Was für Bedingungen?!

    • (1) 07.11.13 - 09:34

      Hallo!!
      Ich wollte mal fragen, was für Bedingungen vorhanden sein müssen, sodass die Bank zustimmt einen Kredit für Hausbau und Grundstück!
      Und kann man auch ohne Eigenkapital finanzieren?!

      Vielen dank
      Kati

      • aus der erfahrung in meinem arbeitsleben ;-)

        die banken finden es gut wenn eigenkapital mindestens in höhe der kaufnebenkosten vorhanden sind also notar, markler- und grundbuchkosten sind ja prozentual vom kaufpreis und müssen "sofort" gezahltwerden

        wenn gar kein eigenkapital da ist gibt es auch über 100 % finanzierungen( also kaufpreis plus kaufnebenkosten werden finanzert) die sind meistens mit risikoaufschlag oder so also etwas teurer von zins sehr wahrscheinlich....und diese finanzierungen machen banken eher ungern....ist aber unter umständen machbar

        • Dann dir deine schnelle Antwort!! Gibt es noch irgendwelche muss Bedingungen, die die Banken haben?!

          Wir arbeiten beide und haben einen Sohn! Gibt es sowas wie Kinderzulagen?!
          Auf was kann man bzw muss man achten?!

          Liebe Grüße

          • na ja klassich eben:

            - arbeitsverträge - unbefristet
            - kinderzulagen bei krediten hab ich noch nicht erlebt das kind wird ind er haushaltsrechnung berücksichtigt das höhrer lebenshaltungskostenberücksichtigt werden
            - schufa muss sauber sein also keine negativen einträge

            dann wenn ihr bei eurer hausbank anfragt schauen die natürlich noch auf die kontoführung das die sauber ist

            was wollt ihr machen? haus kaufen oder neubau?

            • Hallo

              Wir liebäugeln mit einem Neubau! Bei uns im Ort werden neue Bauplätze vergeben!!
              Das was du alles aufgezählt hast, ist bei uns vorhanden und ok!
              Na mal schauen, wir machen in 2 Wochen ein Termin!
              Danke dir

              • bei neubau kann meistens die kfw miteingebunden werden die fördern bestimmte beträge mit etwas günstigeren zinsen da auf jedenfall drauf achten

                auch thema festzinsbindung....wenn ihr ne festzinsbindung von 10 oder 15 jahren nehmt sichert euch auf jedefall für die restschuld ab wie die zinsen in 10 oder 15 jahren aussehen weiß kein mensch das se höher sein werden steht außer frage..

                achtet auf den tilgungssatz...tilgung von 1% sind zwarschön da braucht man aber ewig um abzubezahlen lasst euch wenn ihr es euch leisten könnt ne etwas höhere tilgung einrechnen und/ oder fragtwegen sonderzahlungen in wiefern und in welcher höhe die geleistet werden dürfen

              • (7) 07.11.13 - 10:38

                Informiert euch mal bei der KfW bzgl eines Darlehens und zB bei der ISB Bank. Bei uns in Rheinland Pfalz gibt es ein Förderprogramm für Familien.

                Ansonsten solltet ihr euch auch bei anderen Banken Angebote einholen. Wir haben Ober unsere Hausbank in Kombination mit der ISB und R+V Finanziert.
                LG Tanja

                • Danke!
                  Kann man dies online tun, bei den Banken! Wohnen in baden Württemberg! Kannst du mir eine Seite im Netz empfehlen?!
                  Liebe Grüße

                  • (9) 07.11.13 - 11:03

                    Bsp http://www.landesfoerdermittel.de/html/baden-wurttemberg.html

                    • (10) 07.11.13 - 20:00

                      Ja, aber Landesförderbanken verlangen ein nicht unerhebliches EK für ihre Förderprogramme.

                      Bei der von dir verlinkten Bank sind es in der Basisförderung min. 8,5% der GESAMTkosten die an Geldmitteln eingebracht werden müssen.
                      Kostet das Haus mit Grundstück also z.B. 290.000 Euro, dann kommen Gesamtfinanzierungskosten (Zinsbelastung während der Bauphase, Kaufnebenkosten, Küche, Farbe, Böden usw.) von ca. 330.000 Euro zusammen.
                      Und davon dann 8,5% wären round about 28.000 Euro, die an Geldmitteln eingebracht werden müssen.

      Hi, Kati,

      wirklich solide ist nur ine Finanzierung, bei der max. 80 % der Immobilie finanziert werden. Der Rest - auch die Nebenkosten - sollte selbst finanziert werden. Nur bei einer solchen Finanzierung besteht die Chance, auch wirklich gute zInsen zu bekommen. Bei 100 % muss man a) eine Bank finden, die das macht und b) deutlich höhere Zinsen zahlen. Dazu sollte das Einkomemn sicher sein, sprich ein längeres Arbeitsverhältnis bestehen.

      Grüße

      Olli

      • Hallo Olli
        Vielen dank für deine Antwort! Leider hatten in diesem Jahr finanzielles Pech und unserem Auto, Sodas unser erspartes fast aufgebraucht ist!
        Wir haben beide schon sehr lange den selben Arbeitgeber, das dürfte kein Problem da stellen! Ist das Einkommen auch bei der Bank relevant, da ich nach der Elternzeit nur auf 80% arbeiten werde?!

        Liebe grüsse

        • Hallo, Princess,

          ja, das Einkommen istd er Knackpunkt. Die Bank rechnet halt Eure finanzielle Situation nach. Vom verfügbaren Einkommen werden alle Kosten abgezogen - auch Pauschalen für die Lebenshaltung. Was bleibt, ist frei für die Baufi und dementsprechend kann Kredit bewilligt werden.

          Grüße

          Oliver

Top Diskussionen anzeigen