Auskunft im Krankenhaus

    • (1) 31.10.07 - 12:52

      Hallo!

      Mein Opa liegt zur Zeit im Krankenhaus auf der Intensievstation.
      Wir wohnen 500 Km entfernt und somit kann man nicht einfach mal kurz hinfahren.
      Wie ist es, wenn ich im krankenhaus anrufe?
      Bekomme ich dann Auskunft über mein Opa? Mein Mann meint nicht, denn ich bin schon Verwandschaft zweiten Grades und da bekommt man keine Info.

      ich würde mich über eine Antwort freuen.
      Liebe Grüße
      Poldie, die angst um ihren Opa hat

      • Hallo!

        Wenn du glück hast erwischt du jemanden der sich net an die schweigepflicht hält.........

        Rechtlich und so machen es eben dementsprechend die Kh, darf am Telefon KEINE Auskunft gegeben werden, und das generell, da man ja nicht wissen kann wer dran ist.

        Man kann dir dann nur so lari fahri aussagen machen wie:den umständen entsprechend.

        Das alles hat aber nichts mit dem Verwandschaftsgrad zutun.

        Am telefon gibt es erst auskunft,wenn das Personal eben den Angehörigen kennt.

        Man wird dich auf deine eltern oder eben deine Oma oder so verweisen,das du dich eben bei denen erkundigen sollst, da die ihn besuchen.

        Ist doof, is taber so.

        Aber dafür ist es auch so, das so ganz weite bekannte halt auch keinen Aukunft bekommen, was es auch immer mal wieder gibt.

        Lieben Gruß, Suggi

        • Hallo!

          Ich danke dir für deine Antwort!!
          Ich hatte nämlich schon meine Oma angerufen, aber die traut sich nicht da anzurufen. Und somit wußte sie auch nichts neues.
          Denn es steht kritisch um ihn (ich denke das sagt ja schon das Wort Intensiv) und meine Mutter ist zur Arbeit.

          ich weiß, das meine Mutter heute Nachmittag ins Krankenhaus fährt, aber ich wollte wissen, ob er die Nacht überstanden hat.
          Dann muß ich mich gedulden, auch wenn es sehr schwer fällt.

          Nochmals vielen Dank!!!!
          Poldie

      Hallo!
      Gebe meiner Vorschreiberin Recht, da kann ich nicht mehr hinzufügen.
      Mein Vater lag aber auch mal auf der Intensiv ( ist sogar mein Stiefvater ) und ich habe aus Sorge auch angerufen, da hab ich Gllück gehabt, durfte sogar mit ihm sprechen. Ist das bei Deinem Opa auch möglich? Dann stellt sich ja die Frage wg. der Schweigepflicht nicht, ansonsten würde ich trotzdem anrufen, versuchen kann man es.
      LG und Alles Gute für Deinen Opa
      Sandra

      • Hallo!

        Entschuldige das ich erst jetzt antworte!
        Leider kann man nicht mit ihm selber reden, denn er hat ein Schlafmittel bekommen und kriegt deshalb nichts mit und ist nicht ansprechbar.
        Meine Mutter wollte heute Nachmittag in die Klinik fahren und mich anrufen, wenn sie wieder da ist.
        Ich hoffe, das sie bald anruft und ich somit weiß, ob es ihm besser geht.

        Ich will ihm doch noch sagen können, das sein 4 Urenkelkind unterwegs ist!!!!!
        Inzwischen bereue ich es solange verschwiegen zu haben, denn aus der Familie weiß fast keiner etwas von der Schwangerschaft.

        Danke für deine Antwort.
        Liebe Grüße
        Poldie, 17 SSW

Top Diskussionen anzeigen