Möbellieferung - Trinkgeld?

    • (1) 09.09.07 - 23:02

      Hallo!

      Wir bekommen morgen neue Möbel (Ikea) geliefert. Ein Sessel, eine Kommode und ein Tisch. Wir wohnen im vierten Stock mit Aufzug. Zusammenschraubseln werden wir die Sachen selber. #schwitz
      Gibt man den Möbelpackern ein Trinkgeld? Und wieviel?
      Für die Lieferung nach Hause hab ich bereits 50 € gezahlt.

      LG und #danke für eure Tipps
      Granouia

      • Hm...ich würde vielleicht jedem 2 Euro geben (sind ja wahrscheinlich zu zweit). Wenn einer alleine mit dem Zeug hochkommt, dann 3 Euro.

        Die Lieferung ist ja nicht sooo riesig und da ihr auch noch einen Fahrstuhl habt, ist das ja nun nicht so ein Act, die Sachen hochzubringen.

        Ich lasse mir ab und zu Getränkekästen liefern - 3. Stock ohne Aufzug - und die kriegen dann auch meistens ca. 2 Euro von mir. Liefergebühr zahl ich ja auch noch.

        LG
        Nady

        Ich fände 5 Euro für jeden angemessen. Letztlich muss aber jeder selber entscheiden, was einem das Wert ist.


        Also mit 2 oder 3 Euro würde ich nicht anfangen, dann eher gar nichts.

        Ich würde einem 5 Euro geben. Wenn du knapp bei Kasse bist, dann würde ich eben einem für beide 5 Euro geben, falls es 2 sind.

        Aber mir Münzen würde ich irgendwie nicht anfangen, das wirkt für mich irgendwie komisch...

        lg

        • Hallo,

          genau das gleiche dacht ich mir auch.....dann lieber nix geben anstatt 2-3 euro.
          Klar is das auch Geld aber ich würd mich wahrscheinlich mehr "schämen" 2-3 euro zu geben als gar nix zu geben.


          Lg pumpkin75


      Hallo,

      demnach mußte Lieferant ein sehr interessanter Job sein, wenn jeder von ihnen bei jeder Lieferung 5 Euro extra bekommt. Rechne Dir das mal doch.... 10 Lieferungen am Tag vielleicht, wären 50 Euro extra pro Tag, das Ganze mal 20 Arbeitstage (evt. mehr) sind 1000 Euro mehr NETTO.

      Nee, im Ernst, ich würde gar nichts geben. Sie werden doch bezahlt, machen die Arbeit schließlich nicht umsonst.

      Wenn jemand mal sehr nett war, oder mehr gemacht hat als daß er mußte, ist es etwas anderes, aber für die ganz normale Arbeit nicht, wie Du sagtest, Du zahlst bereits 50 Euro.


      LG

      Kerstin

    • Naja, im Hotel gibt man dem Pagen auch was fürs Kofferschleppen, oder? Obwohl man das Hotel trotzdem bezahlt...

      Da ihr neue Möbel kauft, schließe ich eine finanzielle Notlage mal aus und daher halte ich 5,- Euro schon für angemessen (allerdings nicht einzeln, sondern 5,- Euro für beide).

      Ansonsten würde ich evtl. ein Glas Wasser/ Cola od. einen schnellen Kaffee anbieten - das kommt meist bei den Lieferanten besser als 2 Euro-Stücke.

      Aber selbstverständlich ist es Ermessenssache und bleibt dir überlassen - erwarten sollten es Lieferanten nicht.

      Würde mich interessieren, wie du es entschieden hast.

      LG
      Sambina

      Mir haben mal die Fahrer einer Spedition meine IKEA-Pakete 2 Treppen hochgeschleppt und die Dinger waren sauschwer. Auf Trinkgeldgeben bin ich - ehrlich gesagt - gar nicht gekommen, aber ich hab den beiden was zu Trinken angeboten und DAS wurde sehr gut angenommen, weil es ein heißer Tag war.

      Gib doch 5 Euro für beide zusammen, ich kenne es eh nur, dass man Trinkgeld innerhalb eines Teams zusammenschmeist und dann aufteilt.

      Ich habe mir mal eine Waschmaschine liefern lassen. Weil die Männer sie noch schnell angeschlossen haben, habe ich denen 5 DM in die Hand gedrückt.
      Ich würde auf jedenfall einen von denen 5 € geben, auch wenn ihr schon für die Lieferung gezahlt habt. Hätte sonst ein schlechtes Gewissen. #gruebel

      LG

      Möbel schleppen ist ein schwerer Job und viel verdienen die Fahrer oftmals nicht.

      5 € sollten ok sein p.P.

      So, die Möbel sind da! #huepf

      Leider kamen die Ikea-Männer schneller als ich hier reingucken konnte #hicks. Sie waren sehr nett und haben mir die Kartons raufgebracht und durch die halbe Wohnung geschleppt. Ich hab jedem 5 Euro gegeben.

      Danke für eure Antworten und einen schönen Tag #blume

      LG
      Granouia, die nun zwischen Kartons im Wohnzimmer hockt

      • Na dann viel Spaß beim aufbauen, mein Schrank liegt auch noch eingepackt rum, aber ich darf nicht anfangen, ehe meine Jungs nicht aus der Schule sind, weil sie helfen wollen.

        Die lieben IKEA-Bausätze genauso wie ich, nur mein Mann, der verkrümelt sich dann immer #cool

        • Danke! :-)

          Allzu schlimm wird es hoffentlich nicht werden.

          Der Sessel muss nur noch den Bezug drüber kriegen.. das werd ich hoffentlich schaffen #schein, den Couchtisch stell ich mir auch recht anspruchslos vor.. und bei der Kommode darf mein Mann dann mithelfen. :-p

    Hallo
    Mein Mann ist auch im Kiundesndiest tätig und ich würde sagen 5 Euro p.P. Aber was noch wichtiger ist ist was zu trinken. Das kommt immer gut an.

    LG
    Jelena

    Ich gebe immer 10 Euro.

    5 Euro pro Person find ich wirklich zu viel. Das sind 10 DM... auch wenn die DM-Zeiten lange vorbei sind, muss ich mir das ab und zu mal noch vor Augen halten.

    Es gibt Leute, die arbeiten für kaum mehr als 5 Euro die Stunde. Wenn deine Lieferanten in der gleichen Stunde noch etwas ausliefern und wieder jeder 5 Euro Trinkgeld bekommt, dann haben die ja echt einen super Stundenlohn, zusammen mit dem, was sie eh schon verdienen.

    Also daher finde ich 5 Euro pro Kopf unverhältnismässig viel. Wenn die beiden ein paar Stunden bei dir verbringen würden (mit Aufbauen z.B.), wär das wieder was anderes, meiner Meinung nach.

    LG
    Nady


Top Diskussionen anzeigen