Abschwellende Nasentropfen für Babys

    • (1) 20.11.13 - 10:02

      Hallo
      Was ist von abschwellenden Nasentropfen für Babys zu halten? (Für die Nacht). Im Beipackzettel steht was von Atemstillständen

      als Nebenwirkung. Meine Tochter ist 9 Monate alt. Bisher hat sie nur Kochsalzlösung erhalten bei Schnupfen.
      Vielen Dank!
      Julchen

      • Hallo, Julchen,
        Auch Ihre 9 Monate alte Tochter sollte so behandelt werden, wie schon in der ersten Frage beschrieben (sollten Sie noch stillen, sind einige Tropfen Muttermilch in die Nasenlöcher besonders hilfreich):

        Es hilft, z.B. das Einträufeln vonausgewogenen Kochsalzlösungen, (in der Apotheke erhältlich) oder auch das Entfernen des Schleims mit einem Nasenabsauger. Besser noch ist allerdings das Mucex Schleim-Absaugegerät für Neugeborene (rezeptfrei für 2-3 €). Wenn es damit nicht besser wird, helfen natürlich abschwellende Nasentropfen, da Babys und Kleinkinder noch nicht schnäuzen können. Da diese Tropfen aber bei längerer Anwendung die Schleimhäute der Nase reizen können, sollte sie nicht länger als 5 Tage angewendet werden.

        Zudem sollten Sie bei Nasentropfen darauf achten, dass sie a) für Kleinkinder geeignet sind und b) kein Ephedrin enthalten (um das herauszufinden hilft Ihnen Ihr Apotheker gern).

        Man muss immer wieder hervorheben, wie wichtig für Babys mit Schnupfen das ausreichende Trinken, am besten in Form von Wasser, Früchtetees oder stark verdünnten Obstsäfte ist. Durch Schnupfen und die meist erhöhte Körpertemperatur geht dem kleinen Körper viel Flüssigkeit verloren, die ersetzt werden muss.

Top Diskussionen anzeigen