Schöner kurzer Spruch gesucht - Trauerfall

    • (1) 07.10.07 - 12:56

      Hallo!

      Ich weiß, es gibt unzählige Trauerseiten, aber ich hab einfach nicht die Zeit und Lust mich da durchzuwühlen.

      Und zwar bin ich auf der Suche, nach einem kleinen Gedicht oder einem Spruch zu einem Trauerfall.
      Von einer sehr lieben Bekannten von mir (ist wie eine Omi für mich) ist der geliebte Mann gestorben. Nach langer Krankheit, dennoch sehr plötzlich.
      Sie hat schwer damit zu kämpfen und ich wollt mich wengistens ein wenig schriftlich ausdrücken, wie tief es mich berührt... Naja, und da fehlt mir noch ein kleiner Spruch zum persönlichen Text dazu.

      Hat jemand vielleicht einen schönen Tip?
      Danke!

      • Unsere Toten sind nicht abwesend sondern nur unsichtbar.
        Sie schauen mit ihren Augen voller Licht in unsere Augen voller Trauer.

        Augustinus

        Dieses Zitat habe ich selbst erst vor ein paar Tagen in eien Trauerkarte geschrieben, da die Mutter meines Ex- Mannes verstorben ist :-( Ich finde, es hat ein bisschen was hoffnungsvolles, deswegen hab ich es genommen...

        Alles Liebe



        • Das wollte ich auch gerade schreiben. Du hast aber den Anfang vergessen:

          Ich bin nicht weg, nur auf der anderen Seite des Weges!
          Unsere Toten sind nicht abwesend,sondern nur unsichtbar. Sie schauen mit ihren Augen voller Licht in unsere Augen voller Trauer. (Augustinus)

      Hallo ,

      ich habe diesen Spruch erst diese Woche in eine Trauerkarte geschrieben ...

      Das Schicksal ließ Ihm keine Wahl,
      sein Lächeln wird uns immer bleiben;
      in unserem Herzen als Sonnenstrahl,
      kann selbst der Tod es nicht vertreiben..

      #liebdrueck Liebe Grüsse #liebdrueck
      Sabrina

      hi,

      ich finde dieses gedicht sagt sehr viel aus, vielleicht etwas was du suchst?

      Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines,
      das eine Blatt, man merkt es kaum, denn eines ist ja keines.
      Doch dieses eine Blatt allein, war Teil von deinem Leben,
      darum wird das eine Blatt allein dir immer wieder fehlen.

      lg
      peggy

    • Was man tief in seinem Herzen besitzt,
      kann man nicht durch den Tod verlieren (Johann Wolfgang von Goethe).
      Begrenzt ist das Leben, doch unendlich die Erinnerung.

      Ich habe diese beiden Sprüche kürzlich ZUSAMMEN in einer Trauerkarte verwendet, als die Schwiegermutter meiner besten Freundin verstorben ist.

      Hallo!

      "Und meine Seele spannte
      weit Ihre Flügel aus.
      Flog über weite Lande
      als flöge sie nach Haus"


      "Der Tod ist nichts,
      ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen.
      Ich bin ich, Ihr seid Ihr.
      Das was ich für Euch war
      bin ich immer noch."


      Ich finde noch einen wunderschön, der ist aber leider ziemlich lang (von Antoine de Saint Exupéry "der kl. Prinz"). Fängt so an:

      WEnn Du bei Nacht
      den Himmel anschaust
      wird es Dir sein
      als lachten alle Sterne
      weil ich auf einem
      von ihnen wohne
      weil ich auf einem
      von ihnen lache
      du allein wirst Sterne haben
      die lachen können
      Wenn Du Dich getröstet hast
      man tröstet sich immer
      wirst Du froh sein
      mich gekannt zu haben
      Du wirst immer mein Freund sein
      und deine Freunde
      werden sehr erstaunt sein
      wenn sie sehen
      dass du den Himmel anblickst
      und lachst

      Es ist die Szene wo der kl. Prinz Abschied nimmt, weil er wieder zurück auf seinen Planeten zu seiner Rose gehen wird.


      LG

      curlysue

      ......in unseren Herzen stirbst Du nie.....

      Passt natürlich nur wenn der Tote einem nahe stand.

      (10) 08.10.07 - 08:29

      Zu meiner Oma passte am besten dieser Spruch:

      "Auch in einer Träne kann sich die Sonne spiegeln."

      oder bei einer sehr guten Freundin hatten wir diesen Spruch:

      "Nur wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken."

      LG Katrin

Top Diskussionen anzeigen