Kontakt (Freundschaft) abgebrochen, ohne zu sagen warum

    • (1) 27.10.07 - 17:15

      Hallo ihr,
      ich brauch heute mal euere Meinungen/Ratschläge zum Thema Freundschaft.
      Ich war bis vor ca. einem Jahr mit einer Arbeitskollegin befreundet. Sie mit Mann und zwei Mädchen, ich alleinerz. mit Tochter. Die Freundschaft entwickelte sich so allmählich nach unserer (gemeinsamen) Ausbildung.
      Da sie selbst keinen Führerschein hat und es ihr auch finanziell nie besonders gut ging, habe ich ihr oft geholfen mit Kleidung usw. von meiner Tochter und später auch mit gut erhaltenen Möbeln, die ich nicht mehr brauchte. Sie hat mir immer einen Geldbetrag dafür gegeben, obwohl ich das eigentlich gar nicht wollte. Aber ich konnte es verstehen. #kratz
      Wir haben auch viel miteinander unternommen und die Mädels (ihre große und meine Tochter) luden sich auch gegenseitig zu Geburtstagen ein usw.
      Es war nur immer etwas schwierig, als dann die kleinere Tochter da war, denn der Altersunterschied zu meiner war halt schon erheblich.
      Zuerst war es immer unmöglich, dass die große Tochter ohne Mutter irgendwohin ging (lt. meiner Freundin traute sie sich angeblich immer nicht) und später konnte sie nur noch mit kleiner Schwester im Schlepptau irgendetwas machen.
      Ich hatte zu der Zeit schon oft das Gefühl, dass meine Freundin die Große zu sehr in Watte packte, hab aber trotzdem immer versucht einen Weg zu finden, dass der Kontakt nicht abreißt. Bei uns übernachten war übrigens noch nicht mal im Alter von 12 Jahren für die Große "möglich". Obwohl sie mich kannte und auch mochte. Die Kleine entwickelte sich ganz anders und meine Freundin gab auch schon zu, bei der Großen vieles verkehrt gemacht zu haben.
      Ich habe sie nie deswegen kritisiert oder sonst irgend etwas böses zu ihr gesagt oder ihr getan, soweit ich mich erinnern kann.

      Jedoch hat sie vor ca. einem Jahr (da war meine Tochter inzwischen in der Pubertät) den Kontakt völlig abreißen lassen. Ich habe immer wieder versucht, mit ihr was auszumachen (wir hatten auch zu zweit immer mal was unternommen), es kamen jedoch immer irgendwelche Ausreden. Dann hab ich sie gebeten, sich bei mir zu melden, wenn sie wieder mal Zeit habe - nichts.
      Als ich so langsam das Gefühl bekam, dass sie einfach nur abblockt und gar keine Treffen mehr will, wollte ich mit ihr darüber reden. Es muss doch etwas vorgefallen sein, weswegen sie sich so verhält.
      Sie hat mich aber auch da abgewimmelt und nicht mal in die Wohnung gelassen. #heul
      Ich schrieb ihr dann einen Brief und bat sie, mir doch bitte zu sagen, was los ist. Wenn ich sie verärgert hätte, würde ich wissen wollen wodurch und es wieder gut machen bzw. mich entschuldigen wollen.
      Auch keine Reaktion.

      Vorhin habe ich sie von Weitem beim Gassigehen mit Hund gesehen. Sie hat mich (im Auto) erkannt, ich habe ihr zugewunken und sie hat daraufhin zur Seite gesehen. :-(

      Ich war sehr traurig und habe dann ihren Mann (mit dem ich mich auch ganz gut verstanden hab) angerufen und ihn gefragt, ob er weiß, was seine Frau hat.
      Er war ganz normal und sagte nur er wisse es nicht, habe sich aber auch schon gewundert, dass wir uns nicht mehr sehen.

      Ich will mich wirklich niemanden aufdrängen. Aber habe ich als (ehemalige Freundin, auch der Familie) nicht wenigstens das Recht zu wissen, warum man keinen Kontakt zu mir mehr will?

      Meine Vermutung ist, dass ihr die optische Veränderung meiner Tochter (sie steht halt sehr auf schwarze Kleidung und schminkt sich auch oft sehr auffallend), nicht gefällt und sie befürchtet, dass sie ihre Große damit "infizieren" könnte. Ist aber nur eine Vermutung.

      Was meint ihr dazu, habt ihr sowas auch schon mal erlebt und wie würdet ihr euch in einem solchen Fall verhalten?

      Vielen Dank für eure Meinungen!#danke

      • Hallo,

        es könnte aber auch in eine ganz andere Richtung gehen, z. B. in die, dass Ihr Mann Dich attraktiv findet und es Ihr gesagt hat und sie dann aus Eifersucht keinen Kontakt zu Dir möchte, weil Du vielleicht alleinstehend bist und Deine Freundin vielleicht denkt, Du brennst mit ihrem Mann durch. Manchmal sind es die seltsamsten Dinge warum Freundschaften auseinander gehen.

        Aber auf der einen Seite, wenn Deine Freundin so ein Verhalten an den Tag legt und nicht mal eine Aussprache möchte, ist sie Deiner Freundschaft nicht wirklich wert, sonst würde sie eine klärendes Gespräch führen und vielleicht sagen, Du hör mal Deine Tochter zieht sich schwarz an oder so.

