untersuchen. Denn damit ist echt nicht zu spaßen!

Ich hoffe das es dir bald wieder besser geht.Und das du einen guten Arzt findest, der dir in dieser Sache weiterhelfen kann.

Liebe Grüße
Wiebke