Wann dürfen Bauern das Feld mähen ?

    • (1) 24.09.07 - 16:59

      Hallo

      und zwar habe ich mal eine Frage .
      Vorgestern abend , alsoi Samstag hat der Bauer hier im Dort um 21Uhr angefangen sein Mais Feld zu mähen , um 01.00Uhr war er dann endlich fertig . Das Feld grenzt direkt an unseren Garten und natürlich auch den Schlafräumen . Ist das erlaubt das er zu so später Stunde sein Feld mäht ? Und wie sieht es Sonntags aus , da hat er den Rest in der " Mittagsruhe " gemäht !

      Daniela

      • da wirst du wohl damit leben mussen es ist ernte zeit!

        hab mal gegoogelt aber nix gefunden. denk aber schon dass die sich auch an zeiten halten müssen. stört ja keinen wenn sie irgendwo in der pampa mähen. aber das ist schon echt dreist.
        erkundige dich doch mal bei der stadt oder bei nem bauernverband.

        lg trine

        • Müssen sie nicht! Und dreist ist, sich darüber zu beschweren.
          Da, wo Acker ist, ist Pampa - warum zieht man denn dort hin, wenn man sich von der Landwirtschaft gestört fühlt?

          Mensch, die müssen mähen, wenn das Wetter paßt und am Wochenende hat es zufällig seit Monaten mal nicht geregnet!

      Hi Dani,

      als wir noch bei IN gewohnt haben wurde das Feld direkt neben unserem Schlafzimmerfenster grundsätzlich spät am Abend, so gegen 21-22 Uhr gemäht.

      Warum? Keine Ahnung #kratz

      LG
      Tanja (die sich durch nichts stören lässt *lol*)

      Hallo,

      Ich hab mal gehoert das sich Bauern die Geraete auch leihen und ich kann mir vorstellen das sie dann rund um die Uhr ausgebucht sind (time is money).
      Wetterverhaeltnisse sind wohl auch nicht zu verachten...... wat muss, dat muss. Immerhin wollen wir ja auch alle genug auf dem Teller haben.
      Aerger Dich nicht und Du weist ja das es ja wohl eher eine Aussnahme ist (bestimmt haette der Bauer sonst auch besseres mit seiner Zeit angefangen gewusst).

      Gruss
      Baumrock

    http://www.finanztip.de/recht/sonstiges/so2180.htm

    vielleicht hilft dir das

    Tja, leider können wir mit der Ernte nicht immer auf alle Leute Rücksicht nehmen, so sehr wir das auch versuchen. Aber wir sind nun mal extremst wetterabhängig.

    Gerade Maishächsler haben nun mal nur um die 6 Wochen Zeit für die ganze Ernte und es ist nicht nur mit einem Hächsler getan, sondern man braucht für die Ernte auch noch die Transporteure dazu. Und wenn man dann mal alle Leute beisammen hat und das Wetter trocken ist, dann wird es auch mal nachts - leider.

    Aber es ist doch nur einmal pro Jahr, tröstet Dich das?

    Hallo Daniela,

    das ist ja eine Unverschämtheit, jetzt wo ihr direkt neben das Feld gezogen seid, geht der noch seinem Beruf nach und dann auch noch ohne Absprache mit euch.

    Sorry, aber ihr seid doch dorthin gezogen und habt das Feld gesehen. Vermutlich um Geld zu sparen. Wer sich dann nicht informiert, wie auf dem Lande gearbeitet wird, hat selber schuld. Wenn es euch stört, dann zieht doch in die Stadt.

    lg

Hallo

wir haben auch nen Bauernhof und ich erzähl mal aus unserer Sicht. Der Mais ist erntreif und man muss das Wetter nutzen wenn es nicht regnet. Wir rufen uns dann mit dem Häcksler zusammen und sobald er Zeit hat , er hat ja nicht nur uns als Kundschaft, kommt er vorbei. Wir versuchen oft am ag zu häckseln, aber es braucht bloss mal etwas an den Maschinen brechen dann steht alles und dann wird es halt auch mal weit nach Mitternacht . Wir haben soviel Mais da häckseln wir gute 10 Stunden wenn es langt. Der Mais muss trocken rein und da wird fertig gehäckselt, egal ob es um 3 Uhr in der Nacht ist und andere schlafen. Wir sind auch immer froh wenn die Maisernte vorüber ist aber wir leben von der Landwirtschaft und da gehen wir oft kompromisse ein aber wir sind nun halt mal vom lWetter abhängig.

Es sind ein paar Tage wo es mal laut ist und es ein Feld was vor deiner Haustür ist das kann man ja mal verkraften.

LG Kerstin die vorhaben die 1. Oktoberwoche zu hächseln ( 80ha )

Top Diskussionen anzeigen