        Schlecht sagen, könnte sie aber mein Mann findet Dich attraktiv :-)

        Liebe Grüße
        Sonja

        • hmm, das glaube ich eigentlich nicht.
          Wir kennen uns ja inzwischen schon ein paar Jahre und dann hätte ihr Mann das ja schon längst bemerken müssen bzw. sie sich darüber ärgern.
          Außerdem hatte ich zu dem Zeitpunkt (vor ca. 1 Jahr) selbst noch einen Partner, in den ich schwer verliebt war.
          Aber danke für deine Antwort.
          LG nm

          • Hi,

            eine Möglichkeit wäre es aber :-)

            Oder gibt es vielleicht unruhestiftende 3. Freundin oder so. Bei mir war das leider mal der Fall. Das eine 3. Freundin mich und meine beste Freundin mit Lügengeschichten auseinander gebracht hat. Ein klärendes Gespräch gab es auch nie und es ist schon ein paar Jahre her.

            Ich hoffe, dass die Sache sich für Dich bald klärt :-)!

            LG
            Sonja

      Hallo,

      es ist schwer, das zu beurteilen, da ich je weder sie noch dich kenne. Vielleicht macht es ihr Probleme, dass dir das Leben vielleicht etwas leichter gelingt als ihr? Vielleicht sieht sie sich nicht auf einer Ebene mit dir und fühlt sich daher unwohl?

      Leider ist es so, dass du m.E. nicht mehr machen kannst. Du hast mehrmals das Gespräch gesucht, aber sie will es nicht. Es ist jetzt an ihr, auf dich zuzukommen.

      Ichhabe auch schon erlebt, dass eine Freundschaft ohne ersichtlichen Grund kaputt gegangen ist. Es hat mir sehr weh getan und mich sehr traurug gemacht, aber nachdem ich etwas Abstand gewonnen habe, habe ich gesehen, dass wir uns "auseinander gelebt" haben. Unterschiedliche berufliche Karrieren, unterschiedliche Freizeitinteressen, unterschiedliche Einstellung zu wichtigen Themen.

      Jahrelang hatten wir dann gar keinen kontakt, mittlerweile sind die Wunden etwas verheilt und wir unterhalten uns nett, wenn wir uns sehen. Aber eine richtige Freundschaft wird nie mehr draus.

      Wünsche dir alles Liebe

      Sara

      Hallo,

      mir ist ähnliches mit einer Freundin passiert. Wir haben zusammen eine Ausbildung gemacht und waren während dieser Zeit gut befreundet. Gingen mittags zusammen essen, und trafen uns auch abends und am Wochenende. Als sie nach der Ausbildung weg ging und ich später auch woanders arbeitete, hielt man Kontakt über Emails und SMS und wir haben uns ca. alle 2 Wochen getroffen.

      Irgendwann wurde der Kontakt von ihrer Seite aus weniger. Ohne, dass wir Streit hatten. Wir waren jahrelang befreundet und dann das. Habe ihr noch mehrmals SMS geschrieben und haben auch immer wieder Treffen geplant, aber sie hat sich dann nie gemeldet oder die Ausrede: krank, Verwandte haben Geburtstag usw. gebracht.

      Ich habe mich wirklich bemüht, die Freundschaft aufrecht zu erhalten und frage mich auch heute manchmal, was sie macht. Sie wohnt ja auch nur 5 km entfernt... Aber hinterher laufen werde ich ihr nicht.

      Ich habe einfach die Vermutung, dass sie eine andere Freundin gefunden hat und denkt, dass sie nun auf alte Freundschaften nicht mehr angewiesen ist. Vielleicht ist es bei deiner Freundin ja ähnlich.

    • So ist das Leben. Leider.

      Schließe das Kapitel ab. Mehr kannst du nichts tun.

      LG
      Melli

      Hallo ihr Lieben,

      danke nochmal für eure Antworten!
      Melli hat wohl recht.
      Es ist wäre mir halt leichter gefallen, die Geschichte abzuhaken, wenn ich den Grund wenigstens ahnen könnte.
      Was mich wundert ist, dass sie ohne um die Freundschaft zu kämpfen, sprich mit mir zu reden, die ganzen Jahre wegschmeißt. Sie hat außer mir keine Freundin (ist eigentlich ein sehr zurückhaltender Mensch) und es gab auch nie einen Streit.
      Allerdings hatte sie immer schon gewisse Vorurteile (anderen) Alleinerziehenden gegenüber. Da war schon mal was mit einer Nachbarin, mit der sie sich dann plötzlich nicht mehr verstand. Jedoch hat sie eigentlich immer ihre Meinung gesagt. #kratz
      Schade wäre es, wenn dadurch die weitere Freundschaft von unseren Töchtern behindert würde.
      Sie gehen inzwischen in die selbe Schule (sehen sich da also oft) und haben seit kurzem auch Chat-Kontakt miteinander.
      Dadurch wurde ich ja erst wieder an die ganze Sache erinnert.
      Bin mal gespannt, wie das dann funktionieren soll, wenn die andere Mama vielleicht dagegen ist.
      Ich werde jedenfalls die Freundschaft der Mädels unterstützen, egal ob es meiner Ex-Freundin recht ist oder nicht.#schmoll
      Schönen Sonntag noch!
      LG Andrea

      ääähm,

      das i s t vom dritten Satz nach der Anrede bitte streichen. #hicks
      Danke!

Top Diskussionen anzeigen