Leben in Düsseldorf - empfehlenswert?

    • (1) 27.07.07 - 10:45

      Hallo,

      ich kommen aus Bayern und hätte versch. Jobangebote. Eines davon in Düsseldorf. Da ich NRW interessant finde, überlege ich ob ich das Angebot annehme. Wer lebt in Düsseldorf oder Köln und kann mir Tips geben oder was zum Wohnungsmarkt, Kindergartenplatz-Beschaffung (kind ist 5 jahre) usw. erzählen...


      Vielen Lieben dank!

      Laura

      • Also nach Düsseldorf hat mich nie was hingezogen...hab selber 13 Jahre dort gearbeitet und würde da nicht wohnen wollen. Aber das ist halt Geschmacksache.

        Meine persönliche Lieblingsstadt ist Kölle...wo Du es schon ansprichst ;-)

        Die Mieten sind in Köln (zumindest in vernünftigen Wohngegenden) ziemlich hoch...und in einem "sozialen Brennpunkt" willst Du mit Kind sicher nicht wohnen. Wohnraum ist in beiden Städten reichlich vorhanden...aber ne GÜNSTIGE Wohnung findet man wahrscheinlich weder in Köln noch in Düsseldorf (auch die gibt es, aber die sind meistens schon belegt).

        Schau doch wegen den Mietpreisen einfach mal bei immobilienscout.de...da kannst Du auch die Unterschiede Köln-Düsseldorf vergleichen.

        Meine beste Freundin wohnt in Köln, allerdings ausserhalb (Richtung Bonn)...sie hatte bzgl Kindergartenplatz für ihre beiden Töchter keine Probleme.

        (3) 27.07.07 - 11:56

        Hallo,

        also einen TIP kann ich dir nicht geben, ich kann nur eines dazu sagen:

        Wir fahren öfters Patienten nach Hause, die in Köln und Umgebung wohnen. Letztens war ich in Düsseldorf und ich fand die Stadt dreckig, nicht schön.
        Wenn ich nach Köln fahren muß, freue ich mich, ich finde diese Stadt wunderschön. Ich möchte gerne mal ein WE dort verbringen...
        So viel dazu, ich finde Köln hat irgendwie das besondere etwas...;-)

        lg bea

        Hallo,

        bevor wir Kinder hatten, haben wir mal zwei Jahre, 1994 - 1996, in Düsseldorf gewohnt. Uns hats gut gefallen, auch wenn die Düsseldorfer als arrogant und eingebildet gelten. Zu Kindergärten und -krippen kann ich Dir aber nichts sagen, da wir gleich nach Geburt unserer ältesten Tochter nach Süden gezogen sind.

        In Düsseldorf arbeiten heißt nicht gleich in Düsseldorf wohnen. Dank des gut ausgebauten Nahverkehrsnetztes kannst Du auch in den umliegenden Städten wohnen, und wenn Du Richtung Wuppertal-Hagen wohnst, wirds deutlich billiger und Du bist auch schnell in Düsseldorf.

        ZUm Dreck kannich nur sagen: Ich halte alle großen Städte in den Randbezirken für dreckig, die Innenstadt von Düsseldorf war damals zumindest sehr sauber (geh mal nach Frankfurt, dann weiste, wie ne dreckige Stadt aussieht).

        LG Jupp

      • Hallo Laura,
        Düsseldorf kann ich als echte Kölnerin wirklich niemandem empfehlen, es sei denn, ein Feind fragt nach Tipps...;-)
        Die Mieten in Köln sind leider sehr hoch für Familien, aber östlich von Köln liegt der wunderschöne Rheinisch-Bergische-Kreis: Gute Luft, geringe Kriminalität, viele junge Familien, erschwingliche Mieten, bzw, bezahlbares Wohneigentum und recht gute Versorgung mit Kindergärten und Ogata. Man lebt dort mitten im Naherholungsgebiet mit direktem S-Bahnanschluss nach Köln. Karnneval gibt es auch reichlich und jede Menge rheinische Fröhlichkeit an 365 Tagen im Jahr.
        Liebe Grüße
        Mariella

