Bin ich blöd! Autoverkauf....

    • (1) 04.10.07 - 20:41

      Hallo,

      habe mein Auto an zwei Kosovo-Albaner verkauft. Wir haben uns and der Kfz-Zulassungstelle getroffen und die Kaufvertäge unterschrieben usw. Bin dann mit ihnen rein und habe die Plakten von den Nummernschildern gefrässt, dann haben sie gemeint, dass ich gehen kann und sie das mit dem abmelden erledigen. Ich wollte erst nicht gehen, aber der eine wurde richtig pampig und hat mich gedrängt zu gehen, dabei habe ich vergessen zu sagen, wo die AU/HU-Bescheinigungen sind(waren im Auto im Handschuhfach).
      Mir ist erst eine dreiviertel Stunde später eingefallen, dass das die Käufer ja nicht wussten und zurüch zur Kfz-Stelle, dort sagte mir der Mann am Schalter, dass der Wagen noch nicht abgemeldet wurde, wegen der fehlenden AU-Papiere. Und sie haben neue Plaketen auf mein altes Nummernschild geklebt und sien gefahren.
      Ich habe den Käufer angerufen und ihm gesagt, wo die Bescheinigungen liegen, das war vor 2 Wochen, habe mehrmals amgerufen und gefragt, ob sie jetzt das Auto abgemeldet haben. Bis heute immer noch nicht:-[, wollen es angeblich morgen machen.

      Kann ich meine Versicherung für´s Auto trotz fehlender Abmeldebescheinigung kündigen?
      Kann noch irgendwas schlimmes passieren?
      Ich weiss ich war total dämlich.

      LG Nina

      • Nein, kannst du nicht.
        Und das schlimme ist: Wenn die jetzt einen Unfall bauen geht das alles auf DEINE Versicherung.
        Deswegen würde ICH zur Polizei gehen...

        • Hallo,
          das stimmt nur bedingt.
          Wenn ein Kaufvertrag vorliegt, dann übernimmt zwar die Versicherung den Schaden, der Verkäufer steigt aber nicht in der SF-Klasse.

          Ich hatte sowas vor 2 Jahren.
          Meine Schwester hatte mein Auto gekauft und auf dem Weg zur Zuklassungsstelle hat sie es plattgemacht! Meine Versicherung hat alles übernommen und ich bin nicht gestiegen!

          Wie das mit Strafzettel usw ist weiss ich allerdings nicht.

          Sanne

      Hallo,

      hattest du das Auto schon abgemeldet?? Denn vorher kratzt man die Plaketten ja eigentlich nicht ab. Wenn ja dann hätten sie ihn auf deinen Namen gar nicht mehr zulassen können OHNE deine Unterschrift.

      lg

      • Hallo,

        nein dass hatte ich nicht:-[, weil die Typen meinte, es selber zu machen, wie gesagt, sie waren ziemlich pampig.
        Ich habe die Plaketten abgefrässt und dann haben die von der Kfz-Stelle wohl wieder welche drauf geklebt, weil die mit dem Auto zur AU wollten.

        • Hallo,

          naja, um es mal milde auszudrücken: wenn die dir sagen das die das machen: das geht auch nicht ohne das du unterschreibst....nur anmelden kann man das vielleicht so, aber abmelden nicht. das nächste Mal bist du schlauer ;-)#herzlich Ich hoffe du hast nicht zu viel Ärger. Aber zur Not: Polizei einschalten. Frag einfach dort mal nach was du tun könntest.

          lg

    Du hast doch einen Kaufvertrag unterschrieben ????

    Damit kannst doch doch das Auto sowohl bei der Zulassungsstelle als auch der Versicherung abmelden.

    LG Sanne

    • Hi Sanne,

      ich werde morgen mal meine Versicherung anrufen.

      LG Nina

      • Lass dich nicht irre machen, der Kaufvertrag reicht völlig um beides abzumelden, aber ich würde nicht anrufen, sondern schnellstmöglich Kopien ziehen und beiden Stellen vorlegen, bevor noch was passiert!

        LG Sanne

        • (10) 05.10.07 - 07:20

          Das ist Unsinn, völliger Quatsch !

          Zeige mir eine einzige Zulassungsstelle, die ein Auto nur aufgrund eines Kaufvertrages abmeldet !

          Man braucht KFZ Brief, KFZ Schein (der wird einbehalten) und Kennzeichen (die werden entstempelt).
          Hat man eines davon nicht, gibt es keine Abmeldung.
          Solange es keine Abmeldung gibt, ist der Halter in der Pflicht.

          • (11) 05.10.07 - 14:29

            Ups, das ist richtig, ich hab das so verstanden, dass sie damit bei der Zulassungsstelle war!

            Dann würde ich mich auch an die Polzei wenden.

            Die Versicherung zumindest kann aber nur mit Kaufvertrag gekündigt werden.

            LG Sanne

Ach du Schande. Das ist ganz übel. Da kann nun Gott weiß was passieren und du bist dann dran! Am Besten befragst du einen Experten für Verkehrsrecht dazu. Solche Fälle hat es ja schon mal gegeben und vielleicht gibt es eine Lösung. Jedenfalls ist das zu heikel, als dass dir hier jemand helfen könnte!

Du hast einen bösen Fehler gemacht, hast Dich belabern lassen.
DU, nur DU hättest das Auto abmnelden und das ABGEMELDETE Auto samt Papieren dem Käufer übergeben müssen.
Es sieht so aus, als wärst Du auf Betrüger reingefallen.

Da kann es nur einen Rat geben: Ab zur Polizei !

Hallo,

da wir das Ganze auch erst vor kurzem durch haben, hätte ich 2 entscheidente Fragen an Dich:

Hast Du einen Kaufvertrag gemacht mit Datum Uhrzeit und der Floskel der Käufer ist verpflichtet das Fahrzeug binnen 7 Tagen um - o. abzumelden?

Wohnen die Käufer in Deutschland mit einem gültigen Personalausweis und Du hast die Nummer?

Wir haben unser Fahrzeug inkl. Zulassung verkauft, der Käufer hat es nicht umgemeldet wie abgesprochen. Wir haben aber direkt nach dem Verkauf die Zulassung und die Versicherung informiert.
Und so hat die Zulassung das Ordnungsamt dorthin geschickt und das Fahrzeug zwangsstillgelegt, alles zu Lasten des Käufers ;-).

LG

Kerstin

Die Versicherung kannst Du mit dem Kaufvertrag kündigen, der Versicherer berechnet die Prämie aber meist bis zum Tag der Ab/Ummeldung.

Was hat Dich eigentlich geritten?

Schlimm genug, dass Du dein Auto an Ausländer verkaufst. Dann gehst Du schon mit zur Zulassungsstelle und lässt Dich vorm Abmelden wegschicken??? Unglaublich.

Top Diskussionen anzeigen