GEZ - wann schicken denn die eine Mahnung?

    • (1) 22.09.07 - 18:43

      Hallo,
      eine Frage:
      Ich habe im Juli eine Rechnung von der GEZ bekommen und irgendwie ist der komplette Brief entsorgt worden, ohne dass ich den Betrag überweisen konnte.
      Tja, dachte ich mir, nicht so tragishc, nach 3 Wochen kommt meistens eh eine Mahnung und dann zahl ich da brav... #schein

      Nur.... jetzt ist September und es ist immer noch nix da....

      #kratz

      Nicht dass plötzlich der Gerichtsvollzieher mal vor der Tür steht ;-) Man weiß ja nie bei der GEZ....

      #danke
      Lucie

      • Hallo,

        warum rufst Du nicht einfach bei der GEZ an?!
        Da die Geld von Dir wollen und Du ja anscheinend zahlungswillig bist, werden sie Dir sicher kompetent (im Gegensatz zu ihrem sonstigen Verhalten) Auskunft geben.
        Und vielleicht vermeidest Du damit nicht nur den Gerichtsvollzieher, sondern auch Mahngebühren.

        http://www.gez.de/service/kontakt/index.html

        In diesem Sinne,
        juliafranziska

        guck doch einfach auf deinen letzten kontoauszug. da stehen doch die bankdaten drauf!

        ich glaube, die erheben ordentlich gebühren, wenn sie dich mahnen müssen. und vergessen werden sie dich (leider) nicht.#wolke

        liebe grüße
        ina

        Auf jedem Schreiben der GEZ steht dein Kontostand.

        GEZ mahnt im übrigen recht selten sondern geben es nach zu langem Verzug gleich weiter.

        Es ist echt kein Geheimnis wie hoch die Gebühren für den jeweiligen Turnus sind, normalerweise sollte man davon ausgehen, dass - wenn man einen Brief verschlampt oder aus sonstigen Gründen vergessen hat zu überweisen- man auch fähig ist, den offenen Betrag begleichen zu können ohne gemahnt oder erinnert zu werden.

Top Diskussionen anzeigen