        hallo,

        also bei den antworten muss ich als düsseldorferin jetzt auch was schreiben.
        also ich liebe meine stadt. es gibt natürlich auch nicht schöne stadtteile. ich wohne im moment auch in einem nicht schönen stadtteil. meine tochter geht deswegen auch in einem anderen stadtteil in den kiga. in der stadt ist das ja kein problem eben in die bahn hüpfen und 10 minuten fahren.
        die kiga situation ist hier nicht immer einfach aber wenn du einen job hast dürfte das kein problem sein.
        in düsseldorf hast du viele möglichkeiten, du kannst hier auch etwas ländlich wohnen, oder in der stadt. die mieten sind schon hoch... schau doch mal bei immoscout.
        meine beste freundin kommt aus köln und sie ist ebenso von ihrer stadt überzeugt wie ich von meiner :-)
        nur pendeln zwischen köln und düsseldorf würde ich dir abraten. weil die autobahn voll ist und die züge auch, ausserdem kommen die oft zu spät. viel spaß beim entscheiden....


        lg marcela

        • (7) 05.07.12 - 11:11

          Guten Tag :) ,

          ich möchte sie alle gerne um Rat fragen was Düsseldorf betrifft. An die jeningen die schon in Düsseldorf gelebt haben oder noch leben.

          Könnt ihr mir Vor und Nachteile der Stadt nennen. War jemand schon einmal in der Kaiserswerther Diakonie oder hat dort schon jemand gearbeitet und könnte mir eventuellt sagen, ob es da gut ist.

          Was ist das besondere an Düsseldorf...

          Gruss Senay :)

      Hallo Laura,

      leben in Düsseldorf lohnt sich auf jeeden Fall.Ich bin hier vor ielen Jahren zugereist und dann hängengebleiben. Ich finde die Stadt hat sehr viel zu bieten, von Kultur über Shopping bis zum ausgehen.

      Die Düsseldorfer gelten ja im allgemeinen als versnobt, aber das sind halt so Vorurteile. Die Leute die mit ihrem Porsche auf der Kö vorfahren und bei Chanel einkaufen sind hier eher in der Minderheit ;-)

      Aber Düsseldorf ist insgesamt eine recht wohlhabene Stadt und ich finde das merkt man auch im Stadtbild- es ist alles ordenlcih und gepflegt (anders als z.B. im Köln)

      Die Reinländer an sich sind an sich sehr kontaktfreudig und leicht zugänglich, wenn auch eine Spur oberflächlig.

      Als Düsseldorfer ist Köln natürlich no-go (und andersrum), aber als Zugereiste meine ich mir ein einigermaßen neutrales Urteil erlauben zu können. Köln ist natürlcih auch sehr interessant zum Leben, aber es ist halt viel studentischer, eher alternativ während Düsseldorf eher die Stadt für nach dem Studium ist. Hier kann man super Leben, ist nicht ganz so hipp eher etwas chicer. Mir gefällts! Es gibt viel Grün und man kann hier auch mit Kindern gut Leben.

      Die Kindergartensituation ist immer schwer zu vergleichen. Es ist sicher nicht wie in Berlin, wo jeder mit 1 Jahr schon einen Platz bekommt. Aber ab 3 Jahren ist es überhaupt kein Problem. Darunter ist es etwas Glückssache. Kommt auch immer auf den Stadtteil an. Ansosnten gibt es Tagesmütter und da findet man eigentlich immer was.

      Der Wohnungsmarkt ist ähnlcih wie in Köln - gute Lagen sind teuer. Um mal konket zu werden 8 -10 Euro pro qm sollte man rechnen. Man kann natürlcih auch ins Umland ziehen, je nachdem wo genau du arbeitest gibt es da vielleicht gute Verbindungen mit ÖPNV und die Mieten werden billiger.

      Wenn Du konkrete Fragen hast, kannst Du mich gerne anschreiben.

      LG und viel Erfolg!

      Birgit

Top Diskussionen anzeigen