0 rh pos + 0 rh neg = A pos ???

    • (1) 16.01.14 - 12:17

      Hallo zusammen mir brennt seit der Geburt meines 2. Kindes eine wichtige Frage auf der Seele.

      Ich 0 rh neg. mein Partner 0 rh pos. unser Kind A pos.

      Ist das möglich? Überall liest man null ist und bleibt null, meine Kinderärztin meinte damals das dies möglich sei. Ich bin total verunsichert, naja und mein Partner hat mir viele Jahre vorgehalten es sei nicht sein Kind, das mit den BG haut nicht hin.

      Blut verwechselt oder sogar das falsche Kind? Oder ist dies wirklich möglich, wenn ja wie?
      Ich hoffe das mir endlich jemand diese Ungewissheit nehmen kann.

      Selbst wenn das Kind verwechselt wurde, würde ich meinen Süssen nie wieder weg geben, obwohl ich selber das anzweifel, da er wie der Papa aussieht und Mimiken wie die verst. Oma. :)

      • Hallo yavitari,
        das ist in der Tat eine sehr ungewöhnliche Konstellation. Aber aus meiner sehr langjährigen Erfahrung mit Blutgruppenbestimmungen weiß ich, dass hier zum einen eine Reihe von Fehlermöglichkeiten lauern, angefangen von der falsch beschrifteten Blutprobe, der richtigen Beschriftung, aber Blut eines anderen Patienten darin, kommt auch bei Nabelschnurblut aus dem Kreissaal vor, und wenn auch selten, Verwechslungen auch mal im Labor bis hin zu fehlerhaften Bestimmungen aufgrund technischer Probleme. Bei Neugeborenen ist es mitunter auch schwierig, die AB0-Blutgruppe korrekt zu ermitteln. Andererseits gibt sehr seltene Blutgruppen, die wie Blutgruppe 0 in Test erscheinen, aber eigentlich sehr schwache A oder B-Untergruppen darstellen oder gar dem sog. Bombay-Typ angehören (wie der Name schon vermuten lässt, gibt es diese Blutgruppe vor allen, wenn auch nicht häufig in Indien, Sri Lanka ...). Wenn es für Sie alle sehr wichtig ist, dann sollten Sie alle Blutgruppenbestimmungen noch einmal durchführen lassen.
        Alles Gute

        • Oh man verdammt, muss meine Kinderärztin auf Wunsch eine Blutgruppenbestimmung machen? Damals lehnte Sie es ab.

          Mein 1. Kind hat auch 0 rh pos.

          also alles 0er ausser der kleinste.

          Indische Abstammung haben wir nicht sind alle deutscher Abstammung auch tiefer im Stammbaum ist keiner bekannt.

          • Noch einmal hallo,

            die Kinderärztin ist tatsächlich nicht verpflichtet, diese Blutgruppenbestimmung zu veranlassen, aber auf Ihren ausdrücklichen Wunsch (auf Ihre Kosten) könnte sie dies tun. Ich würde aber, wenn überhaupt, ersteinmal die Kontrolle bei Ihrem Partner favorisieren oder wurde die Blutgruppe bei ihm schon zweimal (aus unabhängigen Blutentnahmen) durchgeführt?

            Im übrigen gibt es natürlich auch "Bombay-Typen" deutscher Abstammung ...

            M. Weippert-Kretschmer

                • im Juli wird er 6

                  • ... nun, in dem Alter ist ja eine Blutentnahme nicht mehr so schwierig, dennoch natürlich Stress für den kleinen Mann. Wenn Ihre Information nur auf dem Neugeborenenblutgruppenbefund aus dem Kreißsaal beruht und der "Seelenfrieden" bei Ihnen und Ihrer Familie durch die Ungewissheit in Gefahr ist, dann sollten Sie sich vielleicht doch noch einmal vertrauensvoll an Ihre Kinderärztin wenden, und sie um die für Sie kostenlose Blutgruppenuntersuchung bitten. Das sollte unter diesen Umständen schon möglich sein..

                    Gute Nacht

                    • Vielen lieben dank,

                      ja der Befund ist aus dem Kreißsaal. Da ich weiss das dies Stress für den kleinen ist, habe ich es bisher nie ne neue Blutgruppenbestimmung gemacht. Er hat eh schon viel durch gemacht in seinem bisherigen kurzem leben. Trotzdem haben sie mich etwas beruhigt.

                      Kostenlose Blutgruppenuntersuchung? Bei meiner KÄ niemals, ich bekomme ja nicht mal das nötige Asthma-spray auf Kassenrezept. Bin eh am überlegen ob ich wechsel, allerdings in unserem Bezirk nicht ganz einfach. Aber das gehört hier nicht her.

                      Ich danke Ihnen und wünsche Ihnen einen schönen Start ins Wochenende.

                      • Liebe Yavitari,
                        dann gehen Sie einfach davon aus, dass der Neugeborenenbefund der AB0-Blutgruppe nicht 100%ig sicher war. Diese Befunde müssen vom Labor sowieso als "vorläufig" oder "nicht endgültig" gekennzeichnet werden, weil eine Bewertung, wie bei älteren Kindern und Erwachsenen noch gar nicht möglich ist (durch unreife Zellen und fehlende korrespodierende AB0-Antikörper, störender Einfluss von Bestandteilen der Nabelschnur, diese können zu sog. Pseudoagglutinationen und Fehlinterpretationen führen).

                        Auch Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Wochenende!

Top Diskussionen anzeigen